Vater Rhein/ Oberrhein/ Wiesbaden

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vater Rhein| Oberrhein[Bearbeiten]

Wiesbaden (Oberrhein)[Bearbeiten]

DE:Wiesbaden rechtsrheinisch,

DE:Mainz linksrheinisch Rhein-KM: 503,0 (Brücke)

Autor: Ludki 17:40, 14. Jan. 2020 (CET)

Werke[Bearbeiten]

Ort[Bearbeiten]

Alles spielt! Alles spielt!
Ein Versifex mit Reimen,
Ein Philosoph mit Träumen,
Ein Held mit Abentheuern,
Ein schönes Kind mit Freiern,
Politiker mit Staaten,
Und Feldherrn mit Soldaten!
Drum setzet der Lästerung Maaß und Ziel,
Und laßt uns das Würfel- und Kartenspiel!

Friedrich Haug, Spielerlied
Dostojewski, 1872

Die Hauptdarsteller des Romans Der Spieler von F.M. Dostojewski gruppieren sich im fiktiven Ort "Roulettenburg" (höchstwahrscheinlich ist die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden gemeint) um den Spieltisch in der stillen Hoffnung, daß im fernen Moskau die reiche Erbtante bald verscheiden mag und sie so, die aufgehäuften Spielschulden begleichen können.

Fortunas Reich, die Spielbank befindet sich heute im ehemaligen Weinsaal des neoklassizistischen Wiesbadener Kurhauses. Das hufeisenförmige Areal mit Kurhaus, Theater- und Kurhauskolonaden ist insbesondere bei Dunkelheit sehr sehenswert, wenn 'zig Lampen den Komplex in faszinierendes Licht tauchen.

Gegenüber am Kaiser Friedrich Platz befindet sich eines der wenigen Grandhotels von Deutschland, der "[[w:Hotel Nassauer Hof Wiesbaden|Nassauer Hof]]", in dem auch besagter Schriftsteller einst zu Gast war.

Einen Ausschnitt des Romans, der schildert, wie schnell man in die Fänge Fortunas gelangen kann, finden Sie [[Vater Rhein/ PG9372 / 200113 Wiesbaden|hier]] (Zur Mahnung). Der ganze Roman ist im Projekt Gutenberg unter dem Autor Dostojewski veröffentlicht, oder als Buch unter ISBN:9783423124065 erhältlich.

last but not least, wer Wiesbaden besucht, sollte einen Ausflug auf den Nerobereg mit der historischen Standseilbahn nicht versäumen, in der griechischen Kapelle (Russische Kirche) kann er nach dem Spielbankbesuch reuevoll seinem Geld hinterhertrauern oder aber Fortuna Dank sagen.