Traktorenlexikon: SAME Aster 60

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „SAME“
SAME-LAMBORGHINI-HÜRLIMANN ASTER 60 (DT)
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: SAME-LAMBORGHINI-HÜRLIMANN
Modellreihe: ASTER-Baureihe
Modell: ASTER 60 (DT)
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1989–1996
Maße
Eigengewicht: 2.250 (DT: 2.640) kg
Länge: 3.185 (DT: 3.225) mm
Breite: 1.775 mm
Höhe: 2.345 mm
Radstand: 2.115 (DT: 2.065) mm
Bodenfreiheit: 510 (DT: 335) mm
Spurweite: vorne: 1.270-1.570 (DT: 1.400-1.785) mm
hinten: 1.400-1.900 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 2.700 (DT: 3.090) mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3.600 (DT: 4.730) mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-16 ASF (DT: 11.2-20 AS)
hinten: 14.9-28 AS
Motor
Nennleistung: 44,1 kW, 60 PS
Nenndrehzahl: 2.500/min
Zylinderanzahl: 3
Hubraum: 3.000 cm³
Drehmomentanstieg: 23 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Luft- Ölkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heck- oder Allradantrieb
Getriebe: 12 V/12 R und 16 V/16 R
Höchstgeschwindigkeit: 30 oder 40 km/h

Sowohl bei der Ausstattung als auch beim Preis, rangierte die ASTER-Baureihe unter der EXPLORER-Baureihe. Der SAME-ASTER 60 (DT) verfügte allerdings über das gleiche 1.000 er-Aggregat. Beim Triebwerk standen dafür nur zwei Ausführungen zur Wahl.


Motor[Bearbeiten]

  • SAME, Typ: 1000.3 A, stehender luftgekühlter Viertakt-Dreizylinder-Reihenmotor mit Direkteinspritzung, hängende Ventile, FIAMM-Kraftstofffilter, BOSCH-Mehrloch-Einspritzdüse, FIAMM-Ölfilter, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, AC-CORONE-Kraftstoffpumpe, zahnradgetriebene Nockenwelle, FIAMM-Ölfilter, Leichtmetallkolben, mechanischer S.L.H.-Drehzahlregler, BOSCH-Tauch-Einspritzpumpen, vierfach-gelagerte Kurbelwelle, BOSCH-Düsenhalter, S.L.H./FIAMM-Trockenluftfilter, S.L.H.-Schalldämpfer und Axialgebläse.



  • Bohrung = 105 mm, Hub = 115,5 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 17:1
  • Arbeitsdruck = 7,0 daN/cm²
  • Drehmoment mit Höchstleistung = 152 Nm
  • Max. Drehmoment = 188 Nm bei 1.200 U/min.
  • Drehmomentanstieg = 23 % bei 52 % Drehzahlabfall
  • Geregelter Drehzahlbereich = 600 bis 2.680 U/min.
  • Anfahrdrehmoment = 118 % bezogen auf 1.000 U/min.
  • Einspritzmenge = 53,2 mm³/Hub und Nenndrehzahl
  • Max. Einspritzdruck = 180 bar
  • Leistungsgewicht = 60,0 kg/kW


  • BOSCH-Einspritzpumpe, Typ: PFR 1 K 90 A 503
  • Bosch-Mehrlochdüse, Typ: DLLA 150 S 925
  • S.L.H.-Drehzahlregler, Typ: 085.1650.4
  • FIAMM-Kraftstofffilter, Typ: FNA 166/00
  • S.L.H.-Trockenluftfilter, Typ: 201.8141.3 (Polypropylane T-81 S) und FIAMM, Typ: FAR-376
  • FIAMM-Ölfilter, Typ: FT 4803 IN
  • S.L.H.-Schalldämpfer, Typ: 255.5630.3/30
  • Axialgebläse mit dreizehn Blättern und 220 mm Durchmesser


