Traktorenlexikon: SAME Aster 70

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „SAME“
SAME (S.L.H.) ASTER 70 (DT)
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: SAME (S.L.H.)
Modellreihe: ASTER-Baureihe
Modell: ASTER 70 (DT)
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1989–1996
Maße
Eigengewicht: 2.400 (DT: 2.830) kg
Länge: 3.345 (DT: 3.410) mm
Breite: 1.775 mm
Höhe: 2.370 mm
Radstand: 2.245 (DT: 2.194) mm
Bodenfreiheit: 510 (DT: 360) mm
Spurweite: vorne: 1.270-1.570 (DT: 1.400-1.785) mm
hinten: 1.400-1.900 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 2.900 (DT: 4.070) mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3.800 (DT: 4.920) mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-16 ASF (DT: 12.4-20 AS)
hinten: 14.9-30 AS
Motor
Nennleistung: 51,5 kW, 70 PS
Nenndrehzahl: 2.350/min
Zylinderanzahl: 3
Hubraum: 3.000 cm³
Drehmomentanstieg: 27 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Luft- Ölkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heck- oder Allradantrieb
Getriebe: 12 V/12 R und 16 V/16 R
Höchstgeschwindigkeit: 30 oder 40 km/h

Mit gleichem Aggregat wie sein kleiner Bruder, wurde parallel der ASTER 70 (DT) eingeführt. Die zehn PS Leistungsplus wurden mittels eines Turboladers erreicht. Ansonsten entsprach er dem Modell Aster 60 (DT).


Motor[Bearbeiten]

  • SAME, Typ: 1000.3 AT, stehender luftgekühlter Viertakt-Dreizylinder-Reihenmotor mit Direkteinspritzung, hängende Ventile, FIAMM-Kraftstofffilter, BOSCH-Mehrloch-Einspritzdüse, FIAMM-Ölfilter, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, AC-CORONE-Kraftstoffpumpe, zahnradgetriebene Nockenwelle, FIAMM-Ölfilter, Leichtmetallkolben, mechanischer S.L.H.-Drehzahlregler, BOSCH-Tauch-Einspritzpumpen, vierfach-gelagerte Kurbelwelle, GARRETT-Abgasturbolader, S.L.H./FIAMM-Trockenluftfilter, S.L.H.-Schalldämpfer und Axialgebläse.



  • Bohrung = 105 mm, Hub = 115,5 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 17:1
  • Arbeitsdruck = 8,7 daN/cm²
  • Drehmoment mit Höchstleistung = 187 Nm
  • Max. Drehmoment = 236 Nm bei 1.200 U/min.
  • Drehmomentanstieg = 19 % bei 40 % Drehzahlabfall
  • Geregelter Drehzahlbereich = 600 bis 2.680 U/min.
  • Anfahrdrehmoment = 105 % bezogen auf 1.000 U/min.
  • Einspritzmenge = 65,2 mm³/Hub und Nenndrehzahl
  • Max. Einspritzdruck = 181 bar
  • Leistungsgewicht = 55,0 kg/kW
  • Max. Ladedruck = 8,0 bar


  • BOSCH-Einspritzpumpe, Typ: PFR 1 K 90 A 503
  • Bosch-Mehrlochdüse, Typ: DLLA 150 S 925
  • Garrett-Turbolader, Typ: T-25
  • S.L.H.-Drehzahlregler, Typ: 085.1650.0
  • FIAMM-Kraftstofffilter, Typ: FNA 166/00
  • S.L.H.-Trockenluftfilter, Typ: 200.8156.3 (Polypropylane T-81 S) und FIAMM, Typ: FLI-6620
  • FIAMM-Ölfilter, Typ: FT 4803 IN
  • S.L.H.-Schalldämpfer, Typ: 255.5630.3/10
  • Axialgebläse mit dreizehn Blättern und 250 mm Durchmesser


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, trockene S.L.H.-Doppelkupplung, Typ: 494.24


