Traktorenlexikon: SAME Antares II 110

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „SAME“
SAME (S.L.H.) ANTARES II 110
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: SAME (S.L.H.)
Modellreihe: ANTARES II-Baureihe
Modell: ANTARES II 110
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1996–2000
Maße
Eigengewicht: 4.650 kg
Länge: 4.590 mm
Breite: 2.220 mm
Höhe: 2.805 mm
Radstand: 2.750 mm
Bodenfreiheit: 450 mm
Spurweite: vorne: 1.800-2.060 mm
hinten: 1.750-2.250 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3.650 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 5.500 mm
Standardbereifung: vorne: 14.9 R 30 AS
hinten: 18.4 R 38 AS
Motor
Nennleistung: 80,9 kW, 110 PS
Nenndrehzahl: 2.500/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 6.000 cm³
Drehmomentanstieg: 22 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasser-Ölkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allradantrieb
Getriebe: 24 V/24 R, 54 V/54 R und 72 V/72 R
Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h

Im Jahr 1996 erfolgte die Überarbeitung der ANTARES-Baureihe. Neben Verbesserungen bei der Motortechnik, wurden vor allem die Triebwerks-Ausführungen aktualisiert. Dabei wurde die zweistufige Lastschaltung gegen die dreistufige Lastschaltung getauscht. Die Nennleistung blieb dabei unverändert.


Motor[Bearbeiten]

  • SAME, Typ: 1000.6 A, stehender luft-ölgekühlter Viertakt-Sechszylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzung, hängenden Ventile, AC-CORONE-Kraftstoffpumpe, Leichtmetall-Kolben, FIAMM-Kraftstofffilter, Bosch-Einzel-Einspritzpumpe, elektronischer SLH-Drehzahlregler, nasse Zylinderlaufbuchse, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Bosch-Mehrloch-Einspritzdüsen, zahnradgetriebene Nockenwelle, Donaldson-Trockenluftfilter, siebenfach-gelagerte Kurbelwelle, auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Kolbenkühlung und Axialgebläse.


  • Bohrung = 105 mm, Hub = 115,5 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 16:1
  • Max. Drehmoment = 377 Nm bei 1.300 U/min.
  • Drehmomentanstieg = 22 % bei 48 % Drehzahlabfall
  • Geregelter Drehzahlbereich = 650 bis 2.710 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 181 bar


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, trockene S.L.H.-Einscheibenkupplung

330 mm Scheiben-Durchmesser


  • Elektrohydraulisch-betätigte, nasse Lamellenkupplung als Zapfwellenkupplung ausgebildet


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes, synchronisiertes S.L.H.-Wende-Getriebe, in der 40 km/h.- Ausführung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit sechs Gängen
  • Teilsynchronisiertes Gruppengetriebe mit vier Gruppen, in die Gruppen: LL-L-M und H unterteilt
  • Elektrohydraulisch-betätigtes Reduziergetriebe mit einer Reduzierung für jeden Gang
  • Synchronisierte Wendeschaltung


24 Vorwärts- und 24 Rückwärtsgänge


"Wahlweise:"

  • Im Ölbad laufendes, synchronisiertes S.L.H.-Wende-Lastschaltgetriebe, in der 30 km/h.- Ausführung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit sechs Gängen
  • Synchronisiertes Untersetzungsgetriebe, in einen langsamen und eine schnellen Bereich unterteilt
  • Elektrohydraulisch-betätigtes, dreistufiges unter Last schaltbares Getriebe, in die Stufen: Lo, Me und Hi unterteilt
  • Synchronisierte Wendeschaltung


54 Vorwärts- und 54 Rückwärtsgänge


"Optional:"

  • Im Ölbad laufendes, synchronisiertes S.L.H.-Wende-Lastschaltgetriebe, in der 30 km/h.- Ausführung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit sechs Gängen
  • Teilsynchronisiertes Gruppengetriebe mit vier Gruppen, in die Gruppen: LL-L-M und H unterteilt
  • Elektrohydraulisch-betätigtes, dreistufiges unter Last schaltbares Getriebe, in die Stufen: Lo, Me und Hi unterteilt
  • Synchronisierte Wendeschaltung