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, trockene S.L.H.-Doppelkupplung, Typ: 490.24


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes S.L.H.-Gruppen-Wendegetriebe, Typ: 490.31, mit Dreihebel-Bedienung, in der 30 km/h.- Ausführung
  • Optional als 40 km/h.- Ausführung, ausschließlich für DT-Variante
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Nicht synchronisiertes Gruppengetriebe mit drei Gruppen, in die Gruppen: L-M und H unterteilt
  • Mechanische, synchronisierte Wendeschaltung


12 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgänge


"Optional:"

  • Im Ölbad laufendes S.L.H.-Gruppen-Wendegetriebe, in der 30 km/h.- Ausführung
  • Optional als 40 km/h.- Ausführung, ausschließlich für DT-Variante
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Nicht synchronisiertes Gruppengetriebe mit vier Gruppen, in die Gruppen: LL-L-M und H unterteilt
  • Mechanische, synchronisierte Wendeschaltung


16 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgänge


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Gang Gesamtübersetzung 40 km/h. (12/12)
GRUPPE-L
1.Gang 538,34:1
2.Gang 385,81:1
3.Gang 252,35:1
4.Gang 153,19:1
GRUPPE-M
1.Gang 179,45:1
2.Gang 128,60:1
3.Gang 84,11:1
4.Gang 51,06:1
GRUPPE-H
1.Gang 59,81:1
2.Gang 42,87:1
3.Gang 28,04:1
4.Gang 17,02:1
RÜCKWÄRTSGÄNGE
GRUPPE-L
1.Gang 558,18:1
2.Gang 400,03:1
3.Gang 261,65:1
4.Gang 158,83:1
GRUPPE-M
1.Gang 186,06:1
2.Gang 133,34:1
3.Gang 87,22:1
4.Gang 52,94:1
GRUPPE-H
1.Gang 62,02:1
2.Gang 44,45:1
3.Gang 29,07:1
4.Gang 17,65:1



"Geschwindigkeiten des 40 km/h.- 12/12-Triebwerk, mit Bereifung 14.9-28 AS"

bei Motordrehzahl (U/min) 2.500
GRUPPE-L
1.Gang 1,12 km/h
2.Gang 1,56 km/h
3.Gang 2,39 km/h
4.Gang 3,94 km/h
GRUPPE-M
1.Gang 3,36 km/h
2.Gang 4,69 km/h
3.Gang 7,17 km/h
4.Gang 11,81 km/h
GRUPPE-H
1.Gang 10,08 km/h
2.Gang 14,07 km/h
3.Gang 21,51 km/h
4.Gang 35,44 km/h
RÜCKWÄRTSGÄNGE
GRUPPE-L
1.Gang 1,08 km/h
2.Gang 1,51 km/h
3.Gang 2,03 km/h
4.Gang 3,80 km/h
GRUPPE-M
1.Gang 3,24 km/h
2.Gang 4,52 km/h
3.Gang 6,92 km/h
4.Gang 11,39 km/h
GRUPPE-H
1.Gang 9,73 km/h
2.Gang 13,57 km/h
3.Gang 20,75 km/h
4.Gang 34,18 km/h


"Geschwindigkeiten des 30 km/h.- 16/16-Triebwerk, mit Bereifung 14.9-28 AS"