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes S.L.H.-Gruppen-Wendegetriebe, Typ: 494.31, mit Dreihebel-Bedienung, in der 30 km/h.- Ausführung
  • Optional als 40 km/h.- Ausführung, ausschließlich für DT-Variante
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Nicht synchronisiertes Gruppengetriebe mit drei Gruppen, in die Gruppen: L-M und H unterteilt
  • Mechanische, synchronisierte Wendeschaltung


12 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgänge


"Optional:"

  • Im Ölbad laufendes S.L.H.-Gruppen-Wendegetriebe, in der 30 km/h.- Ausführung
  • Optional als 40 km/h.- Ausführung, ausschließlich für DT-Variante
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Nicht synchronisiertes Gruppengetriebe mit vier Gruppen, in die Gruppen: LL-L-M und H unterteilt
  • Mechanische, synchronisierte Wendeschaltung


16 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgänge


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Gang Gesamtübersetzung 40 km/h. (12/12)
GRUPPE-L
1.Gang 538,34:1
2.Gang 385,81:1
3.Gang 252,35:1
4.Gang 153,19:1
GRUPPE-M
1.Gang 179,45:1
2.Gang 128,60:1
3.Gang 84,11:1
4.Gang 51,06:1
GRUPPE-H
1.Gang 59,81:1
2.Gang 42,87:1
3.Gang 28,04:1
4.Gang 17,02:1
RÜCKWÄRTSGÄNGE
GRUPPE-L
1.Gang 558,18:1
2.Gang 400,03:1
3.Gang 261,65:1
4.Gang 158,83:1
GRUPPE-M
1.Gang 186,06:1
2.Gang 133,34:1
3.Gang 87,22:1
4.Gang 52,94:1
GRUPPE-H
1.Gang 62,02:1
2.Gang 44,45:1
3.Gang 29,07:1
4.Gang 17,65:1



"Geschwindigkeiten des 40 km/h.- 12/12-Triebwerk, mit Bereifung 16.9-30 AS"

bei Motordrehzahl (U/min) 2.350
GRUPPE-L
1.Gang 1,14 km/h
2.Gang 1,59 km/h
3.Gang 2,44 km/h
4.Gang 4,01 km/h
GRUPPE-M
1.Gang 3,43 km/h
2.Gang 4,78 km/h
3.Gang 7,32 km/h
4.Gang 12,05 km/h
GRUPPE-H
1.Gang 10,29 km/h
2.Gang 14,36 km/h
3.Gang 21,96 km/h
4.Gang 36,17 km/h
RÜCKWÄRTSGÄNGE
GRUPPE-L
1.Gang 1,10 km/h
2.Gang 1,54 km/h
3.Gang 2,35 km/h
4.Gang 3,87 km/h
GRUPPE-M
1.Gang 3,31 km/h
2.Gang 4,53 km/h
3.Gang 7,06 km/h
4.Gang 11,63 km/h
GRUPPE-H
1.Gang 9,92 km/h
2.Gang 13,85 km/h
3.Gang 21,18 km/h
4.Gang 34,90 km/h


"Geschwindigkeiten des 30 km/h.- 16/16-Triebwerk, mit Bereifung 16.9-30 AS"

