Visual Basic .NET: Operatoren

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wie schon im vorherigen Kapitel angeschnitten wurde, dienen Operatoren dazu, bestimmte Aktionen mit einem oder zwei Werten durchzuführen. Dieses Kapitel und die zugehörigen Unterkapitel stellen die vielfältigen Operatoren genauer vor. Ein Tipp vorab: Sie können sich die Ergebnisse der dargestellten Codezeilen anzeigen lassen, indem Sie die bereits bekannte System.Windows.Forms.MessageBox.Show-Funktion verwenden. Geben Sie in den Klammern nur den Namen einer Variable an. Der Wert der Variable wird dann, unabhängig vom Typ, bei der Ausführung des Programmes in einem Hinweisfeld angezeigt. In den Codebeispielen der folgenden Kapitel werden zur Kontrolle auch die ausgegebenen Variablenwerte angegeben, so wie hier.

Crystal Clear app terminal.png Code:  

Dim a As Integer = 5
System.Console.WriteLine(a) 'gibt "5" auf der Konsole aus

Crystal Clear app kscreensaver.png Ausgabe:  

5

Außerdem verfügt die Visual-Basic-Sprache über eine nützliche Funktion zur Verkürzung des Codes. Statt System.Console.WriteLine kann man auch nur Console.WriteLine schreiben. Bestimmte Namensräume werden nämlich standardmäßig importiert, d.h. sie können benutzt werden, ohne sie explizit zu notieren. Der Visual-Basic-Compiler erkennt dann automatisch, welche Funktion gemeint ist. Einige Namensräume werden standardmäßig importiert, für uns von Belang ist darunter der System-Namensraum. Wäre dies nicht der Fall, müsste man statt Integer z.B. immer System.Integer schreiben, denn Integer ist ein Objekt des System-Namensraumes.

Crystal Clear app terminal.png Code:  

Dim a As System.Integer = 5
System.Console.WriteLine(a)

Crystal Clear app kscreensaver.png Ausgabe:  

5

Unter der Ausnutzung importierter Namensräume verkürzt sich dieser Code ohne Beeinträchtigung der Lesbarkeit.

Crystal Clear action apply.png Code:  

Dim a As Integer = 5
Console.WriteLine(a)

Crystal Clear app kscreensaver.png Ausgabe:  

5