Traktorenlexikon: Mercedes-Benz U 120 (Vorserie) (Unimog-Baureihe 425)

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Mercedes-Benz“
Mercedes-Benz U 120
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Mercedes-Benz
Modellreihe: 425
Modell: U 120
Bauweise: Rahmenbauweise
Produktionszeitraum: 1975–1977
Maße
Eigengewicht: 5235 kg
Länge: 4750 mm
Breite: 2320 mm
Höhe: 2640 mm
Radstand: 2810 mm
Bodenfreiheit: 550 mm
Spurweite: 1840 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 6430 mm
Standardbereifung: vorne: 14,5-24 MPT
hinten: 14,5-24 MPT
Motor
Nennleistung: 87,8 kW, 120 PS
Nenndrehzahl: 2600/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 5675 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allrad
Getriebe: 8V/(R
Höchstgeschwindigkeit: 86 km/h

Mit dem U 120 erweiterte Mercedes-Benz die schwere Unimog-Serie. Auffällig an dieser Unimog-Reihe war die kantige Kabine mit der kaum abfallenden Motorhaube. Aber schon nach zwei Jahren wurde der U 120 durch den U 125 ersetzt.

Motor[Bearbeiten]

  • Daimler-Benz, OM 352 ( Baumuster: 353.960), wassergekühlter Viertakt-Sechszylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzung, Druckumlaufschmierung mit Zahnradpumpe, hängenden Ventilen, Reiheneinspritzpumpe, Mehrlocheinspritzdüsen, mechanischer Drehzahl-Verstellregler, Piclon-Trockenluftfilter mit Vorabscheider, Wasserumlaufkühlung mit Zweikreisthermostat und Lüfter mit sechs Blättern ( 515 mm Durchmesser ).
  • Bohrung = 97 mm, Hub = 128 mm
  • Verdichtung = 17:1
  • Max. Drehmoment = 358 Nm bei 1800 U/min.
  • Bosch-Kraftstoffpumpe, Typ: FP/KE 22 AD 112/2
  • Bosch-Drehzahlverstellregler, Typ: EP/RSV 350-1300 ABV 12920
  • Geregelter Drehzahlbereich = 700-2800 U/min.
  • Bosch-Reiheneinspritzpumpe, Typ: PSE 6 A 90 D 410 RS 2293
  • Max. Einspritzmenge = 57 mm²/Hub bei 2600 U/min.
  • Bosch-Mehrlocheinspritzdüsen, Typ: DLLA 150 S 187
  • Max. Einspritzdruck = 200 bar
  • Piclon-Trockenluftfilter, Typ: 45 585 92 104

Kupplung[Bearbeiten]

  • Zweischeiben-Trockenkupplung, Typ: DT 330/310 G
  • Pedalbetätigte hydraulische Fahrkupplung mit 330 mm Scheibendurchmesser
  • Pneumatisch hydraulisch über Servo-Handventil betätigte Zapfwellenkupplung mit 310 mm Scheibendurchmesser

Getriebe[Bearbeiten]

  • Daimler-Benz, Synchron-Wechselgetriebe mit druckluftgeschalteter Planetengruppenschaltung
  • Wechselgetriebe mit vier Gängen und weiteren vier Gängen durch Planetengruppenschaltung
  • 8 Vorwärts-und 8 Rückwärtsgänge
  • Optional mit Nachschalt-Planetengetriebe für Acker-und Kriechganggruppe
  • 16 Vorwärts-und 16 Rückwärtsgänge

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • Straßengruppe: 1.Gang = 9,2 km/h; 2.Gang = 12,8 km/h; 3.Gang = 17,4 km/h; 4.Gang = 23,8 km/h; 5.Gang = 33,3 km/h; 6.Gang = 46,3 km/h
  • 7.Gang = 63,2 km/h; 8.Gang = 86,1 km/h.
  • R-Straßengruppe: 1.Gang = 9,5 km/h; 2.Gang = 13,2 km/h; 3.Gang = 18,0 km/h; 4.Gang = 24,5 km/h; 5.Gang = 34,4 km/h; 6.Gang = 47,8 km/h;
  • 7.Gang = 65,2 km/h; 8.Gang = 88,9 km/h.
  • Ackergruppe: 1.Gang = 1,60 km/h; 2.Gang = 2,22 km/h; 3.Gang = 3,03 km/h; 4.Gang = 4,13 km/h; 5.Gang = 5,79 km/h; 6.Gang = 8,04 km/h;
  • 7.Gang = 10,97 km/h; 8.Gang = 14,96 km/h.
  • R-Ackergruppe: 1.Gang = 1,65 km/h; 2.Gang = 2,29 km/h; 3.Gang = 3,13 km/h; 4.Gang = 4,26 km/h; 5.Gang = 5,98 km/h; 6.Gang = 8,30 km/h;
  • 7.Gang = 11,33 km/h; 8.Gang = 15,43 km/h.
  • Kriechgänge: 1.Gang = 0,165 km/h; 2.Gang = 0,229 km/h; 3.Gang = 0,312 km/h; 4.Gang = 0,426 km/h; 5.Gang = 0,597 km/h; 6.Gang = 0,828 km/h;
  • 7.Gang = 1,131 km/h; 8.Gang = 1,541 km/h.
  • R-Kriechgänge: 1.Gang = 0,170 km/h; 2.Gang = 0,236 km/h; 3.Gang = 0,322 km/h; 4.Gang = 0,439 km/h; 5.Gang = 0,616 km/h; 6.Gang = 0,855 km/h;
  • 7.Gang = 1,167 km/h; 8.Gang = 1,590 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Unabhängige Motorzapfwelle, 1 3/4"-20 Keile
  • Wahlweise Stummel, 1 3/8"-6 Keile, 1 3/8"-21 Keile und 1 3/4"-6 Keile
  • Zweifach schaltbar, 540/1000 U/min.
  • 540 U/min. bei 2334 U/min.- Motordrehzahl oder 602 U/min. bei Nenndrehzahl
  • 1000 U/min. bei 2456 U/min.- Motordrehzahl oder 1058 U/min. bei Nenndrehzahl
  • Zapfwellenleistung der 540er-Zapfwelle = 73,2 kW bei 2334 U/min. oder 75,3 kW bei Nenndrehzahl
  • Zapfwellenleistung der 1000er-Zapfwelle = 74,3 kW bei 2456 U/min. oder 75,6 kW bei Nenndrehzahl
  • Optional mit Frontzapfwelle, gleiche Werte wie Heckzapfwelle

