Traktorenlexikon: Massey Ferguson MF 377

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Massey Ferguson“
Massey Ferguson MF 377 (A)
MF 377 Bjh 1988 mit Frontlader.jpg
Basisdaten
Hersteller/Marke: Massey Ferguson
Modellreihe: 307er-Baureihe
Modell: MF 377 (A)
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1987–1994
Maße
Eigengewicht: 3.140 (A: 3.500) kg
Länge: 3.960 mm
Breite: 2.060 mm
Höhe: 2.640 mm
Radstand: 2.409 (A: 2.390) mm
Spurweite: vorne: A: 1.420-2.060 mm
hinten: 1.520-2.010 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 4.200 (A: 4.300) mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-18 ASF (A: 12.4 R 24 AS)
hinten: 13.6 R 36 AS (A: 16.9 R 30 AS)
Motor
Nennleistung: 45,6 kW, 62 PS
Nenndrehzahl: 2.200/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 3.866 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heck- oder Allradantrieb
Getriebe: 24V/12R
Höchstgeschwindigkeit: 30 oder 40 km/h

Die von Landini gebaute 307er-Baureihe rangierte leistungsmäßig im Bereich der 303er-Baureihe. Dafür war die 307er-Baureihe komfortabler gehalten. Als Einstiegsmodell war der MF 377 das einzige Modell das es als Heck- und Allradantrieb gab. Alle anderen Modelle dieser Baureihe waren in Deutschland nur als Allrad-Ausführung erhältlich. In blauer Lackierung wurde der MF 377 als Landini 6880 vermarktet.


Motor[Bearbeiten]

  • Perkins, Typ: A 4.236, stehender wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzung, CAV-Fliehkraft-Verstellregler, kopfgesteuerten Ventilen, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Fünfring-Leichtmetall-Kolben, CAV-Verteiler-Einspritzpumpe, Kolbenkühlung, trockene-auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, CAV-Düsenhalter, Fispa-Ölbadluftfilter mit Zyklon-Vorabscheider, CAV-Mehrloch-Einspritzdüsen, fünffach-gelagerte Kurbelwelle, Thermostarteinrichtung, zahnradgetriebener Nockenwelle und Lamellenkühler mit Lüfter.


  • Bohrung = 98,44 mm, Hub = 127 mm
  • Verdichtung = 16,1:1
  • Max. Drehmoment = 243 Nm bei 1.400 U/min.
  • Einspritzdruck = 175 bar


Kupplung[Bearbeiten]

  • Trockene und luftgekühlte Doppelkupplung der Lamellen & Kupplungsbau GmbH



Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes, synchronisiertes MF-Gruppen-Triebwerk mit Dreihebel-Bedienung, in der 40 km/h.- Ausführung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Unsynchronisiertes Gruppengetriebe mit drei Vorwärts- und einer Rückwärtsgruppe, in die Gruppen L-M-H und R unterteilt
  • Synchronisiertes Übersetzungsgetriebe mit zwei Stufen, in die Stufen L und S unterteilt (Overdrive)
  • Acht Geschwindigkeiten im Hauptarbeitsbereich von 4,1 bis 15,6 km/h
  • Synchronisierte Wendeschaltung


  • 24 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgänge


  • Optional als 30 km/h.- Ausführung


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten mit Bereifung 16.9 R 30 AS


  • Stufe-L:


"Gruppe-L"

  • 1.Gang = 1,4 km/h
  • 2.Gang = 2,3 km/h
  • 3.Gang = 2,9 km/h
  • 4.Gang = 4,2 km/h

"Gruppe-M"

  • 1.Gang = 3,5 km/h
  • 2.Gang = 5,4 km/h
  • 3.Gang = 6,9 km/h
  • 4.Gang = 10,1 km/h

"Gruppe-H"

  • 1.Gang = 8,5 km/h
  • 2.Gang = 13,4 km/h
  • 3.Gang = 16,9 km/h
  • 4.Gang = 24,9 km/h


  • Stufe-S:


"Gruppe-L"

  • 1.Gang = 1,7 km/h
  • 2.Gang = 2,7 km/h
  • 3.Gang = 3,5 km/h
  • 4.Gang = 5,1 km/h