72 Vorwärts- und 72 Rückwärtsgänge


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

"Geschwindigkeiten des Triebwerk 72/72, mit Bereifung 18.4 R 38 AS


bei Motordrehzahl (U/min) 2.500
GRUPPE - LL/Lo
1.Gang 0,16 km/h
2.Gang 0,20 km/h
3.Gang 0,26 km/h
4.Gang 0,34 km/h
5.Gang 0,44 km/h
6.Gang 0,57 km/h
GRUPPE - LL/Me
1.Gang 0,19 km/h
2.Gang 0,24 km/h
3.Gang 0,31 km/h
4.Gang 0,40 km/h
5.Gang 0,53 km/h
6.Gang 0,68 km/h
GRUPPE - LL/Hi
1.Gang 0,23 km/h
2.Gang 0,30 km/h
3.Gang 0,38 km/h
4.Gang 0,50 km/h
5.Gang 0,64 km/h
6.Gang 0,82 km/h
GRUPPE - L/Lo
1.Gang 0,47 km/h
2.Gang 0,61 km/h
3.Gang 0,74 km/h
4.Gang 1,00 km/h
5.Gang 1,33 km/h
6.Gang 1,71 km/h
GRUPPE - L/Me
1.Gang 0,56 km/h
2.Gang 0,73 km/h
3.Gang 0,95 km/h
4.Gang 1,21 km/h
5.Gang 1,60 km/h
6.Gang 2,05 km/h
GRUPPE - L/Hi
1.Gang 0,68 km/h
2.Gang 0,88 km/h
3.Gang 1,14 km/h
4.Gang 1,47 km/h
5.Gang 2,00 km/h
6.Gang 2,47 km/h
GRUPPE - M/Lo
1.Gang 1,63 km/h
2.Gang 2,11 km/h
3.Gang 2,74 km/h
4.Gang 3,51 km/h
5.Gang 4,62 km/h
6.Gang 6,00 km/h
GRUPPE - M/Me
1.Gang 2,00 km/h
2.Gang 2,52 km/h
3.Gang 3,28 km/h
4.Gang 4,20 km/h
5.Gang 5,53 km/h
6.Gang 7,10 km/h
GRUPPE - M/Hi
1.Gang 2,36 km/h
2.Gang 3,05 km/h
3.Gang 4,00 km/h
4.Gang 5,08 km/h
5.Gang 6,68 km/h
6.Gang 8,58 km/h
GRUPPE - H/Lo
1.Gang 7,51 km/h
2.Gang 9,70 km/h
3.Gang 12,60 km/h
4.Gang 16,16 km/h
5.Gang 21,26 km/h
6.Gang 27,29 km/h
GRUPPE - H/Me
1.Gang 9,70 km/h
2.Gang 11,60 km/h
3.Gang 15,00 km/h
4.Gang 19,31 km/h
5.Gang 25,42 km/h
6.Gang 32,62 km/h
GRUPPE - H/Hi
1.Gang 10,86 km/h
2.Gang 14,00 km/h
3.Gang 18,20 km/h
4.Gang 23,34 km/h
5.Gang 30,71 km/h
6.Gang 39,42 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Elektrohydraulisch-betätigte, unabhängige und unter Last schaltbare Motorzapfwelle, als gangabhängige Zapfwelle schaltbar
  • Wechselstummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-1) und 1 3/8"- 21 teilig (Form-2)
  • Vierfach schaltbar, 540/1.000 U/min. und 540 E/1.000 E


Übersetzungsverhältnis der 540 er-Zapfwelle = 4,1278:1

  • 540 U/min. bei 2.229 U/min.- Motordrehzahl

Oder 605 U/min. mit Nenndrehzahl


Übersetzungsverhältnis der 540 E-Zapfwelle = 3,188:1

  • 540 E bei 1.721 U/min.- Motordrehzahl

Oder 784 U/min. mit Nenndrehzahl


Übersetzungsverhältnis der 1.000 er-Zapfwelle = 2,4211:1

  • 1.000 U/min. bei 2.475 U/min.- Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 79,4 kW

  • Oder 1.035 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 79,3 kW


Übersetzungsverhältnis der 1.000 E-Zapfwelle = 1,869:1

  • 1.000 E bei 1.870 U/min.- Motordrehzahl

Oder 1.337 U/min. mit Nenndrehzahl


  • Wegzapfwelle mit 25,08 Zapfwellenumdrehungen je Radumdrehung



  • Optional Elektrohydraulisch-betätigte Frontzapfwelle

1.000 U/min.


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, hydraulisch-nasse S.L.H.-Scheibenbremse, auf die Differentialseitenwellen wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet

Zwei Scheiben mit 280 mm Durchmesser


  • Zusätzlich nasse Scheibenbremse, auf die Vorderräder wirkend

Vier Scheiben mit 224 mm Durchmesser


  • Handhebel betätigte Feststellbremse, als nasse Scheibenbremse mit vier Scheiben ausgebildet, auf die Ritzelwelle des Getriebes wirkend


  • Optional mit Druckluft-Anhängerbremse


Achsen[Bearbeiten]

