Traktorenlexikon: SAME Antares II 130

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „SAME“
SAME (S.L.H.) ANTARES II 130
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: SAME (S.L.H.)
Modellreihe: ANTARES-Baureihe
Modell: ANTARES II 130
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1996–2.000
Maße
Eigengewicht: 4.850 kg
Länge: 4.590 mm
Breite: 2.220 mm
Höhe: 2.805 mm
Radstand: 2.750 mm
Bodenfreiheit: 450 mm
Spurweite: vorne: 1.800-2.060 mm
hinten: 1.750-2.250 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3.650 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 5.500 mm
Standardbereifung: vorne: 14.9 R 30 AS
hinten: 18.4 R 38 AS
Motor
Nennleistung: 97,1 kW, 132 PS
Nenndrehzahl: 2.500/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 6.000 cm³
Drehmomentanstieg: 30 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Luft-Ölkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allradantrieb
Getriebe: 24 V/ 24 R, 54 V/54 R und 72 V/72 R
Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h

Das zweite und leistungsstärkste Modell der ANTARES-Baureihe, wurde ebenfalls im Jahr 1996 überarbeitet. Parallel wurde der Auspuff an die Kabinensäule postiert. Dank der neuen Motortechnik konnte die aktuelle Umweltrichtlinie eingehalten werden. Die eigentliche Innovation stellten aber die neuen Triebwerke dar.


Motor[Bearbeiten]

  • SAME, Typ: 1000.6 AT, stehender luft-ölgekühlter Viertakt-Sechszylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzung, hängenden Ventile, AC-CORONE-Kraftstoffpumpe, Leichtmetall-Kolben, FIAMM-Kraftstofffilter, Bosch-Einzel-Einspritzpumpe, elektronischer S.L.H.-Drehzahlregler, nasse Zylinderlaufbuchse, Ölkühler, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Bosch-Mehrloch-Einspritzdüsen, zahnradgetriebene Nockenwelle, Donaldson-Trockenluftfilter, SCHWITZER-Abgasturbolader, siebenfach-gelagerte Kurbelwelle, auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Kolbenkühlung und Axialgebläse.


  • Bohrung = 105 mm, Hub = 115,5 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 16:1
  • Drehmoment bei Höchstleistung = 303 Nm
  • Max. Drehmoment = 469 Nm bei 1.300 U/min.
  • Drehmomentanstieg = 30 % bei 44 % Drehzahlabfall
  • Geregelter Drehzahlbereich = 650 bis 2.709 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 181 bar
  • Max. Ladedruck = 0,93 bar


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, trockene S.L.H.-Einscheibenkupplung

330 mm Scheiben-Durchmesser


  • Elektrohydraulisch-betätigte, nasse Lamellenkupplung als Zapfwellenkupplung ausgebildet


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes, synchronisiertes S.L.H.-Wende-Getriebe, in der 40 km/h.- Ausführung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit sechs Gängen
  • Teilsynchronisiertes Gruppengetriebe mit vier Gruppen, in die Gruppen: LL-L-M und H unterteilt
  • Elektrohydraulisch-betätigtes Reduziergetriebe mit einer Reduzierung für jeden Gang
  • Synchronisierte Wendeschaltung


24 Vorwärts- und 24 Rückwärtsgänge


"Wahlweise:"

  • Im Ölbad laufendes, synchronisiertes S.L.H.-Wende-Lastschaltgetriebe, in der 40 km/h.- Ausführung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit sechs Gängen
  • Synchronisiertes Untersetzungsgetriebe, in einen langsamen und eine schnellen Bereich unterteilt
  • Elektrohydraulisch-betätigtes, dreistufiges unter Last schaltbares Getriebe, in die Stufen: Lo, Me und Hi unterteilt
  • Synchronisierte Wendeschaltung


54 Vorwärts- und 54 Rückwärtsgänge


"Optional:"

  • Im Ölbad laufendes, synchronisiertes S.L.H.-Wende-Lastschaltgetriebe, in der 40 km/h.- Ausführung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit sechs Gängen
  • Teilsynchronisiertes Gruppengetriebe mit vier Gruppen, in die Gruppen: LL-L-M und H unterteilt
  • Elektrohydraulisch-betätigtes, dreistufiges unter Last schaltbares Getriebe, in die Stufen: Lo, Me und Hi unterteilt
  • Synchronisierte Wendeschaltung