"Gruppe-M"

  • 1.Gang = 4,2 km/h
  • 2.Gang = 6,5 km/h
  • 3.Gang = 8,3 km/h
  • 4.Gang = 12,2 km/h

"Gruppe-H"

  • 1.Gang = 10,3 km/h
  • 2.Gang = 16,1 km/h
  • 3.Gang = 20,4 km/h
  • 4.Gang = 30,1 km/h


  • Rückwärtsgruppe:


"Gruppe-L"

  • 1.Gang = 1,8 km/h
  • 2.Gang = 2,8 km/h
  • 3.Gang = 3,5 km/h
  • 4.Gang = 5,1 km/h

"Gruppe-M"

  • 1.Gang = 4,2 km/h
  • 2.Gang = 6,6 km/h
  • 3.Gang = 8,3 km/h
  • 4.Gang = 12,3 km/h

"Gruppe-H"

  • 1.Gang = 10,3 km/h
  • 2.Gang = 16,3 km/h
  • 3.Gang = 20,3 km/h
  • 4.Gang = 30,3 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Handhebel-betätigte, unabhängige Motorzapfwelle als Wegzapfwelle umschaltbar
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile
  • Zweifach schaltbar, 540 und 1.000 U/min.
  • Optional = 540 E und 1.000 U/min.


  • 540er-Zapfwelle:

Übersetzungsverhältnis = 3,6:1

  • 540 bei 1.944 U/min.- Motordrehzahl

Oder 611 U/min. mit Nenndrehzahl


  • 540 E-Zapfwelle:

Übersetzungsverhältnis = 2,55:1

  • 540 E bei 1.377 U/min.- Motordrehzahl

Oder 863 U/min. mit Nenndrehzahl


  • 1.000er-Zapfwelle:

Übersetzungsverhältnis = 1,9167:1

  • 1.000 U/min. bei 1.917 U/min.- Motordrezahl
  • 1.148 U/min. mit Nenndrehzahl



  • Optional mit unabhängigen-lastschaltbaren Frontzapfwelle
  • 1.000 U/min. bei 1.980 U/min.- Motordrehzahl


Bremsen[Bearbeiten]

  • Hydraulisch-betätigte, nasse Mehrscheibenbremse, auf die Differential-Seitenwellen wirkend, als Einzelradbremse zu verwenden

178 mm Lamellen-Durchmesser


  • Vorderradbremse bei Allradantrieb als Festsattelbremse ausgebildet, auf die Kardanwelle wirkend
  • Bremsscheibe mit 490 mm Durchmesser


  • Handhebel-betätigte Feststellbremse auf die Betriebsbremse wirkend


  • Optional mit Einkreis- oder Zweikreis-Druckluftbremsanlage

Anhängerbremse mit 140 bar


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte Vorderachse mit ausziehbaren Halbachsen


  • Mechanisch über Klauenkupplung betätigte, lastschaltbare Lenktrieb-Pendelachse mit zentraler Gelenkwelle

Max. Einschlagwinkel = 50°

  • Hydraulisch über Druckknopf betätigte Klauensperre, wird synchron mit hinterer Sperre geschaltet


Verstellbare Spurweite = 1.460 bis 2.060 mm


  • Hinterachse mit Kegelradgetriebe, Ritzel und Planetenendantrieben
  • Pedal-betätigte, lastschaltbare Klauen-Differentialsperre

Verstellbare Spurweite = 1.520 bis 2.010 mm


Lenkung[Bearbeiten]

"Heckantrieb-Variante"


  • Hydrostatische Danfoss-Lenkung, Typ: Orbitrol-80 OSPC mit Turolla-Pumpe, Typ: TFA/211 S
  • Ein doppeltwirkender Gleichlaufzylinder mit 45 mm Durchmesser und 165 mm Kolbenhub
  • Förderleistung = 24,8 l/min. bei 120 bar


"Allrad-Variante"

  • Hydrstatische Danfoss-Lenkung, Typ: Orbitrol-100 OSPC mit Turolla-Pumpe, Typ: TFA/211 S
  • Ein doppeltwirkender Gleichlaufzylinder mit 57 mm Durchmesser und 200 mm Kolbenhub
  • Förderleistung = 24,8 l/min. bei 150 bar