bei Motordrehzahl (U/min) 2.500
GRUPPE-LL
1.Gang 0,32 km/h
2.Gang 0,44 km/h
3.Gang 0,68 km/h
4.Gang 1,12 km/h
GRUPPE-L
1.Gang 0,95 km/h
2.Gang 1,33 km/h
3.Gang 2,03 km/h
4.Gang 3,35 km/h
GRUPPE-M
1.Gang 2,86 km/h
2.Gang 3,99 km/h
3.Gang 6,10 km/h
4.Gang 10,04 km/h
GRUPPE-H
1.Gang 8,57 km/h
2.Gang 11,96 km/h
3.Gang 18,29 km/h
4.Gang 30,13 km/h
RÜCKWÄRTSGÄNGE
GRUPPE-LL
1.Gang 0,31 km/h
2.Gang 0,43 km/h
3.Gang 0,65 km/h
4.Gang 1,08 km/h
GRUPPE-L
1.Gang 0,92 km/h
2.Gang 1,28 km/h
3.Gang 1,96 km/h
4.Gang 3,23 km/h
GRUPPE-M
1.Gang 2,76 km/h
2.Gang 3,85 km/h
3.Gang 5,88 km/h
4.Gang 9,69 km/h
GRUPPE-H
1.Gang 8,27 km/h
2.Gang 11,54 km/h
3.Gang 17,64 km/h
4.Gang 29,06 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Handhebel-betätigte, unabhängige und unter Last schaltbare Motorzapfwelle, als gangabhängige Zapfwelle schaltbar
  • Wechselstummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-1) und 1 3/8"- 21 teilig (Form-2)
  • Zweifach schaltbar, 540/1.000 U/min.


Übersetzungsverhältnis der 540 er-Zapfwelle = 4,07:1


  • 540 U/min. bei 2.198 U/min.- Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 37,9 kW

  • Oder 614 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 39,8 kW


  • Wegzapfwelle mit 9,182 Zapfwellenumdrehungen je Radumdrehung


Übersetzungsverhältnis der 1.000 er-Zapfwelle = 2,38:1


  • 1.000 U/min. bei 2.381 U/min.- Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 38,0 kW

  • Oder 1.050 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 38,4 kW



  • Optional unter Last schaltbare Frontzapfwelle

1.000 U/min.


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, nasse SAME-Scheibenbremse, Typ: 490.54 auf die Differential-Seitenwellen wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet

Scheiben je 223 mm Durchmesser

  • Handhebel-betätigte unabhängige Handbremse, als nasse Scheibenbremse ausgebildet, auf die Getriebewelle wirkend


  • Allradausführung mit nasse Scheibenbremse an der Vorderachse

Scheiben je 178 mm Durchmesser


  • Max. mittlere Verzögerung = 7,2 m/s² mit 50 daN-Pedaldruck


  • Optional mit hydraulischer Anhängerbremse


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte Teleskop-Vorderachse, mit einem Lenkeinschlag von 70°


Verstellbare Spurweite in Stufen von 100 mm = 1.270 bis 1.570 mm


  • Pendelnd-gelagerte S.L.H-Lenktrieb-Vorderachse, Typ: 490.46 mit zentraler Gelenkwelle, Planetenuntersetzung und Klauen-Differentialsperre
  • Lenkeinschlag = 50°

Verstellbare Spurweite mittels Radumschlag und Radscheiben = 1.400 bis 1.785 mm



  • Starre S.L.H.-Hinterachse, Typ: 490.35 mit Kegelradgetriebe und Stirnradübersetzung

Pedal-betätigter Klauen-Differentialsperre

  • Verstellbare Spurweite mittels Radumschlag und Radscheiben = 1.400 bis 1.900 mm


  • Vordere Achslast-DT = 1.100 kg

Zul. vordere Achslast = 1.600 kg

  • Hintere Achslast-DT = 1.540 kg

Zul. hintere Achslast = 3.000 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische DANFOSS-Lenkung, Typ: ORBITROLL OSPC-80 ON

Ein doppelt-wirkender Lenkzylinder mit 90 bar-Betriebsdruck


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer MITA-Kraftheber, Typ: M-65 S mit mechanischer Oberlenkerregelung
  • Einfachwirkender Hubzylinder
  • Sicherheitsventil des Hauptzylinder auf 200 bar eingestellt
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II mit Schnellkuppler


Funktionen : Heben, Senken und Schwimmstellung

  • Zugkraft-, Misch- und Positionsregelung


  • Konstant-Stromsystem = 29,0 l/min. bei 190 bar und 26,0 l/min. bei 165 bar
  • Auf Wunsch mit Zusatzhydraulikpumpe (50 l/min.)