72 Vorwärts- und 72 Rückwärtsgänge


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

"Geschwindigkeiten des Triebwerk 72/72, mit Bereifung 18.4 R 38 AS


bei Motordrehzahl (U/min) 2.500
GRUPPE - LL/Lo
1.Gang 0,16 km/h
2.Gang 0,20 km/h
3.Gang 0,26 km/h
4.Gang 0,34 km/h
5.Gang 0,44 km/h
6.Gang 0,57 km/h
GRUPPE - LL/Me
1.Gang 0,19 km/h
2.Gang 0,24 km/h
3.Gang 0,31 km/h
4.Gang 0,40 km/h
5.Gang 0,53 km/h
6.Gang 0,68 km/h
GRUPPE - LL/Hi
1.Gang 0,23 km/h
2.Gang 0,30 km/h
3.Gang 0,38 km/h
4.Gang 0,50 km/h
5.Gang 0,64 km/h
6.Gang 0,82 km/h
GRUPPE - L/Lo
1.Gang 0,47 km/h
2.Gang 0,61 km/h
3.Gang 0,74 km/h
4.Gang 1,00 km/h
5.Gang 1,33 km/h
6.Gang 1,71 km/h
GRUPPE - L/Me
1.Gang 0,56 km/h
2.Gang 0,73 km/h
3.Gang 0,95 km/h
4.Gang 1,21 km/h
5.Gang 1,60 km/h
6.Gang 2,05 km/h
GRUPPE - L/Hi
1.Gang 0,68 km/h
2.Gang 0,88 km/h
3.Gang 1,14 km/h
4.Gang 1,47 km/h
5.Gang 2,00 km/h
6.Gang 2,47 km/h
GRUPPE - M/Lo
1.Gang 1,63 km/h
2.Gang 2,11 km/h
3.Gang 2,74 km/h
4.Gang 3,51 km/h
5.Gang 4,62 km/h
6.Gang 6,00 km/h
GRUPPE - M/Me
1.Gang 2,00 km/h
2.Gang 2,52 km/h
3.Gang 3,28 km/h
4.Gang 4,20 km/h
5.Gang 5,53 km/h
6.Gang 7,10 km/h
GRUPPE - M/Hi
1.Gang 2,36 km/h
2.Gang 3,05 km/h
3.Gang 4,00 km/h
4.Gang 5,08 km/h
5.Gang 6,68 km/h
6.Gang 8,58 km/h
GRUPPE - H/Lo
1.Gang 7,51 km/h
2.Gang 9,70 km/h
3.Gang 12,60 km/h
4.Gang 16,16 km/h
5.Gang 21,26 km/h
6.Gang 27,29 km/h
GRUPPE - H/Me
1.Gang 9,70 km/h
2.Gang 11,60 km/h
3.Gang 15,00 km/h
4.Gang 19,31 km/h
5.Gang 25,42 km/h
6.Gang 32,62 km/h
GRUPPE - H/Hi
1.Gang 10,86 km/h
2.Gang 14,00 km/h
3.Gang 18,20 km/h
4.Gang 23,34 km/h
5.Gang 30,71 km/h
6.Gang 39,42 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Elektrohydraulisch-betätigte, unabhängige und unter Last schaltbare Motorzapfwelle, als gangabhängige Zapfwelle schaltbar
  • Wechselstummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-1) und 1 3/8"- 21 teilig (Form-2)
  • Vierfach schaltbar, 540/1.000 U/min. und 540 E/1.000 E


Übersetzungsverhältnis der 540 er-Zapfwelle = 4,1278:1

  • 540 U/min. bei 2.229 U/min.- Motordrehzahl

Oder 605 U/min. mit Nenndrehzahl


Übersetzungsverhältnis der 540 E-Zapfwelle = 3,188:1

  • 540 E bei 1.721 U/min.- Motordrehzahl

Oder 784 U/min. mit Nenndrehzahl


Übersetzungsverhältnis der 1.000 er-Zapfwelle = 2,4211:1

  • 1.000 U/min. bei 2.475 U/min.- Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 92,5 kW

  • Oder 1.035 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 93,5 kW


Übersetzungsverhältnis der 1.000 E-Zapfwelle = 1,869:1

  • 1.000 E bei 1.870 U/min.- Motordrehzahl

Oder 1.337 U/min. mit Nenndrehzahl


  • Wegzapfwelle mit 25,00 Zapfwellenumdrehungen je Radumdrehung



  • Optional elektrohydraulisch-betätigte Frontzapfwelle

1.000 U/min.


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, hydraulisch-nasse S.L.H.-Scheibenbremse, auf die Differentialseitenwellen wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet

Zwei Scheiben mit 280 mm Durchmesser


  • Zusätzlich nasse Scheibenbremse, auf die Vorderräder wirkend

Vier Scheiben mit 224 mm Durchmesser


  • Handhebel betätigte Feststellbremse, als nasse Scheibenbremse mit vier Scheiben ausgebildet, auf die Ritzelwelle des Getriebes wirkend