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer MF-Regel-Kraftheber mit mechanischer Oberlenkerregelung
  • Ein einfachwirkender Hubzylinder mit 100 mm Kolbendurchmesser und 127 mm Kolbenhub
  • Optional zwei Zusatz-Hubzylinder
  • Sicherheitsventil des Zylinders auf 190 bar eingestellt
  • Dreipunktkupplung der Kategorie II mit Schnellkuppler und Seitenstabilisierung


Funktionen:

  • Heben, Senken und Transport- und Schwimmstellung
  • Tiefen-, Reaktions-, Misch- und Positionsregelung


  • Open Center mit Sundstrand-Turolla-Hydraulikpumpe, Typ: TFA/211 S

Max. Fördermenge = 37 l/min. bei 175 bar


  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 2.400 kg, mit Zusatzzylinder = 3.650 kg


  • Optional mit Fronthubwerk
  • Dreipunktkupplung der Kategorie II


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Serienmäßig ein einfach- und doppel wirkendes Steuergerät


  • Optional bis zu drei einfach- und doppelt wirkende Zusatz-Steuergeräte


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie, 12 V-100 Ah (510 A)
  • Lucas-Anlasser, Typ: 12 V-2,5 kW
  • Lucas-Lichtmaschine, Typ: 12 V-500 W


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

"Heckantrieb-Variante"

  • Länge über alles = 3.960 mm
  • Breite bei kleinster Spurweite = 1.967 mm
  • Höhe über Kabine = 2.640 mm
  • Radstand = 2.409 mm


  • Leergewicht = 3.140 kg



"Allrad-Variante"

  • Länge über alles = 3.960 mm
  • Breite bei kleinster Spurweite = 2.060 mm
  • Höhe über Kabine = 2.640 mm
  • Radstand = 2.390 mm


  • Leergewicht = 3.500 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung der Heckantrieb-Variante:

  • Vorne = 9.00-16 AS Front
  • Hinten = 16.9 R 38 AS

Optional:

  • Vorne = 7.50-18, 7.50-16 und 7.50-20 AS Front
  • Hinten = 14.9 R 38, 16.9 R 34, 480/70 R 34, 520/70 R 34 und 18.4 R 34 AS


Standardbereifung der Allrad-Variante:

  • Vorne = 14.9 R 24 AS
  • Hinten = 16.9 R 38 AS

Optional:

  • Vorne = 13.6 R 24, 380/70 R 24 und 420/70 R 24 AS
  • Hinten = 14.9 R 38, 16.9 R 34, 480/70 R 34, 520/70 R 34 und 18.4 R 34 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 102,0 l
  • Motoröl = 8,5 l
  • Kühlsystem = 22,0 l
  • Triebwerk + Hydraulik = 33,0 l
  • Allrad-Vorderachse = 5,8 l
  • Endantriebe je 1,4 l
  • Lenkung = 2,3 l
  • Endantrieb-Hinterachse je 4,2 l


Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Auf Silentblöcken gelagerte, integrierte Komfortkabine mit ebenem Boden, körpergerechtem Komfortsitz, hängenden Pedalen, schallisoliert (79 dB A), getönten Scheiben, dreistufigem Heizungs- und Belüftungsgebläse, ausstellbaren Seitenscheiben, Dachluke, ausstellbarer Heckscheibe, Betriebsstundenzähler, Traktormeter, Sicherheitsstartvorrichtung, Ampèremeter, Öldruckanzeige, Kraftstoffanzeige, Arbeitsscheinwerfer und Scheiben-Waschanlage


  • Optional mit ausstellbarer Frontscheibe, Radio und Klimaanlage

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Zusatz-Steuergeräte
  • Frontgewichte
  • Druckluftbremse
  • Zugpendel
  • Lange Ackerschiene
  • Frontzapfwelle
  • Fronthubwerk
  • Ausstellbare Frontscheibe
  • Radio
  • Klimaanlage

Literatur[Bearbeiten]

  • Massey Ferguson-Das Typenbuch (Albert Mößmer) Seite 120


Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Massey Ferguson“