bei Motordrehzahl (U/min) 2.350
GRUPPE-LL
1.Gang 0,31 km/h
2.Gang 0,44 km/h
3.Gang 0,67 km/h
4.Gang 1,10 km/h
GRUPPE-L
1.Gang 0,94 km/h
2.Gang 1,31 km/h
3.Gang 2,00 km/h
4.Gang 3,29 km/h
GRUPPE-M
1.Gang 2,81 km/h
2.Gang 3,92 km/h
3.Gang 5,99 km/h
4.Gang 9,87 km/h
GRUPPE-H
1.Gang 8,42 km/h
2.Gang 11,75 km/h
3.Gang 17,97 km/h
4.Gang 29,60 km/h
RÜCKWÄRTSGÄNGE
GRUPPE-LL
1.Gang 0,30 km/h
2.Gang 0,42 km/h
3.Gang 0,64 km/h
4.Gang 1,06 km/h
GRUPPE-L
1.Gang 0,90 km/h
2.Gang 1,26 km/h
3.Gang 1,93 km/h
4.Gang 3,17 km/h
GRUPPE-M
1.Gang 2,71 km/h
2.Gang 3,78 km/h
3.Gang 5,78 km/h
4.Gang 9,52 km/h
GRUPPE-H
1.Gang 8,12 km/h
2.Gang 11,33 km/h
3.Gang 17,33 km/h
4.Gang 28,55 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Handhebel-betätigte, unabhängige und unter Last schaltbare Motorzapfwelle, als gangabhängige Zapfwelle schaltbar
  • Wechselstummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-1) und 1 3/8"- 21 teilig (Form-2)
  • Zweifach schaltbar, 540/1.000 U/min.


Übersetzungsverhältnis der 540 er-Zapfwelle = 3,81:1


  • 540 U/min. bei 2.058 U/min.- Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 43,1 kW

  • Oder 616 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 45,2 kW


  • Wegzapfwelle mit 9,806 Zapfwellenumdrehungen je Radumdrehung


Übersetzungsverhältnis der 1.000 er-Zapfwelle = 2,27:1


  • 1.000 U/min. bei 2.272 U/min.- Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 45,2 kW

  • Oder 1.034 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 46,1 kW



  • Optional unter Last schaltbare Frontzapfwelle

1.000 U/min.


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, nasse SAME-Scheibenbremse, Typ: 494.54 auf die Differential-Seitenwellen wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet

Scheiben je 223 mm Durchmesser

  • Handhebel-betätigte unabhängige Handbremse, als nasse Scheibenbremse ausgebildet, auf die Getriebewelle wirkend


  • Allradausführung mit nasse Scheibenbremse an der Vorderachse

Scheiben je 178 mm Durchmesser


  • Max. mittlere Verzögerung = 4,0 m/s² mit 38 daN-Pedaldruck


  • Optional mit hydraulischer Anhängerbremse (135 bar)


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte Teleskop-Vorderachse, mit einem Lenkeinschlag von 70°


Verstellbare Spurweite in Stufen von 100 mm = 1.270 bis 1.570 mm


  • Pendelnd-gelagerte S.L.H-Lenktrieb-Vorderachse, Typ: 494.46 mit zentraler Gelenkwelle, Planetenuntersetzung und Klauen-Differentialsperre
  • Lenkeinschlag = 50°

Verstellbare Spurweite mittels Radumschlag und Radscheiben = 1.400 bis 1.785 mm



  • Starre S.L.H.-Hinterachse, Typ: 494.35 mit Kegelradgetriebe und Stirnradübersetzung

Pedal-betätigter Klauen-Differentialsperre

  • Verstellbare Spurweite mittels Radumschlag und Radscheiben = 1.400 bis 1.900 mm


  • Vordere Achslast-DT = 1.190 kg

Zul. vordere Achslast = 1.640 kg

  • Hintere Achslast-DT = 1.600 kg

Zul. hintere Achslast = 3.000 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische DANFOSS-Lenkung, Typ: ORBITROLL OSPC-80 ON

Ein doppelt-wirkender Lenkzylinder mit 90 bar-Betriebsdruck


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer MITA-Kraftheber, Typ: M-65 S mit mechanischer Oberlenkerregelung
  • Einfachwirkender Hubzylinder
  • Sicherheitsventil des Hauptzylinder auf 200 bar eingestellt
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II mit Schnellkuppler


