Traktorenlexikon: Massey Ferguson MF 8170

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Massey Ferguson“
AGCO-Massey Ferguson MF 8170 A
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: AGCO-Massey Ferguson
Modellreihe: 8100er-Baureihe
Modell: MF 8170 A
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1998–1999
Maße
Eigengewicht: 9.740 kg
Länge: 5.240 mm
Breite: 2.518 mm
Höhe: 3.041 mm
Radstand: 3.075 mm
Bodenfreiheit: 510 mm
Spurweite: vorne: 1.686-2.060 mm
hinten: 1.588-1.960 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 6.000 mm
Standardbereifung: vorne: 600/70 R 28 AS
hinten: 650/85 R 38 AS
Motor
Nennleistung: 169,3 kW, 230 PS
Nenndrehzahl: 2.200/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 8.419 cm³
Drehmomentanstieg: 45 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allradantrieb
Getriebe: 18V/8R
Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h

Im Jahr 1998 ergänzt Massey Ferguson mit zwei zusätzlichen Schleppern, die 8100er-Baureihe nach oben. Dabei überschreitet Massey Ferguson die magische 200 PS-Grenze. Allerdings reduziert sich die Ganganzahl auf achtzehn Vorwärts- und neun Rückwärtsgänge. Der MF 8170 stand noch ein Jahr im 8100er-Programm, bevor er nahtlos in die Nachfolge-Baureihe überging.


Motor[Bearbeiten]

  • VALMET, Typ: 645 TCC stehender wassergekühlter Viertakt-Sechszylinder-Reihen-Turbomotor mit Direkteinspritzung, mechanischer BOSCH-Fliehkraft-Verstellregler, kopfgesteuerten Ventilen, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, CAV-Kraftstofffilter, Fünfring-Leichtmetall-Kolben, BOSCH-Verteiler-Einspritzpumpe, nasse Zylinderlaufbuchsen, DONALDSON-Trockenluftfilter mit Zyklon-Vorabscheider, STANADYNE-Mehrloch-Einspritzdüsen, siebenfach-gelagerte Kurbelwelle, Thermostarteinrichtung, zahnradgetriebener Nockenwelle, SCHWITZER-Abgasturbolader mit Ladeluftkühlung und Viscolüfter.


  • Bohrung = 111 mm, Hub = 145 mm
  • Verdichtung = 17,5:1
  • Arbeitsdruck = 11,7 daN/cm²
  • Max. Drehmoment = 985 Nm bei 1.400 U/min.
  • Drehmomentanstieg = 45 % bei 36 % Drehzahlabfall
  • Geregelter Drehzahlbereich = 1.100 bis 2.350 U/min.
  • Anfahrdrehmoment = 92 % bezogen aud 1.000 U/min.
  • Einspritzdruck = 278 bar
  • Einspritzmenge = 137 mm³/Hub und Nenndrehzahl
  • Max. Ladedruck = 1,3 bar


  • BOSCH-Einspritzpumpe, Typ: PES 6 P 120 A 320 RS
  • SCHWITZER-Turbolader, Typ: S 2 B
  • DONALDSON-Trockenluftfilter, Typ: 3786 386 M 91
  • Kühler-Lüfter mit zehn Blätter und 650 mm Durchmesser


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte, hydraulische GIMAN-Lamellenkupplung

Zehn Lamellen mit 149 mm Durchmesser


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes FUNK-Powershift-Triebwerk, Typ: AG-250 in der 40 km/h.- Ausführung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit Umkehr-Vorrichtung


  • 18 Vorwärts- und 8 Rückwärtsgänge



Gesamtübersetzung:


  • 1.Gang = 334,49:1
  • 2.Gang = 259,67:1
  • 3.Gang = 200,69:1
  • 4.Gang = 176,14:1
  • 5.Gang = 155,80:1
  • 6.Gang = 136,74:1
  • 7.Gang = 120,42:1
  • 8.Gang = 105,68:1
  • 9.Gang = 93,48:1
  • 10.Gang = 82,04:1
  • 11.Gang = 72,23:1
  • 12.Gang = 63,41:1
  • 13.Gang = 56,07:1
  • 14.Gang = 49,23:1
  • 15.Gang = 43,34:1
  • 16.Gang = 33,64:1
  • 17.Gang = 26,00:1
  • 18.Gang = 20,19:1


