Traktorenlexikon: Massey Ferguson MF 5435

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Massey Ferguson“
AGCO-Massey Ferguson MF 5435 (A)
Massey Ferguson MF 5435
Basisdaten
Hersteller/Marke: AGCO-Massey Ferguson
Modellreihe: 5400er-Baureihe
Modell: MF 5435 (A)
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 2003–2011
Maße
Eigengewicht: 3.945 (A: 4.235) kg
Länge: 4.220 mm
Breite: 2.014 mm
Höhe: 2.706 mm
Radstand: 2.463 mm
Bodenfreiheit: 464 mm
Spurweite: vorne: 1.345-2.217 (A: 1.357-1.646) mm
hinten: 1.518-1.703 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3.700 (A: 4.220) mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-16 ASF (A: 14.9 R 24 AS)
hinten: 18.4 R 34 AS
Motor
Nennleistung: 61,1/67,7 kW, 83/92 PS
Nenndrehzahl: 2.200/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 4.400 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heck- oder Allradantrieb
Getriebe: 16V/16R
Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h

Das zweite Modell der 5400er-Baureihe war der MF 5435, der abgesehen von seinem Turbolader und damit verbundenen Motorleistung, mit seinem kleineren Bruder identisch war. Auch dieser Schlepper war als flexibel einsetzbarer Traktor für mittelgroße Betriebe konzipiert. Die Überarbeitung des Motors erfolgte im Jahr 2008, wodurch die Abgaswerte verbessert wurden.


Motor[Bearbeiten]

  • Perkins, Typ: 1104 C-44, (Tier-II) stehender wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzung, Zweiventiltechnik, mechanischer BOSCH-Fliehkraft-Verstellregler, hängende Ventile, CATERPILAR-Kraftstoffpumpe, Druckumlaufschmierung mittels zahnradgetriebener Zahnringpumpe, Fünfring-Leichtmetall-Kolben, BOSCH-Verteiler-Einspritzpumpe, Ölkühler, automatische Kraft-Luft-Gemischregelung, auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, MANN & HUMMEL-Trockenluftfilter mit Vorfilter, DELPHI-Mehrloch-Einspritzdüsen, fünffach-gelagerte Kurbelwelle, Thermostarteinrichtung, zahnradgetriebener Nockenwelle, Perkins-Turbolader und Lamellenkühler mit Lüfter.


  • Nennleistung = 83 PS bei 2.200 U/min.
  • Bohrung = 105 mm, Hub = 127 mm
  • Verdichtung = 19,3:1
  • Max. Drehmoment = 300 Nm bei 1.400 U/min.
  • Geregelter Drehzahlbereich = 950 bis 2.350 U/min.
  • Einspritzdruck = 290 + 5 bar
  • Einspritzmenge = 64,2 bis 64,5 mm³/Hub und Nenndrehzahl


  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: R-927
  • DELPHI-Mehrloch-Düse, Typ: 2645 K 13
  • Perkins-Turbolader, Typ: P/MZ
  • MANN & HUMMEL-Trockenluftfilter, Typ: 3780 644 M 2
  • Kühler-Lüfter mit sieben Blätter und 502 mm Durchmesser


Ab 2008:

  • Perkins, Typ: 1104 D-44 TA, (Tier-III) stehender, wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Turbomotor mit CommonRail-Technik, Ölkühler, zahnradgetriebener Zahnringölpumpe, fünffach-gelagerter Kurbelwelle, Mehrloch-Einspritzdüsen, hängende Ventile, zahnradgetriebene Nockenwelle, Leichtmetall-Kolben, Zentrifugal-Wasserpumpe, automatische Kraft-Luft-Gemischregelung, Drehzahlregler, Querstrom-Zylinderkopf, Vierventiltechnik, Lamellenkühler mit Lüfter und Turbolader mit Ladeluftkühlung


  • Nennleistung = 92 PS bei 2.200 U/min.
  • Max. Leistung = 96 PS bei 2.000 U/min.
  • Bohrung = 105 mm, Hub = 127 mm
  • Verdichtung = 18,2:1
  • Drehmomentanstieg = 15 % bei 36 % Drehzahlabfall
  • Max. Drehmoment = 405 Nm bei 1.400 U/min.