  • Optional mit Druckluft-Anhängerbremse


Achsen[Bearbeiten]

  • Elektrohydraulisch-betätigte, pendelnd-gelagerte S.L.H.-Vorderachse, mit direkter zentraler Gelenkwelle

Elektrohydraulisch-betätigte Lamellendifferentialsperre incl. SAB-System

  • Lenkeinschlag = 50°


Verstellbare Spurweite mittels Radumschlag und Radscheiben = 1.800 bis 2.060 mm



  • Starre S.L.H.-Hinterachse mit Kegelradgetriebe und Planeten-Untersetzungsgetriebe

Elektrohydraulisch-betätigte Lamellendifferentialsperre


  • Verstellbare Spurweite mittels Radumschlag und Radscheiben = 1.750 bis 2.250 mm


  • Vordere Achslast = 2.150 kg
  • Hintere Achslast = 2.700 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydraulische DANFOSS-Lenkung, Typ: ORBITROLL OSPC-160 OR, mit automatischem Rücklauf

Zwei doppelt-wirkende Lenkzylinder


  • BOSCH-Pumpe, Typ: HY/ZFS 11/11 L 201 mit 150 bar-Betriebsdruck


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer S.L.H.-Regelkraftheber mit elektronischer Unterlenkerregelung (EHR)
  • Einfachwirkender Hubzylinder
  • Zusätzlich zwei Zusatz-Hubzylinder
  • Primär- und Sekundärkontrolle aller Funktionen
  • Fernbedienung am Heckkotflügel
  • Sicherheitsventil des Hauptzylinders auf 210 bar eingestellt
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II mit Schnellkuppler


  • Funktionen: Heben, Senken und Schwimmstellung

Lage-, Misch- und Zugkraftregelung

  • Radar- und Schwingungstilgung


Konstant-Stromsystem mit Lastregelung und BOSCH-Pumpe, Typ: HY/ZFS 11/22.5 R 206 V


  • Max. Förderleistung = 57,5 l/min. bei 180 bar


Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 6.200 kg



  • Optional integrierter SAME-Front-Kraftheber
  • Zwei einfachwirkende Hubzylinder
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II


  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 2.000 kg


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Ein einfachwirkendes- und zwei doppelt-wirkende Steuergeräte mit fünf Schnellkupplungen
  • Optional bis zu sechs Zusatzsteuergeräte


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO


  • Batterie, Typ: 12 V-143 Ah
  • BOSCH-Anlasser, Typ: JF 12 V-3,0 kW
  • BOSCH-Lichtmaschine, Typ: K 1 (14 V-65 A 780 W)


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge ohne Unterlenker = 4.320 mm
  • Länge mit Unterlenker = 4.590 mm
  • Breite je nach Spurweite = 2.220 bis 2.720 mm
  • Höhe über Kabine = 2.805 mm
  • Höhe über Motorhaube = 1.875 mm


  • Radstand = 2.750 mm
  • Bodenfreiheit = 450 mm


  • Betriebsgewicht mit Kabine = 4.850 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 8.100 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung

  • Vorne = 14.9 R 30 AS
  • Hinten = 18.4 R 38 AS


Optional:

  • Vorne = 16.9 R 30 und 480/70 R 28 AS
  • Hinten = 20.8 R 38 und 480/70 R 38 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 240,0 l
  • Motoröl = 15,0 l
  • Kühlsystem = 18,0 l
  • Triebwerk, Hinterachse und Hydraulik = 97,0 l
  • Vorderachse = 13,0 l
  • Endantriebe = 5,0 l


Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Auf vier Silentblöcken gelagerte, schall- (86,8 dB) und wärmeisolierte S.L.H.-Sicherheitskabine mit zwei Türen, getönte Scheiben, Komfortsitz mit Armlehnen, dreistufen Intervallscheibenwischer, ausstellbare Seiten- und Heckscheibe, Digitaluhr, dreistufen Heizung- und Belüftungsanlage, neigungs- und höhenverstellbares Lenkrad, Seitenschaltung, Traktormeter incl. Betriebsstundenzähler, Innenbeleuchtung, Sonnenblende, zwei Außenspiegel, Beifahrersitz, ausstellbare Dachluke, Aschenbecher, zwei Arbeitsscheinwerfer vorne und hinten.


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Klimaanlage
  • Frontzapfwelle
  • Fronthubwerk
  • Zusatzgewichte
  • Bordcomputer
  • Zugpendel
  • Anhänger-Druckluftbremse


Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • archiviostoricosamedeutz-fahr. com (SDF-Historisches Archiv)
  • konedata.net/traktorit/same



Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „SAME“