"Rückwärtsgänge"

  • 1.Gang = 334,49:1
  • 2.Gang = 200,69:1
  • 3.Gang = 176,14:1
  • 4.Gang = 120,42:1
  • 5.Gang = 105,68:1
  • 6.Gang = 72,23:1
  • 7.Gang = 63,41:1
  • 8.Gang = 43,34:1


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten mit Bereifung 650/85 R 38 AS



  • 1.Gang = 2,39 km/h
  • 2.Gang = 3,08 km/h
  • 3.Gang = 3,99 km/h
  • 4.Gang = 4,54 km/h
  • 5.Gang = 5,14 km/h
  • 6.Gang = 5,85 km/h
  • 7.Gang = 6,65 km/h
  • 8.Gang = 7,57 km/h
  • 9.Gang = 8,56 km/h
  • 10.Gang = 9,76 km/h
  • 11.Gang = 11,08 km/h
  • 12.Gang = 12,62 km/h
  • 13.Gang = 14,27 km/h
  • 14.Gang = 16,26 km/h
  • 15.Gang = 18,47 km/h
  • 16.Gang = 23,79 km/h
  • 17.Gang = 30,78 km/h
  • 18.Gang = 39,64 km/h


"Rückwärtsgänge"

  • 1.Gang = 2,39 km/h
  • 2.Gang = 3,99 km/h
  • 3.Gang = 4,54 km/h
  • 4.Gang = 6,65 km/h
  • 5.Gang = 7,57 km/h
  • 6.Gang = 11,08 km/h
  • 7.Gang = 12,62 km/h
  • 8.Gang = 18,47 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Elektrohydraulisch-betätigte, unabhängige und lastschaltbare Motorzapfwelle mit Anlaufkontrolle
  • Wechselbarer Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (540er) oder 1 3/8"- 21 teilig (1.000er)
  • Dreifach schaltbar, 540/540 E und 1.000 U/min.


Übersetzung der 540er-Zapfwelle = 3,69:1

  • 540 bei 1.993 U/min.- Motordrehzahl

Oder 596 U/min. mit Nenndrehzahl

  • 540 E bei 1.445 U/min.- Motordrehzahl

Oder 825 U/min. mit Nenndrehzahl


Übersetzung der 1.000er-Zapfwelle = 2,091:1

  • 1.000 U/min. bei 2.091 U/min.- Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 160,0 kW

  • Oder 1.052 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 156,7 kW


  • Optional elektrohydraulisch-betätigte, lastschaltbare Front-Zapfwelle
  • 1.000 U/min. bei 2.040 U/min.- Motordrehzahl


Bremsen[Bearbeiten]

  • Hydraulisch-betätigte, nasse Girling-Doppelscheibenbremse, auf die Differential-Seitenwellen wirkend, als Einzelradbremse zu verwenden
  • Automatische Allradzuschaltung als Vorderradbremse
  • Handhebel-betätigte Feststellbremse als Lamellenbremse ausgebildet, auf die Hinterräder wirkend


  • Optional Einkreis- und Zweikreis-Druckluftbremsanlage


Achsen[Bearbeiten]

  • Elektrohydraulisch-betätigte, lastschaltbare CARRARO-Lenktrieb-Pendelachse, Typ: AG-280 mit zentraler Gelenkwelle
  • Elektrohydraulisch-betätigte Klauen-Differentialsperre

Verstellbare Spurweite = 1.686 bis 2.060 mm


  • MF-Hinterachse, Typ: GPA-30 mit Kegelradgetriebe, Ritzel und Planeten-Endtrieben
  • Elektrohydraulisch-betätigte, lastschaltbare Klauen-Differentialsperre