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal- oder elektrohydraulisch-betätigte, nasse VALEO-Mehrscheiben-Kupplung
  • Fahrkupplung mit 230 mm Scheiben-Durchmesser
  • Zapfwellenkupplung mit 164 mm Scheiben-Durchmesser



Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes GIMA-Speedshift-Triebwerk, Typ: GBA-20 in der 40 km/h.- Ausführung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit vier Vorwärtsgängen
  • Synchronisiertes Gruppengetriebe mit zwei Gruppen, in die Gruppen Schildkröte und Hase unterteilt
  • Zweistufige Lastschaltung
  • Sieben Gänge im Hauptarbeitsbereich zwischen 4 und 12 km/h
  • Lastschaltbare Wendeschaltung


Ab 2008:

  • Im Ölbad laufendes MF-Dynashift-4 Triebwerk mit AutoTronic und Speedmatching-Funktion, in der 40 km/h.- Ausführung
  • Vier Lastschaltstufen und vier Gruppen
  • Wahlweise Bedienung ohne Kupplung mittels PowerControl-Hebel
  • Speedmatching zur automatischen Schaltung der optimalen Laststufe
  • Sechs Gänge im Hauptarbeitsbereich zwischen 4 und 12 km/h


  • 16 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgänge


Optional mit 8-Gang-Kriechgruppe

  • 24 Vorwärts- und 24 Rückwärtsgänge


Optional mit 16-Gang-Superkriechgruppe

  • 32 Vorwärts- und 32 Rückwärtsgänge



Gesamtübersetzung bis 2008:


"Gruppe-Schildkröte"


  • 1.Gang/Stufe-I = 251,92:1

1.Gang/Stufe-II = 199,32:1

  • 2.Gang/Stufe-I = 166,77:1

2.Gang/Stufe-II = 131,95:1

  • 3.Gang/Stufe-I = 120,52:1

3.Gang/Stufe-II = 95,36:1

  • 4.Gang/Stufe-I = 83,25:1

4.Gang/Stufe-II = 65,85:1


Rückwärtsgänge:


  • 1.Gang/Stufe-I = 259,26:1

1.Gang/Stufe-II = 205,13:1

  • 2.Gang/Stufe-I = 171,64:1

2.Gang/Stufe-II = 135,80:1

  • 3.Gang/Stufe-I = 124,04:1

3.Gang/Stufe-II = 98,14:1

  • 4.Gang/Stufe-I = 85,67:1

4.Gang/Stufe-II = 67,79:1


"Gruppe-Hase"


  • 1.Gang/Stufe-I = 62,82:1

1.Gang/Stufe-II = 49,70:1

  • 2.Gang/Stufe-I = 41,59:1

2.Gang/Stufe-II = 32,90:1

  • 3.Gang/Stufe-I = 30,05:1

3.Gang/Stufe-II = 23,78:1

  • 4.Gang/Stufe-I = 20,76:1

4.Gang/Stufe-II = 16,42:1


Rückwärtsgänge:


  • 1.Gang/Stufe-I = 64,65:1

1.Gang/Stufe-II = 51,15:1

  • 2.Gang/Stufe-I = 42,80:1

2.Gang/Stufe-II = 33,86:1

  • 3.Gang/Stufe-I = 30,93:1

3.Gang/Stufe-II = 24,47:1

  • 4.Gang/Stufe-I = 21,36:1

4.Gang/Stufe-II = 16,90:1


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten des Speedshift-Triebwerks mit Bereifung 18.4 R 34 AS


"Gruppe-Schildkröte"


  • 1.Gang/Stufe-I = 2,55 km/h

1.Gang/Stufe-II = 3,22 km/h

  • 2.Gang/Stufe-I = 3,85 km/h

2.Gang/Stufe-II = 4,87 km/h

  • 3.Gang/Stufe-I = 5,33 km/h

3.Gang/Stufe-II = 6,74 km/h

  • 4.Gang/Stufe-I = 7,72 km/h

4.Gang/Stufe-II = 9,76 km/h


Rückwärtsgänge:


  • 1.Gang/Stufe-I = 2,48 km/h

1.Gang/Stufe-II = 3,13 km/h

  • 2.Gang/Stufe-I = 3,74 km/h

2.Gang/Stufe-II = 4,73 km/h

  • 3.Gang/Stufe-I = 5,18 km/h

3.Gang/Stufe-II = 6,55 km/h

  • 4.Gang/Stufe-I = 7,50 km/h

4.Gang/Stufe-II = 9,48 km/h


"Gruppe-Hase"


