Traktorenlexikon: SAME Laser 150

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „SAME“
SAME-LAMBORGHINI-HÜRLIMANN LASER 150 DT
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: SAME-LAMBORGHINI-HÜRLIMANN
Modellreihe: LASER-Baureihe
Modell: LASER 150 DT
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1983–1996
Maße
Eigengewicht: 5.590/5.770 kg
Länge: 4.510 mm
Breite: 2.150 mm
Höhe: 2.810 mm
Radstand: 2.856 mm
Bodenfreiheit: 530 mm
Spurweite: vorne: 1.800-2.000 mm
hinten: 1.650-2.150 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 4.910 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 5.510 mm
Standardbereifung: vorne: 16.9-30 AS
hinten: 20.8-38 AS
Motor
Nennleistung: 106,6/111,1 kW, 145/151 PS
Nenndrehzahl: 2.180/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 6.234 cm³
Drehmomentanstieg: 15 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Luft- Ölkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allradantrieb
Getriebe: 24 V/12 R und 16 V/12 R
Höchstgeschwindigkeit: 30 km/h

Das Spitzenmodell der ersten LASER-Generation, stellte der SAME-LASER 150 DT dar. In dieser Leistungsklasse wurden die Modelle ausschließlich als Allrad-Ausführung vermarktet. Als Innovation kann man den 50°-Lenkwinkel nennen. Des weiteren die Bremsen, bei denen das vordere und hintere Rad gleichzeitig gebremst werden konnte. Damit erreichte man einen sensationellen Wendekreis. Etwa im Jahr 1992 steigerte SAME die Nennleistung von 145 DIN-PS auch 151 DIN-PS. In technischer Hinsicht blieb alles beim alten.


Motor[Bearbeiten]

  • SAME, Typ: 1056 PS, stehender luftgekühlter Viertakt-Sechszylinder-Reihenmotor mit Direkteinspritzung, hängende Ventile, CAV-Kraftstofffilter, BOSCH-Mehrloch-Einspritzdüse, FIAMM-Ölfilter, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, AC-CORONE-Kraftstoffpumpe, zahnradgetriebene Nockenwelle, FIAMM-Ölfilter, Leichtmetallkolben, mechanischer SAME-Drehzahlregler, zwei in Reihe geschaltete BOSCH-Tauch-Einspritzpumpen, siebenfach-gelagerte Kurbelwelle, BOSCH-Düsenhalter, DONALDSON-Trockenluftfilter, KÜHNLE, KOPP & KAUSCH-Turbolader, SAME-Schalldämpfer und Axialgebläse.



  • Bohrung = 105 mm, Hub = 120 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 16:1
  • Arbeitsdruck = 9,3 daN/cm²
  • Drehmoment mit Höchstleistung = 419 Nm (Ab 1992 = 427 Nm)
  • Max. Drehmoment = 488 Nm bei 1.450 U/min.
  • Drehmomentanstieg = 15 % bei 34 % Drehzahlabfall
  • Geregelter Drehzahlbereich = 600 bis 2.376 U/min.
  • Einspritzmenge = 80,0 mm³/Hub und Nenndrehzahl
  • Max. Einspritzdruck = 196 bar
  • Leistungsgewicht = 53 kg/kW


  • Zwei Bosch-Einspritzpumpen, Typ: PFR 3 K 90 A 459
  • Bosch-Mehrlochdüsen, Typ: DLLA 150 S 830
  • Kühnle, Kopp & Kausch-Turbolader, Typ: K-27
  • Donaldson-Trockenluftfilter, Typ: ELB 10-0071
  • FIAMM-Ölfilter, Typ: FT 4927 IN
  • SAME-Schalldämpfer, Typ: DGM-SA 971
  • Lüfter mit sechs Blättern und 299 mm Durchmesser


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, trockene SAME-Einscheibenkupplung

360 Scheibendurchmesser


  • Handhebel-betätigte Zapfwellenkupplung, als nasse Lamellenkupplung ausgebildet


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes SAME-Gruppen-Wendegetriebe, in der 30 km/h.- Ausführung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Nicht synchronisiertes Gruppengetriebe mit drei Gruppen, in die Gruppen: L-M und H unterteilt
  • Einstufiges Reduziergetriebe in Verbindung mit den Vorwärtsgängen, als Kriechgänge ausgebildet, als MR-Gruppe bezeichnet
  • Mechanische, synchronisierte Wendeschaltung


