Traktorenlexikon: Valtra

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht
Front eines Valtra N121

Valtra ist eine finnische Traktorenmarke, die 2001 aus Valmet hervorging und seit 2004 zur AGCO-Gruppe gehört.

Geschichte[Bearbeiten]

Valtra-Traktor mit Ballenwickler

Die Marke Valtra hat ihre Ursprünge in den staatlichen finnischen Metallwerken Valmet (Valtion Metallitehtaat). Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden diese auf Basis der finnischen Waffenindustrie aufgebaut. Zunächst war die Hauptaufgabe dieser Werke, durch die Herstellung vielfältiger ziviler Produkte einen Beitrag zum Wiederaufbau nach dem Krieg zu leisten.

2001 feierte Valmet das 50-jährige Firmenjubiläum. Seit Januar 2001 ist Valtra der Markenname für die Schlepper aus dem Norden.

Im Jahr 2002 legte Valtra die neue T-Serie auf. Die Partek-Gruppe wird von der Kone Coorporation übernommen.

2003 wurden die Baureihen M, XM und C in Europa eingeführt. In Brasilien begann die Produktion der Baureihen BF/BL. Der 500.000ste Valtra-Traktor wurde im September 2003 ausgeliefert. Im Juni 2003 stand Valtra zum Verkauf. Gegen Höchstgebot wurde Valtra an AGCO verkauft und ist seit dem 5. Januar 2004 Teil der AGCO-Gruppe.

Typen (Valtra Valmet)[Bearbeiten]

Bis 2001 wurden der alte und der neue Markenname eine Zeit lang als Doppelmarke genutzt. Es wurden Schlepper mit folgenden Typenbezeichnungen hergestellt:

Valtra Valmet 6400

600[Bearbeiten]

1997-2002

Mezzo[Bearbeiten]

siehe Valmet

8000[Bearbeiten]

ca 1991-1996 Mega (1996-2004)

6050[Bearbeiten]

Hi

8050[Bearbeiten]

Mega (1995-2000/1/2/3/4) HiTech (1998-2002/3/4)

Typen (Finnland/Europa)[Bearbeiten]

Valtra 8950

In Europa wurden bzw. werden Schlepper mit folgenden Typenbezeichnungen hergestellt:

Die Liste ist noch unvollständig und eventuell auch überarbeitungswürdig (Sortierung)!

C[Bearbeiten]

2004-2006

M/XM[Bearbeiten]

M (2003/4-2006) XM (2003-2007)

A[Bearbeiten]

erste Serie (2002-2004/2008) zweite Serie (2008-2011/12/13) HiTech (ab 2011) Kompakt/Plantage (ab 2014)
  • A72 74 PS (54 kW)
  • A82 88 PS (65 kW)
  • A92 101 PS (75 kW)
  • A53 50 PS (37 kW)
  • A63 68 PS (50 kW)
  • A73 78 PS (58 kW)

new A[Bearbeiten]

Diese 2017 vorgestellte Baureihe wird in Finnland und Brasilien gleichzeitig hergestellt

erste Serie (2017-)

N[Bearbeiten]

Valtra N143

Die N-Serie wurde auf der Agritechnica 2005 vorgestellt.[1]

2005-2007 2007-2012 HiTech (/H5) ab 2011 Direct/Versu 2009-2011 Direct/Versu ab 2011 4. Generation ab 2015
  • N82 88 PS (65 kW)
  • N92 101 PS (75 kW)
  • N101 110 PS (81 kW)
  • N111e (anlegen) (EcoPower)
  • N121 133 PS (98 kW)
  • N141 150 PS (110 kW)

S[Bearbeiten]

Die S-Serie umfasst Großtraktoren mit mehr als 200 PS. Sie wurde von Valtra 2001 eingeführt, um die Märkte in Deutschland, Frankreich und Großbritannien bedienen zu können.[2]

1. Serie (2001-2003/6/8) 2. Serie (2008-2011) 3. Serie (2011-2013) 4. Serie (ab 2014)
  • S232 240 PS (177 kW)
  • S262 265 PS (195 kW)
  • S292 290 PS (213 kW)
  • S322 315 PS (231 kW)
  • S352 340 PS (250 kW)
  • S274 270 PS (199 kW)
  • S294 295 PS (217 kW)
  • S324 320 PS (236 kW)
  • S354 350 PS (258 kW)
  • S374 370 PS (272 kW)

T[Bearbeiten]

Valtra T170
Valtra T190

Die ersten Traktoren der T-Reihe wurden 2002 auf den Markt gebracht.

2002-2004 2004-2007 2007-2011/2 Direct/Versu 2009-2012 Direct/Versu 2012-2014 ab 2015

Typen (Brasilien)[Bearbeiten]

In Brasilien/Argentinien wurden bzw. werden Schlepper mit folgenden Typenbezeichnungen hergestellt:

Die Liste ist noch unvollständig und eventuell auch überarbeitungswürdig (Sortierung)!

Valtra-Traktor (Typ?) bei der Zuckerrohrernte in Brasilien

100[Bearbeiten]

Leve Compacta MWM[Bearbeiten]

Pesada MWM[Bearbeiten]

BF[Bearbeiten]

BL[Bearbeiten]

BM[Bearbeiten]

Nicht zugeordnet[Bearbeiten]

3000[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Valtra-Traktoren – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wikipedia: Valtra – enzyklopädische Informationen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht
  1. http://history.valtra.com/index.php?option=com_content&view=article&id=64%3An-sarja&catid=4&Itemid=7&lang=en
  2. Valtra History S-Series: http://history.valtra.com/index.php?option=com_content&view=article&id=63%3As-sarja&catid=4&Itemid=7&lang=en