  • Elektrohydraulisch-betätigte, pendelnd-gelagerte S.L.H.-Vorderachse, mit direkter zentraler Gelenkwelle

Elektrohydraulisch-betätigte Lamellendifferentialsperre, incl. SAB-System

  • Lenkeinschlag = 50°


Verstellbare Spurweite mittels Radumschlag und Radscheiben = 1.800 bis 2.060 mm



  • Starre S.L.H.-Hinterachse, mit Kegelradgetriebe und Planeten-Untersetzungsgetriebe

Elektrohydraulisch-betätigte Lamellendifferentialsperre


  • Verstellbare Spurweite mittels Radumschlag und Radscheiben = 1.750 bis 2.250 mm


  • Vordere Achslast = 2.050 kg
  • Hintere Achslast = 2.500 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydraulische DANFOSS-Lenkung, Typ: ORBITROLL OSPC-160 OR, mit automatischem Rücklauf

Zwei doppelt-wirkende Lenkzylinder


  • BOSCH-Pumpe, Typ: HY/ZFS 11/11 L 201 mit 150 bar-Betriebsdruck


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer S.L.H.-Regelkraftheber mit elektronischer Unterlenkerregelung (EHR)
  • Einfachwirkender Hubzylinder
  • Optional zwei Zusatz-Hubzylinder
  • Primär- und Sekundärkontrolle aller Funktionen
  • Fernbedienung am Heckkotflügel
  • Sicherheitsventil des Hauptzylinders auf 210 bar eingestellt
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II mit Schnellkuppler


  • Funktionen: Heben, Senken und Schwimmstellung

Lage-, Misch- und Zugkraftregelung

  • Radar und Schwingungstilgung


Konstant-Stromsystem mit Lastregelung und BOSCH-Pumpe, Typ: HY/ZFS 11/22.5 R 206 V


  • Max. Förderleistung = 57,5 l/min. bei 180 bar


Leistung der Hydraulik = 14,2 kW

  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 4.800 kg

Max. Hubkraft mit zwei Zusatzhubzylinder, an den Koppelpunkten = 6.200 kg



  • Optional integrierter Front-Kraftheber mit Zweiwege-Steuergerät
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II

Max. Hubkraft = 2.000 kg


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Ein einfachwirkendes- und zwei doppelt-wirkende Steuergeräte mit fünf Schnellkupplungen
  • Optional bis zu sechs Zusatzsteuergeräte


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO


  • Batterie, Typ: 12 V-143 Ah
  • BOSCH-Anlasser, Typ: JF 12 V-3,0 kW
  • BOSCH-Lichtmaschine, Typ: K 1 (14 V-65 A 780 W)


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge ohne Unterlenker = 4.320 mm
  • Länge mit Unterlenker = 4.590 mm
  • Breite je nach Spurweite = 2.220 bis 2.720 mm
  • Höhe über Kabine = 2.805 mm
  • Höhe über Motorhaube = 1.875 mm


  • Radstand = 2.750 mm
  • Bodenfreiheit = 450 mm


  • Betriebsgewicht mit Kabine = 4.650 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 7.500 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung

  • Vorne = 14.9 R 30 AS
  • Hinten = 18.4 R 38 AS


Optional:

  • Vorne = 16.9 R 24, 480/70 R 28 und 16.9 R 30 AS
  • Hinten = 18.4 R 34, 480/70 R 38, 20.8 R 38 und 520/70 R 38 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 240,0 l
  • Motoröl = 15,0 l
  • Triebwerk, Hinterachse und Hydraulik = 97,0 l
  • Vorderachse = 13,0 l
  • Endantriebe = 5,0 l


Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Auf vier Silentblöcken gelagerte, schall- (86,8 dB) und wärmeisolierte SLH-Sicherheitskabine mit zwei Türen, getönte Scheiben, SABLE-Komfortsitz mit Armlehnen, dreistufen Intervallscheibenwischer, ausstellbare Seiten- und Heckscheibe, Digitaluhr, dreistufen Heizung- und Belüftungsanlage, neigungs- und höhenverstellbares Lenkrad, Seitenschaltung, Traktormeter incl. Betriebsstundenzähler, Innenbeleuchtung, Sonnenblende, zwei Außenspiegel, Beifahrersitz, ausstellbare Dachluke, Aschenbecher, zwei Arbeitsscheinwerfer vorne und hinten.


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Klimaanlage
  • Frontzapfwelle
  • Fronthubwerk
  • Zusatzgewichte
  • Bordcomputer
  • Zugpendel
  • Anhänger-Druckluftbremse


Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • archiviostoricosamedeutz-fahr. com (SDF-Historisches Archiv)
  • konedata.net/traktorit/same



Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „SAME“