Traktorenlexikon: Massey Ferguson TE 20

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Massey Ferguson“
Ferguson TE 20
Hohenheim0001.JPG
Basisdaten
Hersteller/Marke: Ferguson
Modellreihe: TE 20
Modell: TE 20
Bauweise: rahmenlose Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1946–1948
Stückzahl: 172.185
Maße
Eigengewicht: 1251 kg
Länge: 2920 mm
Breite: 1610 mm
Höhe: 1320 mm
Spurweite:
Standardbereifung: vorne: 4.00-19
hinten: 11.2-28
Motor
Nennleistung: 30 PS
Nenndrehzahl: 1750/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 1966 cm³
Kraftstoff: Benzin
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 4+1 unsynchronisiert
Höchstgeschwindigkeit:


TE 20 (TE = Traktor England)


Vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs erfand Harry Ferguson die Dreipunkt- Aufhängung, welche heute in jedem modernen Schlepper zu finden ist, und wollte sie in die David Brown Traktoren einbauen. Kurze Zeit später allerdings schloss er eine Kooperation mit Henry Ford, sodass die Fordson Traktoren mit seinem legenderen Entwicklungen ausgestattet wurden. Als dann bald Henry Ford Junior das Unternehmen übernahm, mit dem sich Harry Ferguson überhaupt nicht einig war. Aus diesem Grund trennte er sich von Ford und baute seine eigenen Traktoren unter dem Namen "Ferguson Ltd.". Seine Traktoren waren sehr wendig, vielseitig und beliebt, sodass sie nach dem Kriege einen unerhörten Erfolg verspürten. 1953 allerdings verkaufte der damals 69-jährige Ingenieur seine Firma an den kanadischen Hersteller Massey- Harris, sodass der Name dann Massey-Harris-Ferguson Ltd. lautete, was dann bald auf Massey Ferguson verkürzt wurde.


Der Ferguson TE 20 war der Zeit das einzige Modell, welches Ferguson Ltd. anbot, allerdings war das einzige auch eine sehr gute Konstruktion und durch seine Anspruchslosigkeit und Robustheit wurde er ca. 517.000 mal produziert. Es gab 16 verschieden Varianten von 1946 - 1956. Hier ist eine Liste mit den Varianten, dem dazugehörigen Motor und der Bauzeit:


   TE  20 Continental Z-120 Ottomotor                        1946-1948
   TEA 20 SMC 4 Zylinder Ottomotor                           1947-1956
   TEB 20 Continental Z-120 Ottomotor                        1946-1948
   TEC 20 Standard Ottomotor                                 1948-1956
   TED 20 TVO = Tractor vaporising oil [Öldampfverbrennung]  1949-1956
   TEE 20 TV0                                                1949-1956
   TEF 20 4-Zylinder Standard Diesel                         1951-1956
   TEH 20 Lampenöl Motor                                     1950-1956
   TEJ 20 Lampenöl Motor                                     1950-1956
   TEK 20 Vineyard Ottomotor                                 1952-1956
   TEL 20 TVO = Tractor vaporising oil [Öldampfverbrennung]  1952-1956
   TEM 20 Vineyard Lampenölmotor                             1952-1956
   TEP 20 Industrial Ottomotor                               1952-1956
   TER 20 TVO = Tractor vaporising oil [Öldampfverbrennung]  1952-1956
   TES 20 Lampenölmotor                                      1952-1956
   TET 20 Diesel - Industrial                                1952-1956


Nach 10 Jahren war der Traktor allerdings von der Konstruktion her unverändert geblieben und es stieg der Bedarf an einer Überholung. 1956 kam dann der FE 35 auf den Markt, der allerdings auch noch viele Teile des Ferguson TE's enthielt. Als Motoren war der Standard Ottomotor auf dem TEC mit etwas größerem Hubraum und dadurch eine Leistung von 35 PS, der Vierzylinder Standard Diesel aus dem TEF mit ebenfalls einer Hubraumvergrößerung auf 2258 cm³ und einem neuen Zylinderkopf von Harry Ricardo, der dann Standard 23c Motor hieß.

Motor[Bearbeiten]

  • wassergekühlter 4-Zylinder 4-Takt-Reihen-Ottomotor von Continental
  • Continental Z-120

Kupplung[Bearbeiten]

Getriebe[Bearbeiten]

  • 4+1 Getriebe unsynchronisiert

Geschwindigkeiten vorwärts 30-40km/h (durch schnellgang) und rückwärts[Bearbeiten]

Antrieb[Bearbeiten]

  • Hinterradantrieb

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • 540 U/min

Bremsen[Bearbeiten]

  • auf die Hinterräder wirkende Trommelbremsen

Achsen[Bearbeiten]

Lenkung[Bearbeiten]

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Ferguson Hydraulik
  • Hubkraft: Mit Contiental Motor: 350kg
  • Alle anderen Motoren: 450kg

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 6 Volt Anlage

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

     Länge .................. 2972 mm
     Breite: ................ 1630 mm
     Höhe: .................. 1320 mm
     Spurweite: .............  mm
     Radstand: ..............  mm
     Bodenfreiheit: ......... ca. mm
     Kleinster Wenderadius:
            mit Lenkbremse ..  mm
            ohne Lenkbremse .  mm

Eigengewicht[Bearbeiten]

  • 1130kg

Bereifung[Bearbeiten]

  • vorne: 4.00-19
  • hinten: 11-28
  • hinten: 9,5-32 pflege Bereifung

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Motoröl: 15W40 (6,57L)
  • Getriebeöl: 80W90 (30,28L)
  • Luftfilter: 15W40
  • Tank: 10 gal. ~ 37,9L

Verbrauch[Bearbeiten]

  • 8,6l/h

Kabine[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

Frontlader, 2-Schar Pflug, Mähbalken, uvm

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Massey Ferguson“