24 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgängen


"Auf Wunsch:"


  • Im Ölbad laufendes SAME-Gruppen-Wendegetriebe, in der 30 km/h.- Ausführung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Nicht synchronisiertes Gruppengetriebe mit drei Gruppen, in die Gruppen: L-M und H unterteilt
  • Zusätzliche Untersetzung für die Gruppe L, als Superkriechgänge ausgebildet
  • Mechanische, synchronisierte Wendeschaltung


16 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgängen


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Gang Gesamtübersetzung (24/12)
GRUPPE-L/MR
1.Gang 557,84:1
2.Gang 414,46:1
3.Gang 319,28:1
4.Gang 248,02:1
GRUPPE-L
1.Gang 476,09:1
2.Gang 353,72:1
3.Gang 272,49:1
4.Gang 211,67:1
GRUPPE-M/MR
1.Gang 185,95:1
2.Gang 138,15:1
3.Gang 106,43:1
4.Gang 82,67:1
GRUPPE-M
1.Gang 158,70:1
2.Gang 117,90:1
3.Gang 90,83:1
4.Gang 70,56:1
GRUPPE-H/MR
1.Gang 61,98:1
2.Gang 46,05:1
3.Gang 35,48:1
4.Gang 27,56:1
GRUPPE-H
1.Gang 52,90:1
2.Gang 39,30:1
3.Gang 30,28:1
4.Gang 23,52:1
RÜCKWÄRTSGÄNGE
GRUPPE-L
1.Gang 546,62:1
2.Gang 406,12:1
3.Gang 312,86:1
4.Gang 243,03:1
GRUPPE-M
1.Gang 182,21:1
2.Gang 135,37:1
3.Gang 104,29:1
4.Gang 81,01:1
GRUPPE-H
1.Gang 60,74:1
2.Gang 45,12:1
3.Gang 34,76:1
4.Gang 27,00:1



"Geschwindigkeiten des 24/12-Triebwerk, mit Bereifung 20.8-38 AS"

bei Motordrehzahl (U/min) 2.180
GRUPPE-L/MR
1.Gang 1,26 km/h
2.Gang 1,70 km/h
3.Gang 2,20 km/h
4.Gang 2,83 km/h
GRUPPE-L
1.Gang 1,48 km/h
2.Gang 1,99 km/h
3.Gang 2,58 km/h
4.Gang 3,32 km/h
GRUPPE-M/MR
1.Gang 3,78 km/h
2.Gang 5,09 km/h
3.Gang 6,60 km/h
4.Gang 8,50 km/h
GRUPPE-M
1.Gang 4,43 km/h
2.Gang 5,96 km/h
3.Gang 7,74 km/h
4.Gang 9,96 km/h
GRUPPE-H/MR
1.Gang 11,34 km/h
2.Gang 15,26 km/h
3.Gang 19,81 km/h
4.Gang 25,50 km/h
GRUPPE-H
1.Gang 13,28 km/h
2.Gang 17,88 km/h
3.Gang 23,21 km/h
4.Gang 29,88 km/h
RÜCKWÄRTSGÄNGE
GRUPPE-L
1.Gang 1,29 km/h
2.Gang 1,73 km/h
3.Gang 2,25 km/h
4.Gang 2,89 km/h
GRUPPE-M
1.Gang 3,86 km/h
2.Gang 5,19 km/h
3.Gang 6,74 km/h
4.Gang 8,67 km/h
GRUPPE-H
1.Gang 11,57 km/h
2.Gang 15,57 km/h
3.Gang 20,21 km/h
4.Gang 26,02 km/h


