Vorlage Diskussion:Todo

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Was ist noch an der Vorlage Todo zu tun[Bearbeiten]

Qsicon inArbeit.png
To-Do:

Die Vorlage muss im laufenden Projekt getestet werden. Für die Todo-Link-Vorlage muss der zweite Parameter noch so programmiert werden, dass er optional ist

Kategorie:Todo entfernen[Bearbeiten]

Ich schlage vor, dass die betreffenden Seiten nur dann in die eigentliche Kategorie:Todo eingetragen werden, wenn (aus welchem Grund auch immer) der Parameter 2 nicht vorhanden ist. Meiner Ansicht nach ist es nich--mjchael 19:46, 27. Feb. 2012 (CET)t erforderlich, dass beispielsweise das Kapitel Altgriechisch: Griechische Schrift sowohl in der Kategorie:Todo als auch in der direkt darunter stehenden Kategorie:Todo Altgriechisch aufgelistet wird. So sollte es heißen:[Beantworten]

{{#if: {{{2|}}} | [[Kategorie:todo_{{{2}}}]] | [[Kategorie:todo]] }}

Da ich die Todo-Listen nicht benutze, möchte ich diese Änderung nicht sofort vornehmen, sondern als Anregung weitergeben. -- Jürgen 09:36, 9. Aug. 2011 (CEST)[Beantworten]

Da ich das für eine gute Idee halte und auch sinnvoller finde, hab ich das mal umgesetzt. :-) Nun sind nur noch 2 Seiten direkt in der Kategorie:Todo enthalten. --Geitost 19:34, 30. Dez. 2011 (CET)[Beantworten]
Ihr geht mit der Todo-Vorlage nicht um. Von daher würde ich mit solchen Schnellschüssen warten. --mjchael 19:46, 27. Feb. 2012 (CET)[Beantworten]

Todo nicht nach To-Do umbenennen[Bearbeiten]

@Geitost

  • Google Suche für "todo": ungefähr 351.000.000 Ergebnisse

Auch wenn sich diese Schreibung noch nicht im Duden niedergeschlagen hat, so hat sie sich dennoch eingebürgert. Eine Vorlage soll einfach zu nutzen sein. Der Bindestrich verkompliziert die Sache unnötig. Kaum ein Autor erwartet ein to-do. Jedoch ist todo durchaus üblich. Gib hier nur mal zum Spaß "todo" in die Suche ein, und schaue nach, wie viele Member "Todo" schreiben, und nicht "To-Do". Hier sollte sich die zwanghafte Fixierung an dem Duden dem Status Quo des allgemeinen Gebrauchs beugen. Zudem handelt es sich hier nicht um eine Buchseite, deren Titel später mal ausgedruckt wird, sondern um eine Vorlage, die wie eine Funktion einer Programmiersprache funktioniert. Hüte dich davor, einfach jeden etablieren Begriff aus der Programmierpraxis deinen Rechtschreibevorstellungen anpassen zu wollen. Es gibt hier CSS-Klassen die heißen "noprint" mache daraus kein "dont-print" nur weil es der Rechtschreibung entsprechen würde. In der Informatik sind Bezeichner wie "setWert", "getWert" allgemein üblich, obwohl sie keiner Rechtschreibregel entsprechen. Also noch mal: Übertreibe es hier nicht. --mjchael 19:46, 27. Feb. 2012 (CET)[Beantworten]