Funktionen : Heben, Senken und Schwimmstellung

  • Zugkraft-, Misch- und Positionsregelung


  • Konstant-Stromsystem = 29,0 l/min. bei 190 bar und 26,0 l/min. bei 165 bar

Auf Wunsch mit Zusatzhydraulikpumpe

  • Förderleistung = 52,4 l/min. bei 187 bar und 42,0 l/min. bei 148 bar


Leistung der Hydraulik = 7,3 kW bzw. 10,4 kW


Max. durchgehende Hubkraft 655 mm hinter den Koppelpunkten = 1.805 kg

  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 2.800 kg


  • Optional mit integriertem Fronthubwerk

Dreipunktkupplung der Kategorie II


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Ein doppelt-wirkendes Steuergeräte mit zwei Abreißkupplungen
  • Optional bis zu sechs Steuergeräte


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie, 12 V-100 Ah


  • MARELLI-Anlasser, Typ: MT-71 FA 2.5/12 011 (12 V-2,5 kW)
  • MARELLI-Lichtmaschine, Typ: AA 125 R (14 V-55 A 20/770 W)
  • Optional mit Kaltstarthilfe


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge ohne Unterlenker = 3.345 mm (DT = 3.410 mm)
  • Breite je nach Spurweite = 1.775 bis 2.275 mm
  • Höhe über Schutzrahmen = 2.290 mm
  • Höhe über Kabine = 2.370 mm
  • Höhe über Motorhaube = 1.420 mm (DT = 1.405 mm)


  • Radstand = 2.245 mm (DT = 2.194 mm)
  • Bodenfreiheit = 510 mm (DT = 360 mm)


  • Betriebsgewicht mit Schutzrahmen = 2.250 kg

Betriebsgewicht mit Kabine = 2.400 kg


  • Betriebsgewicht-DT mit Schutzrahmen = 2.720 kg

Betriebsgewicht-DT mit Kabine = 2.830 kg


Bereifung[Bearbeiten]

"Standardbereifung:"

  • Vorne = 7.50-16 AS Front (DT = 12.4-20 AS)
  • Hinten = 14.9-30 AS


"Optional:"

  • Vorne = 7.50-18, 7.50-16 und 6.50-20 AS Front
  • Vorne-DT = 9.5-20, 12.4-24 und 11.2-24 AS
  • Hinten = 16.9-30, 12.4-36, 13.6-36 und 480/70 R 28 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 78,0 l
  • Motoröl = 7,1 l
  • Getriebe, Hydraulik und Hinterachse = 28,0 l
  • Allradvorderachse = 6,0 l
  • Endantriebe = 3,0 l


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 14,8 l/h oder 240 g/kWh bei 69,3 PS und Nenndrehzahl


Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform auf Silentblöcken gelagert mit Schutzrahmen, gepolstertem SABLE-Fahrersitz, Typ: DS-83, hängenden Pedalen, Seitenschaltung, Kontrollleuchten, Traktormeter, Kraftstoffanzeige, Dreispeichenlenkrad und linkem Beifahrersitz


  • Optional mit schallisolierten Sicherheitskabine, Typ: C-31, mit zwei Türen, getönten Scheiben, Intervall-Scheibenwischer, dreistufen Belüftungsgebläse, elektrischer Heizung, zwei Außenspiegel, je zwei Arbeitsscheinwerfer vorne und hinten, Aschenbecher, Sonnenblende und ausstellbarer Front-, Heck- und Dachluke


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Zusatzgewichte
  • Kriechganggetriebe
  • Kabine
  • Vordere Kotflügel
  • Anhängerbremse
  • Kaltstarthilfe
  • Luxus-Fahrersitz
  • Zusatzhydraulikpumpe (50,0 l/min.)
  • Auspuff nach unten
  • Höhenverstellbares Lenkrad
  • Rückfahreinrichtung
  • Frontzapfwelle
  • Fronthubwerk
  • Beifahrersitz
  • Kotflügelverbreiterung hinten


Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • dlg.-testberichte. de (OECD-Nr. 1307/91)
  • archiviostoricosamedeutz-fahr. com (SDF-Historisches Archiv)
  • ART-Testberichte. ch (Test-Nr. 1624/91)
  • konedata.net/traktorit/same



Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „SAME“