  • 1.Gang/Stufe-I = 10,23 km/h

1.Gang/Stufe-II = 12,93 km/h

  • 2.Gang/Stufe-I = 15,45 km/h

2.Gang/Stufe-II = 19,54 km/h

  • 3.Gang/Stufe-I = 21,39 km/h

3.Gang/Stufe-II = 27,03 km/h

  • 4.Gang/Stufe-I = 30,96 km/h

4.Gang/Stufe-II = 39,15 km/h


Rückwärtsgänge:


  • 1.Gang/Stufe-I = 9,91 km/h

1.Gang/Stufe-II = 12,57 km/h

  • 2.Gang/Stufe-I = 15,02 km/h

2.Gang/Stufe-II = 18,98 km/h

  • 3.Gang/Stufe-I = 20,78 km/h

3.Gang/Stufe-II = 26,27 km/h

  • 4.Gang/Stufe-I = 30,09 km/h

4.Gang/Stufe-II = 38,03 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Elektrohydraulisch-betätigte, unabhängige und lastschaltbare Motorzapfwelle, auf Wunsch als gangabhängige Zapfwelle schaltbar
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile oder 1 3/8"- 21 teilig
  • Zweifach schaltbar, 540 und 1.000 U/min., auf Wunsch = 540 E und 1.000 E


540er-Zapfwelle mit Stummel 1 3/8"- 6 Keile und einer Übersetzung von 3,66:1


  • 540 bei 1.980 U/min.- Motordrehzahl

Oder 601 U/min. mit Nenndrehzahl


1.000er-Zapfwelle mit Stummel 1 3/8"- 21 teilig und einer Übersetzung von 2:1


  • 1.000 U/min. bei 2.000 U/min.- Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 44,5 kW

  • Oder 1.100 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 45,5 kW


Optional als Sparzapfwellen:

  • 540 E mit 1.534 U/min.- Motordrehzahl

Oder 661 U/min. mit Nenndrehzahl

  • 1.000 E mit 1.550 U/min.- Motordrehzahl

Oder 1.225 U/min. mit Nenndrehzahl


  • Optional elektrohydraulisch-betätigte, lastschaltbare Front-Zapfwelle
  • 1.000 U/min. bei 2.000 U/min.- Motordrehzahl


Bremsen[Bearbeiten]

  • Hydraulisch-betätigte, nasse Girling-Scheibenbremse, auf die Differential-Seitenwellen wirkend, als Einzelradbremse zu verwenden
  • Automatische Allradzuschaltung als Vorderradbremse


  • Handhebel-betätigte Feststellbremse als Scheibenbremse ausgebildet, auf die Hinterräder wirkend


  • Optional Einkreis- und Zweikreis-Druckluftbremsanlage


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte Teleskop-Vorderachse

Verstellbare Spurweite = 1.345 bis 2.217 mm


  • Oder hydraulisch-betätigte, lastschaltbare DANA-Lenktrieb-Pendelachse, Typ: AG-85 mit zentraler Gelenkwelle
  • Hydrolock-Differentialsperre (Gleichzeitige Aktivierung mit hinteren Differentialsperre)


Verstellbare Spurweite = 1.357 bis 1.646 mm


  • GIMA-Hinterachse, Typ: GTA 2021 mit Kegelradgetriebe, Ritzel und Planeten-Endtriebe
  • Per Knopfdruck-betätigte, lastschaltbare Klauen-Differentialsperre

Verstellbare Spurweite = 1.518 bis 1.703 mm


  • Vordere Achslast = 1.330 kg
  • Hintere Achslast = 2.615 kg


"Allrad"

  • Vordere Achslast = 1.590 kg
  • Hintere Achslast = 2.645 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische Danfoss-Lenkung, Typ: OSPC mit doppelt wirkenden Lenkzylinder
  • Open Center mit 100 cm³ bei 150 bar Betriebsdruck
  • Heckantrieb-Variante mit 125 cm³ bei 150 bar
  • Optional mit verstellbarer Lenksäule


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer MF-Regel-Kraftheber mit elektronischer Bosch-Unterlenkerregelung (EHR)
  • Zwei einfachwirkende Hubzylinder mit 66,0 mm Durchmesser
  • Sicherheitsventil des Hubzylinder auf 230 bar eingestellt
  • Dreipunktkupplung der Kategorie II mit Seitenstabilisierung und Schnellkuppler
  • Externe Bedienung am Heckkotflügel