Bremsen[Bearbeiten]

  • Daimler-Benz, Zweikreisige hydraulische-druckluftverstärkte trockene Scheibenbremse ( Scheibendurchmesser = 380 mm )
  • Max. mittlere Verzögerung = 7,6 m/s² bei 235 N-Pedalkraft ( Bremsweg = 5,4 m bei 25 km/h.)
  • Mechanische Federspeicherbremse als Handbremse, auf Bremsscheiben der Hinterräder wirkend
  • Keine Lenkbremse vorhanden
  • Druckluftbremse mit zwei Behältern mit je 10 l Inhalt und 18 bar Druck
  • Optional mit WABCO-Bosch-Anhängerbremse als Ein-und/oder Zweileiteranlage ausgeführt

Achsen[Bearbeiten]

  • Vorderachse als Portalachse, pneumatisch unter Last zu-und abschaltbar
  • Antrieb über Gelenkwelle im Schubrohr mit Doppelgelenken in den Achsschenkeln
  • Kegelradgetriebe mit Ritzel und Tellerrad, Stirnradenduntersetzung
  • Kegelraddifferential mit Sperre
  • Hinterachse als Portalachse, Kegelradgetriebe mit Ritzel und Tellerrad
  • Antrieb über Gelenkwelle im Schubrohr, Stirnradenduntersetzung
  • Kegelraddifferential mit Sperre
  • Pneumatisch-lastschaltbare Differentialsperre, vorne und hinten
  • Zul. Achslast je Achse = 5300 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • Daimler-Benz, Kugelumlauf-Hydrolenkung mit eigenem Ölkreislauf
  • ZF-Flügelpumpe mit 12 l/min. bei 130 bar

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer Kraftheber in aufgelöster Bauweise mit Dreipunktgestänge der Kat. III ( Optional: Kat. II )
  • Doppelt wirkendes WABCO-Steuergerät
  • Hydraulische Transportsperre durch Senkdrossel
  • Zwei doppelt wirkende Arbeitszylinder mit 100 mm Bohrung und 200 mm Hub
  • WABCO-Zahnradpumpe, Typ: IPM 16 mit 54,1 l/min. bei 167 bar ( max. 200 bar )
  • Hydraulikleistung = 15,1 kW
  • Optional, Fronthubwerk in aufgelöster Bauweise Kat.II, an den ölkreislauf des Heckkrafthebers angeschlossen
  • Doppelt wirkendes WABCO-Steuergerät
  • Ein doppeltwirkender Arbeitszylinder mit 80 mm Bohrung und 175 mm Hub

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Ein doppeltwirkendes Steuergerät mit je zwei Zapfstellen, vorne und hinten
  • Wahlweise mit drei Steuergeräte mit je zwei Zapfstellen und einer drucklosen Rücklaufleitung, vorne und hinten

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Anlage, Bosch-Anlasser 12V-3 kW, Bosch Lichtmaschine 14V-35 A, Batterie 12V-110 Ah

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 4750 mm, breite = 2320 mm, höhe = 2640 mm mit Kabine
  • Wenderadius mit Allrad = 6690 mm / ohne Allrad = 6430 mm
  • Leergewicht = 5235 kg / zul. Gesamtgewicht = 9000 kg

Bereifung[Bearbeiten]

  • Serienbereifung an beiden Achsen = 14,5-24 MPT ( Felgen = 11,0x24 )
  • Wahlweise = 16/70-24 MPT

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 160 l
  • Motoröl = 13 l
  • Kühlsystem = 23 l
  • Wechselgetriebe mit Ackergruppe = 12 l
  • Hydraulik = 27 l
  • Differentiale je 2,5 l
  • Endantriebe je 0,6 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • 222 g/kWh bei 52,9 kW und 1750 U/min.

Kabine[Bearbeiten]

  • Daimler-Benz-Stahlkabine mit gefedertem Sitz, 87 dB(A)

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • www. dlg-test.de
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Mercedes-Benz“