To-Do“ wäre normal auch falsch, das ginge nur als Substantivierung, wenn man das so wollte (das „To-Do“, die „To-Dos“); „to do“ wäre richtig, sind ja schließlich 2 Wörter und nicht eins. Aber man kann die Vorlage nach der Verschiebung ja auch weiter mit „todo“ verwenden, denn die Weiterleitung kann ja ganz normal zur Einbindung genutzt werden. Ich denke auch nicht, dass man die WL löschen sollte, wenn die Vorlage so häufig genutzt wird, sondern nur, dass die Vorlage selbst auf einem richtigen Ort liegen sollte, sonst suggeriert man damit eine richtige Schreibung. Man sollte Vorlagen nicht so falsch geschrieben stehen lassen (auch bei den Katnamen ist das sehr gruselig) und die einfachere Eingabe als Weiterleitung verwenden, statt eine richtige Schreibweise zu suggerieren. Nur weil es viele falsch schreiben, muss man es hier doch nicht auch falsch unter dem Namen anlegen, es reicht doch, wenn man die Vorlage unter dem Namen „todo“ anwenden kann. Außerdem ist „to do“ nicht wirklich schwieriger einzugeben als das falsche „Todo“. Bei „To-do-Liste“ ist es hingegen nur durchgekoppelt möglich, „to do“ ist aber kein Kompositum. Was spricht dagegen, wenn man die Vorlage auf einen Platz legt, der der Rechtschreibung entspricht und zudem noch einfach zu schreiben ist und zusätzlich weiter die alte Schreibweise dafür verwenden kann? --Geitost 20:01, 27. Feb. 2012 (CET) PS: Das mit den css-Klassen hat doch nix mit den Seitennamen von Seiten, Vorlagen und Kats zu tun, das ist doch was komplett anderes.[Beantworten]
Es ist insofern das gleiche Problem, als in technischen Zusammenhängen die Rechtschreibregeln nicht durchgängig beachtet werden. Wie kann man bei Programmiersprachen nur auf die Idee kommen, mitten im Wort einzelne Großbuchstaben zu verwenden... Bei Vorlage:todo macht die Wiki-Software den Anfangsbuchstaben automatisch groß; schon an der Stelle ist es eine Erleichterung beim Schreiben.
Ich schließe mich Michael deshalb an: Übertreibe es nicht. Bei Kapiteln und innerhalb der Seiten ist die Rechtschreibung auf jeden Fall zu beachten. Bei Büchern gibt es Zweifelsfälle; beispielsweise hätte ich "Spanisch Wörterbuch" belassen (nämlich ein Buch zu Spanisch mit einem Teil als Wörterbuch), und ich habe es bei Wikibooks Automatische Vorlagen ausdrücklich begründet. Nur weil mir die Todo-Kategorien nicht wichtig sind, habe ich mich nicht eingemischt. Du solltest aber in solchen technischen Fällen vorher gezielt fragen. -- Gruß Jürgen 20:34, 27. Feb. 2012 (CET)[Beantworten]
Ich bin ja im allgemeinen schnell bereit, Korrekturen von Geitost anzunehmen. Aber in bestimmten Fällen weigere ich mich, besonders wenn der allgemeine Gebrauch sich schon sehr weit verbreitet hat. So schreibe ich immer Solos und so gut wie nie Solis. Inzwischen hat sich der Plural den Gegebenheiten angepasst. Bei Todo versuchst du etwas zu erzwingen, was in diesem Fall sich bald von selbst regeln wird. Das Wort To-Do-Liste stand 2006 erstmals im Rechtschreibduden. Das Wort "todo" gibt es noch nicht im Wörterbuch. Ebensowenig "to-do". Dennoch ist es ein eingedeutschter Begriff, für den ich über 350 Millionen Einträge gefunden habe (to-do wurden ausgeschlossen). "Todo" ist sowohl im Deutschen, wie im Englischen üblich: http://www.linguee.de/deutsch-englisch/search?source=auto&query=todo . In der Wikipedia wird über 2700 mal der Begriff "todo" gebraucht. Jedoch nur 1.229 der Begriff "to-do" (wobei Wortkombinationen mit "to do" schwirig sind, da es sich um ein weit verbreitetes Verb handelt.) "to do" ist ein Verb, während man Todo als ein Terminus Technikus verstehen kann, der inzwischen in vielen Wortkombinationen und Produktnamen in Erscheinung tritt, und etwas anderes meint, als das Verb "to do"; nämlich, dass bestimmte Aufgaben abgehandelt werden sollten, was beim Verb "to do" überhaupt nicht der Fall sein muss. Ich empfehle dir einfach mal ein wenig zu googlen, um zu sehen, dass du hier auf verlorenem Posten kämpfst. Es kann nur eine Frage der Zeit sein, bis der Duden dem Status Quo Rechnung trägt. "Die Zeit" hat übrigens keine Probleme damit, Wortkombinationen wie "ToDo-Preis" zu schreiben. --mjchael 21:08, 27. Feb. 2012 (CET)[Beantworten]
„To-do-Liste“ steht im Duden, „To-Do-Liste“ stand dort noch nie drin. Siehe auch den WP-Eintrag zur  To-do-Liste, dort wird noch die Form „2Do-Liste“ gelistet und ansonsten „Pendenzenliste, Aufgabenliste, Liste offener Punkte (auch LOP)“ genannt. „To-do-Liste“ ist einfach nur eine normale Zusammensetzung der Wörter „to do“ und „Liste“, wo man den ersten und letzten Bestandteil des Substantivs immer groß schreibt (ganz normal basierend auf dieser Regel). Man könnte auch einfach „Aufgabenliste“ schreiben, auf der Hilfeseite wäre das auch sehr sinnvoll.
Linguee.de scheint aber alle möglichen Falschschreibungen zu listen, wo auch immer die diese Schreibungen herhaben, dort finde ich auch Schreibungen wie „to do-Liste“, also mit Leerzeichen dazwischen und vorne klein, soll das dann nun auch möglich sein? Ich denke nicht, dass so etwas eine gute Quelle für korrekte Schreibweisen ist. Mir ist unklar, wie deren Schreibweisen zustandekommen, jedenfalls richten sie sich offensichtlich nicht durchgehend nach den Rechtschreibregeln. Inwiefern man „Todo“ als Terminus Technikus ansehen kann, dafür hab ich jedenfalls bislang noch keine offizielle Quelle gesehen, die Annahme basiert ja lediglich auf Suchmaschinenergebnissen. Ist „Todo“ bzw. „Todo-Liste“ evtl. eine (zusätzliche) Schreibweise in Fachbüchern, kann das evtl. belegt werden? Ich denke nicht, dass „todo“ oder „to-do“ klein geschrieben jemals im Duden landen werden, wie sollte man das als Verb in die Sprache eingliedern? Eher landet dort mal „To-Do“ oder Ähnliches als Substantivierung. By the way: „Solos“ ist ja auch richtig, „Soli“ ist dann die andere Variante dazu (ital. Plural), „Solis“ wäre ja doppelter Plural, deshalb geht das nicht. --Geitost 22:17, 27. Feb. 2012 (CET)[Beantworten]

Todo-Anzeige nur für angemeldete Benutzer?[Bearbeiten]

Hallo zusammen,

ich habe letztens mit anderen Autoren von Mathe für Nicht-Freaks gesprochen und wir kamen überein, dass es sinnvoll wäre, wenn die Vorlage:Todo nur für angemeldete Benutzer sichtbar ist. Erfahrungsgemäß gibt es in einem Projekt extrem viel mehr Leser als Autoren und die ToDo-Hinweise sind insbesondere für Autoren sinnvoll. Man könnte zwar vermuten, dass Leser durch Todo-Hinweise animiert werden, sich im Projekt zu engagieren. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass dies kaum passiert. Was denkt ihr darüber?

Viele Grüße,

Stephan Kulla 23:02, 17. Mär. 2016 (CET)[Beantworten]

Hat sich erledigt. Habe den ToDo-Hinweis einklappbar gemacht. -- Stephan Kulla 18:39, 19. Mär. 2016 (CET)[Beantworten]