Gang Gesamtübersetzung (16/12)
GRUPPE-LL
1.Gang 1293,98:1
2.Gang 961,33:1
3.Gang 740,61:1
4.Gang 575,30:1
GRUPPE-L
1.Gang 476,09:1
2.Gang 353,72:1
3.Gang 272,49:1
4.Gang 211,67:1
GRUPPE-M
1.Gang 158,70:1
2.Gang 117,90:1
3.Gang 90,83:1
4.Gang 70,56:1
GRUPPE-H
1.Gang 52,90:1
2.Gang 39,30:1
3.Gang 30,28:1
4.Gang 23,52:1
RÜCKWÄRTSGÄNGE
GRUPPE-L
1.Gang 546,62:1
2.Gang 406,12:1
3.Gang 312,86:1
4.Gang 243,03:1
GRUPPE-M
1.Gang 182,21:1
2.Gang 135,37:1
3.Gang 104,29:1
4.Gang 81,01:1
GRUPPE-H
1.Gang 60,74:1
2.Gang 45,12:1
3.Gang 34,76:1
4.Gang 27,00:1




"Geschwindigkeiten des 16/12-Triebwerk, mit Bereifung 20.8-38 AS"

bei Motordrehzahl (U/min) 2.180
GRUPPE-LL
1.Gang 0,54 km/h
2.Gang 0,73 km/h
3.Gang 0,95 km/h
4.Gang 1,22 km/h
GRUPPE-L
1.Gang 1,48 km/h
2.Gang 1,99 km/h
3.Gang 2,58 km/h
4.Gang 3,32 km/h
GRUPPE-M
1.Gang 4,43 km/h
2.Gang 5,96 km/h
3.Gang 7,74 km/h
4.Gang 9,96 km/h
GRUPPE-H
1.Gang 13,28 km/h
2.Gang 17,88 km/h
3.Gang 23,21 km/h
4.Gang 29,77 km/h
RÜCKWÄRTSGÄNGE
GRUPPE-L
1.Gang 1,29 km/h
2.Gang 1,73 km/h
3.Gang 2,25 km/h
4.Gang 2,89 km/h
GRUPPE-M
1.Gang 3,86 km/h
2.Gang 5,19 km/h
3.Gang 6,74 km/h
4.Gang 8,67 km/h
GRUPPE-H
1.Gang 11,57 km/h
2.Gang 15,57 km/h
3.Gang 20,21 km/h
4.Gang 26,02 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Hydraulisch-betätigte, unabhängige und unter Last schaltbare Motorzapfwelle
  • Wechselstummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-1) und 1 3/8"- 21 teilig (Form-2)
  • Zweifach schaltbar, 540/1.000 U/min.


Übersetzungsverhältnis der 540 er-Zapfwelle = 3,8571:1


  • 540 U/min. bei 2.082 U/min.- Motordrehzahl

Oder 565 U/min. mit Nenndrehzahl


Übersetzungsverhältnis der 1.000 er-Zapfwelle = 2,1364:1


  • 1.000 U/min. bei 2.136 U/min.- Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 95,2 kW (Ab 1992 = 97,5 kW)

  • Oder 1.020 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 95,7 kW (Ab 1992 = 97,6 kW)



  • Optional unter Last schaltbare Frontzapfwelle

1.000 U/min.


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, nasse SAME-Vierrad-Scheibenbremse, auf die Differential-Seitenwellen wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet


  • Handhebel-betätigte unabhängige Handbremse, mit drei Scheiben, als nasse Scheibenbremse ausgebildet, auf die Getriebewelle wirkend


  • Optional mit hydraulischer Anhängerbremse


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte SAME-Lenktrieb-Vorderachse, mit zentraler Gelenkwelle und Planetenuntersetzung

Pedal-betätigte Klauendifferentialsperre

  • Lenkeinschlag = 50°

Verstellbare Spurweite mittels Radumschlag und Radscheiben = 1.800 bis 2.000 mm (Ab 1992 = 1.930 bis 2.250 mm)



  • Starre SAME-Hinterachse mit Kegelradgetriebe und Planetenübersetzung

Pedal-betätigter Klauendifferentialsperre

  • Verstellbare Spurweite mittels Radumschlag und Radscheiben = 1.650 bis 2.150 mm


  • Vordere Achslast = 2.280 kg (Ab 1992 = 2.290 kg)

Zul. vordere Achslast = 2.700 kg

  • Hintere Achslast = 3.310 kg (Ab 1992 = 3.480 kg)

Zul. hintere Achslast = 6.000 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische ZF-Lenkung, Typ: SERVOSTAT-8494/955

Zwei einfachwirkende Lenkzylinder mit 22 mm Kolbendurchmesser und 185 mm Kolbenhub