Funktionen:

  • Heben, Senken und Transport- und Schwimmstellung
  • Automatische Tiefensteuerung, Reaktions-, Misch- und Positionsregelung


  • Konstant-Stromsystem mit max. 55,4 l/min. bei 156 bar

Ab 2008:

  • Pumpe-1 mit 42 l/min. und Pumpe-2 mit 57 l/min.
  • Pumpe-1 kombiniert mit High-Flow = 100 l/min. bei 200 bar


  • Leistung der Hydraulik = 14,4 kW
  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 5.000 daN


  • Optional mit Front-Hubwerk
  • Dreipunktkupplung der Kategorie II
  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 2.500 daN


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Zwei einfach- oder doppelt wirkende Zusatz-Steuergeräte
  • Optional bis zu vier einfach- und doppeltwirkende Steuergeräte mit Mengenteiler


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO


  • Zwei Batterien, 12 V-80 Ah
  • ISKRA-Anlasser, Typ: AZF (12 V-3,0 kW)
  • ISKRA-Lichtmaschine, Typ: AAK 5193 (14 V-120 A/1120 W)


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge über alles = 4.210 mm
  • Breite je nach Spurweite = 2.014 bis 2.550 mm
  • Höhe über Kabine = 2.706 mm
  • Radstand = 2.464 mm (Allrad = 2.463 mm)
  • Bodenfreiheit = 464 mm


  • Leergewicht = 3.945 kg
  • Allrad-Leergewicht = 4.235 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 7.560 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 7.50-16 AS Front (Allrad = 14.9-24 AS)
  • Hinten = 18.4-34 AS


Optional:

  • Vorne = 10.00-16 ASF (Allrad = 13.6 R 24 und 340/85 R 24 AS)
  • Hinten = 16.9 R 34 und 420/85 R 34 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 145,0 l (ab 2008 = 130,0 l plus optionalen Zusatztank = 70,0 l)
  • Motoröl = 7,5 l
  • Kühlsystem = 25,0 l
  • Triebwerk = 74,0 l
  • Hydraulik = 62,0 l
  • Allrad-Vorderachse = 5,5 l
  • Endantriebe je 0,9 l


Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Staub- und schallisolierte, sowie gummigelagerte MF-Sicherheitskabine mit getönten Scheiben, körpergerechter-verstellbarer Fahrersitz, hängende Pedale, vierstufiges Heizung- und Belüftungsgebläse, Betriebsstundenzähler, ausstellbare Seiten- und Heckscheibe, arretierbare Glastüren, Sicherheitsstartvorrichtung, Amperemeter, Öldruckanzeige, Kraftstoffanzeige, Arbeitsscheinwerfer und zweistufiger Scheibenwischer


  • Optional mit Freisicht-Motorhaube, LoProfil-Kabine, Visio-Glasdach oder Fahrerplattform, Radio-CD, ausstellbare Frontscheibe, klappbarer Beifahrersitz, Klimaanlage, pneumatisch-gefederter Fahrersitz, Heckscheibenwischer, Dachluke, einstellbare Lenksäule und Zusatz-Arbeitsscheinwerfer


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Zusatz-Steuergeräte
  • Frontgewichte
  • Druckluftbremse
  • Zugpendel
  • Frontzapfwelle
  • Fronthubwerk
  • Klimaanlage
  • Freisicht-Motorhaube
  • Fahrerplattform mit Überrollbügel
  • Visio-Dach
  • Ausstellbare Frontscheibe
  • Heck-Wisch-Waschanlage
  • Zusatz-Arbeitsscheinwerfer
  • Dachluke
  • Radio-CD
  • Klappbare Beifahrersitz
  • Pneumatisch-gefederter Fahrersitz
  • Pneumatisch-gefederte Kabine
  • Einstellbare Lenksäule
  • High-Flow-Hydraulik
  • Kriech- oder Superkriechgänge
  • Sparzapfwelle
  • Wegzapfwelle


Literatur[Bearbeiten]

  • Massey Ferguson-Das Typenbuch (Albert Mößmer) Seite 154


Quellen[Bearbeiten]

  • profi-Schleppermarkt von 1988 bis 2012
  • Cemagref-machines agricoles (Test-Nr. 14670)


Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Massey Ferguson“