Verstellbare Spurweite = 1.588 bis 1.960 mm


  • Vordere Achslast = 4.020 kg
  • Hintere Achslast = 5.775 kg



Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische DANFOSS-Lenkung, Typ: OSPC-LSD mit doppelt wirkenden Lenkzylinder

Förderleistung = 200 cm³ bei 150 bar


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer MF-Regel-Kraftheber mit elektronischer Bosch-Unterlenkerregelung (EHR)
  • Zwei einfachwirkende Hubzylinder mit 105 mm Durchmesser
  • Sicherheitsventil des Hubzylinder bei geschlossenem System auf 230 bar eingestellt
  • Dreipunktkupplung der Kategorie III mit Seitenstabilisierung und Schnellkuppler


Funktionen:

  • Heben, Senken und Transport- und Schwimmstellung
  • Senkgeschwindigkeit, Hubhöhe, Schnelleinzug und Schwingungstilgung (ATC)
  • Tiefensteuerung, Zugkraft-, Misch- und Lageregelung


  • Druck- und stromgeregeltes-System mit Axialkolbenpumpe
  • Max. Fördermenge = 118,2 l/min. bei 189 bar oder 108,0 l/min. bei 127 bar
  • Leistung der Hydraulik = 22,9 kW


  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 9.900 kg


  • Optional mit Front-Hubwerk
  • Dreipunktkupplung der Kategorie II


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Zwei einfach- oder doppeltwirkende Zusatz-Steuergeräte beim Konstant-Stromsystem
  • Drei einfach- oder doppeltwirkende Zusatz-Steuergeräte beim Load-Sensing-System


  • Optional bis zu vier Zusatz-Steuergeräte


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO


  • Zwei Batterien, 12 V-105 Ah
  • LUCAS-Anlasser, Typ: M 127 (3,6 kW)
  • VALEO-Lichtmaschine, Typ: 12 V-120 AMS (1680 W)


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge über alles = 5.240 mm
  • Breite je nach Spurweite = 2.518 bis 3.068 mm
  • Höhe über Kabine = 3.041 mm
  • Höhe über Auspuff = 3.068 mm
  • Radstand = 3.075 mm
  • Bodenfreiheit = 510 mm


  • Leergewicht = 9.740 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 15.500 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 600/70 R 28 AS
  • Hinten = 650/85 R 38 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 270,0 l plus 55,0 l Zusatztank
  • Motoröl = 19,0 l
  • Kühlsystem = 34,0 l
  • Triebwerk incl. Hydraulik = 160,0 l
  • Vorderachse = 10,0 l
  • Endantriebe-Vorderachse = 4,0 l


Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Staub- und schallisolierte (74 dB A), sowie gummigelagerte MF-Sicherheitskabine, Typ: 4002 A 9 mit ebenen Boden, getönten Scheiben, körpergerechter-verstellbarer Luftfedersitz, hängende Pedale, gepolsterter Beifahrersitz, verstellbares Lenkrad, dreistufiges Heizung- und Belüftungsgebläse, Klimaanlage, Betriebsstundenzähler, ausstellbare Seiten- und Heckscheibe, arretierbare Glastüren, Dachluke, Sicherheitsstartvorrichtung, Zeituhr, Öldruckanzeige, Kraftstoffanzeige, zwei Doppel-Arbeitsscheinwerfer und zweistufiger Scheibenwischer


  • Optional mit Radio-CD, Glasdach und Zusatz-Arbeitsscheinwerfer


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Zusatz-Steuergeräte
  • Frontgewichte
  • Druckluftbremse
  • Zugpendel
  • Frontzapfwelle
  • Fronthubwerk
  • Glasdach
  • Radio-CD
  • Zusatz-Arbeitsscheinwerfer


Literatur[Bearbeiten]

  • Massey Ferguson-Das Typenbuch (Albert Mößmer) Seite 129


Quellen[Bearbeiten]

  • profi-Schleppermarkt von 1988 bis 2012


Weblinks[Bearbeiten]


Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Massey Ferguson“