  • BOSCH-Pumpe, Typ: HY/ZFS 11/11 L 201

Max. Förderleistung = 31,2 l/min. bei 120 bar und Nenndrehzahl


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer SAME-Kraftheber mit mechanischer Unterlenkerregelung (MHR)
  • Einfachwirkender Hubzylinder
  • Zwei externe Zusatzhubzylinder mit 50 mm Kolbendurchmesser und 170 mm Kolbenhub
  • Sicherheitsventil des Hauptzylinder auf 210 bar eingestellt
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II mit Schnellkuppler


Funktionen : Heben, Senken und Schwimmstellung

  • Zugkraft-, Misch- und Positionsregelung


LOAD SENSING-System = 67,0 l/min. bei 180 bar und 60,0 l/min. bei 162 bar


  • Leistung der Hydraulik = 16,4 kW


Max. durchgehende Hubkraft 665 mm hinter den Koppelpunkten = 5.080 kg

  • Max. Hubkraft mit Zusatzhubzylinder = 6.700 kg



  • Optional mit integriertem Fronthubwerk

Dreipunktkupplung der Kategorie II


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Drei einfach- oder doppelt-wirkende Steuergeräte
  • Optional bis zu sechs Steuergeräte


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie, 12 V-143 Ah


  • BOSCH-Anlasser, Typ: JF (12 V-2,94 kW)
  • BOSCH-Lichtmaschine, Typ: A 125 E (12 V-55 A 20/780 W)
  • Optional mit Kaltstarthilfe


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 4.510 mm (Mit Frontgewichten = 5.010 mm)
  • Breite je nach Spurweite = 2.150 bis 2.650 mm
  • Höhe über Schutzrahmen = 2.740 mm
  • Höhe über Kabine = 2.810 mm
  • Höhe über Motorhaube = 1.865 mm
  • Radstand = 2.856 mm
  • Bodenfreiheit = 530 mm


  • Betriebsgewicht mit Schutzrahmen = 5.490 kg (Ab 1992 = 5.660 kg)

Betriebsgewicht mit Kabine = 5.590 kg (Ab 1992 = 5.770 kg)

  • Zul. Gesamtgewicht = 8.500 kg


Bereifung[Bearbeiten]

"Standardbereifung:"

  • Vorne = 16.9-30 AS
  • Hinten = 20.8-38 AS


"Optional:"


  • Vorne = 14.9-30 AS
  • Hinten = 18.4-38 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 230,0 l incl. 120 l-Zusatztank
  • Motoröl = 16,2 l
  • Getriebe, Hydraulik und Hinterachse = 101,0 l
  • Allradvorderachse = 20,0 l
  • Endtriebe = 6,0 l
  • Lenkung = 2,0 l


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 29,2 l/h oder 259 g/kWh bei 130,2 PS und Nenndrehzahl
  • Ab 1992 = 31,0 l/h oder 266 g/kWh bei 132,6 PS und Nenndrehzahl


Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform auf Silentblöcken gelagert mit Schutzrahmen, gepolstertem SABLE-Fahrersitz, hängenden Pedalen, Seitenschaltung, Kontrollleuchten, Traktormeter, Kraftstoffanzeige, Dreispeichenlenkrad und linkem Beifahrersitz


  • Optional mit schallisolierte SAME-Sicherheitskabine, Typ: C-27, zusätzlich mit dreistufen Belüftungsanlage, getönten Scheiben, ausstellbare Dachluke, elektrischem Scheibenwischer, Aschenbecher, Beifahrersitz, Außenspiegeln, elektrische Heizung, Klimaanlage und je zwei Arbeitsscheinwerfer vorne und hinten.


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Zusatzgewichte
  • Super-Kriechganggetriebe
  • Kabine oder Halbkabine
  • Vordere Kotflügel
  • Kotflügelverlängerung
  • Beifahrersitz
  • Zusatztank
  • Anhängerbremse
  • Klimaanlage
  • Sonnendach
  • Luxus-Fahrersitz
  • Thermostart


Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • dlg.-testberichte. de (OECD-Nr. 930/86 und Test-Nr. 1620/T/92)
  • archiviostoricosamedeutz-fahr. com (SDF-Historisches Archiv)
  • konedata.net/traktorit/same

>https://www.tractorbook.de/traktoren/same/#Anker14


Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „SAME“