Traktorenlexikon: Mercedes-Benz U 65 (Unimog-Baureihe 406)

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Mercedes-Benz“
Mercedes-Benz U65
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Mercedes-Benz
Modellreihe: 406
Modell: U65
Bauweise: Rahmenbauweise
Produktionszeitraum: 1963–1966
Maße
Eigengewicht: 2650 kg
Länge: 4050 mm
Breite: 2000 mm
Höhe: 2250 mm
Radstand: 2380 mm
Bodenfreiheit: 415 mm
Spurweite: 1536 mm vorne: 1820/1860 mm
hinten: 1820/1860 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 5300 mm
Standardbereifung: vorne: 10.5-20
hinten: 10.5-20
Motor
Nennleistung: 47,6 kW, 65 PS
Nenndrehzahl: 2550/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 4580 (ab 64: 5675) cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allrad
Getriebe: 6V/2R
Höchstgeschwindigkeit: 65 km/h

Als 1963 die 406-Baureihe eingeführt wurde, waren alle Modelle durchgängig mit Sechszylinder-Motoren ausgerüstet. Das Modell U 65 war Anfangs noch mit dem alten OM 312-Motor bestückt. Aber schon im Juni 1964 wurde dieser Motor gegen den neuen OM 352 ausgetauscht. Der U 65 mit Faltdach ist nach dem Baumuster 406.120 gefertigt und mit Stahlkabine nach dem Baumuster 406.121.

Motor[Bearbeiten]

  • Mercedes-Benz, wassergekühlter Viertakt-Sechszylinder-Reihen-Saugmotor mit Druckumlaufschmierung durch Zahnradpumpe, hängende Ventile, Bosch-Kraftstoffpumpe, Reiheneinspritzpumpe, mechanischem Fliehkraft-Verstellregler, Ölbadluftfilter, Druckkühlung mit Kurzschlußthermostat und Lüfter mit 11 Blättern ( 460 mm Durchmesser ).
  • Typ, OM 312 mit Vorkammer-Verfahren / Bohrung = 90 mm, Hub = 120 mm / Hubraum = 4580 ccm
  • Ab 6/1964 Typ, OM 352.919 mit Direkteinspritzung / Bohrung = 97 mm, Hub = 128 mm / Hubraum = 5675 ccm
  • Verdichtung = 17:1
  • Max. Drehmoment = 200 Nm bei 1600 U/min.
  • Bosch-Kraftstoffpumpe, Typ: FP/KE 22 AD 223/2
  • Bosch-Fliehkraftregeler, Typ: EP/RSV 350-1275 A 2 B 208 DL
  • Geregelter Drehzahlbereich = 700-2740 U/min.
  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: PES 6 A 80 C 410 RS 2085
  • Bosch-Einspritzdüsen, Typ: DLLA 150 S 187
  • Einspritzdruck = 200 bar

Kupplung[Bearbeiten]

  • Fichtel & Sachs, Einscheiben-Trockenkupplung, Typ: G 280
  • Wahlweise: Häussermann, Typ: DT 30

Getriebe[Bearbeiten]

  • Daimler-Benz, Synchron-Wechselgetriebe
  • Getriebe mit 6 Vorwärts-und 2 Rückwärtsgänge
  • Optional mit Dreistufenuntersetzungsgetriebe mit 6 Zwischengänge, 4 Kriechgänge, 4 Superkriechgänge und 6 Rückwärtsgänge
  • 20 Vorwärts-und 8 Rückwärtsgänge

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • Wechselgetriebe: 1.Gang = 4,33 km/h; 2.Gang = 7,88 km/h; 3.Gang = 14,49 km/h; 4.Gang = 26,30 km/h; 5.Gang = 42,50 km/h; 6.Gang = 64,90 km/h.
  • Rückwärtsgänge: 1.Gang = 3,23 km/h; 2.Gang = 5,86 km/h.
  • Zwischengänge: 1.Gang = 3,26 km/h; 2.Gang = 5,93 km/h; 3.Gang = 10,90 km/h; 4.Gang = 19,80 km/h; 5.Gang = 32,0 km/h; 6.Gang = 48,8 km/h.
  • Rückwärtsgänge: 1.Gang = 2,43 km/h; 2.Gang = 4,42 km/h.
  • Kriechgänge: 1.Gang = 0,74 km/h; 2.Gang = 1,34 km/h; 3.Gang = 2,47 km/h; 4.Gang = 4,48 km/h.
  • Rückwärtsgänge: 1.Gang = 0,55 km/h; 2.Gang = 1,0 km/h.
  • Superkriechgänge: 1.Gang = 0,080 km/h; 2.Gang = 0,146 km/h; 3.Gang = 0,270 km/h; 4.Gang = 0,490 km/h.
  • Rückwärtsgänge: 1.Gang = 0,060 km/h; 2.Gang = 0,109 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Getriebezapfwelle ( wahlweise Motorzapfwelle ), 1 3/4"-6 Keile, auf Wunsch 1 3/8"-6 Keile
  • 540 U/min. bei 2580 U/min.- Motordrehzahl oder 533 U/min. bei Nenndrehzahl
  • Zapfwellenleistung = 64,2 PS bei 2580 U/min. oder 65 PS bei Nenndrehzahl

Bremsen[Bearbeiten]

  • Luftunterstützte-hydraulische Simplex-Innenbackenbremse auf alle vier Räder wirkend
  • Handbremse, mechanisch als Stockbremse auf die Hinterräder wirkend
  • Keine Lenkbremse vorhanden
  • Optional mit Anhängerbremse als Ein-und Zweileitungsanlage ausgeführt

Achsen[Bearbeiten]

  • Daimler-Benz-Portalachsen vorne und hinten
  • Endantrieb mit Vorgelege
  • Pneumatisch geschaltetes Kegelraddifferential mit Sperre
  • Zul. Achslast je Achse = 3300 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydraulische ZF-Spindellenkung, Typ: 19/74
  • Optional, Daimler-Benz-Kugelumlauflenkung, Typ: L 2

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Westingshouse, hydraulischer Kraftheber Kat.II mit Keilriemen getriebener Zahnradpumpe
  • Zwei Doppelsteuergeräte für Heb-, Fest-, Druck-und Schwimmstellung
  • Ein doppeltwirkender Arbeitszylinder zum Heben und Drücken
  • Pumpen-Förderleistung = 40 l/min. bei 150 kp/cm²
  • Max. Hubkraft über den ganzen Hubbereich = 1635 kp

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Anlage
  • Bosch-Lichtmaschine, Typ: LJ/G 240/12-2400
  • Bosch-Anlasser, Typ: BNG 4/12 CR
  • Batterie, 12V-110 Ah

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 4050 mm, breite = 2000 mm, höhe = 2250 mm mit Verdeck
  • Leergewicht = 2650 kg / zul. Gesamtgewicht = 4500 kg
  • Spurweite je nach Bereifung = 1536 oder 1602 mm ( Mit Verstellfelgen = 1820 und 1860 mm )
  • Wenderadius bei Allrad = 5700 mm / ohne Allrad = 5300 mm

Bereifung[Bearbeiten]

  • Serienbereifung an beiden Achsen = 10,5-20
  • Optional = 12,5-20

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tank = 90 l
  • Motoröl = 9 l
  • Hydraulik = 18 l
  • Kühlsystem = 24 l
  • Ölbadluftfilter = 2 l
  • Getriebe = 7,5 l

Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • www.dlg-test.de
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Mercedes-Benz“