Leistung der Hydraulik = 7,3 kW


Max. durchgehende Hubkraft 640 mm hinter den Koppelpunkten = 1.652 kg

  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 2.800 kg


  • Optional mit integriertem Fronthubwerk

Dreipunktkupplung der Kategorie II


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Ein doppelt-wirkendes Steuergeräte mit zwei Abreißkupplungen
  • Optional bis zu sechs Steuergeräte


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie, 12 V-100 Ah


  • MARELLI-Anlasser, Typ: MT-71 FA 2.5/12 011 (12 V-2,5 kW)
  • MARELLI-Lichtmaschine, Typ: AA 125 R (14 V-55 A 20/770 W)
  • Optional mit Kaltstarthilfe


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge ohne Unterlenker = 3.185 mm (DT = 3.225 mm)
  • Breite je nach Spurweite = 1.775 bis 2.275 mm
  • Höhe über Schutzrahmen = 2.265 mm
  • Höhe über Kabine = 2.345 mm
  • Höhe über Motorhaube = 1.420 mm (DT = 1.380 mm)


  • Radstand = 2.115 mm (DT = 2.065 mm)
  • Bodenfreiheit = 510 mm (DT = 335 mm)


  • Betriebsgewicht mit Schutzrahmen = 2.100 kg

Betriebsgewicht mit Kabine = 2.250 kg


  • Betriebsgewicht-DT mit Schutzrahmen = 2.490 kg

Betriebsgewicht-DT mit Kabine = 2.640 kg


Bereifung[Bearbeiten]

"Standardbereifung:"

  • Vorne = 7.50-16 AS Front (DT = 11.2-20 AS)
  • Hinten = 14.9-28 AS


"Optional:"

  • Vorne = 6.50-20, 6.50-16 und 6.00-19 AS Front
  • Vorne-DT = 9.5-24, 8.3-24 und 11.2-24 AS
  • Hinten = 14.9-30, 12.4-36, 12.4-32 und 13.6-28 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 78,0 l
  • Motoröl = 6,7 l
  • Getriebe, Hydraulik und Hinterachse = 28,0 l
  • Allradvorderachse = 6,0 l
  • Endantriebe = 3,0 l


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 12,4 l/h oder 263 g/kWh bei 54,1 PS und Nenndrehzahl


Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform auf Silentblöcken gelagert mit Schutzrahmen, gepolstertem SABLE-Fahrersitz, Typ: DS-83, hängenden Pedalen, Seitenschaltung, Kontrollleuchten, Traktormeter, Kraftstoffanzeige, Dreispeichenlenkrad und linkem Beifahrersitz


  • Optional mit schallisolierten Sicherheitskabine, Typ: C-31, mit zwei Türen, getönten Scheiben, Intervall-Scheibenwischer, dreistufen Belüftungsgebläse, elektrischer Heizung, zwei Außenspiegel, je zwei Arbeitsscheinwerfer vorne und hinten, Aschenbecher, Sonnenblende und ausstellbarer Front-, Heck- und Dachluke


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Zusatzgewichte
  • Kriechganggetriebe
  • Kabine
  • Vordere Kotflügel
  • Anhängerbremse
  • Kaltstarthilfe
  • Luxus-Fahrersitz
  • Zusatzhydraulikpumpe (50,0 l/min.)
  • Auspuff nach unten
  • Höhenverstellbares Lenkrad
  • Rückfahreinrichtung
  • Frontzapfwelle
  • Fronthubwerk
  • Beifahrersitz
  • Kotflügelverbreiterung hinten


Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • dlg.-testberichte. de (OECD-Nr. 1301/91)
  • archiviostoricosamedeutz-fahr. com (SDF-Historisches Archiv)
  • konedata.net/traktorit/same



Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „SAME“