Wicca/ Einleitung/ Was ist Wicca

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Was ist Wicca eigentlich?[Bearbeiten]

Wicca ist eine neuheidnische Religion, die von Gerald Brousseau Gardner (1884-1964) ins Leben gerufen wurde und die sich vieler folkloristischer Elemente bedient. Angeblich wurde Gardner von einem bereits bestehenden Hexencoven initiiert.

Auch die Anhänger der Wicca-Religion bezeichnen sich als Wicca, andere bevorzugen für sich die Bezeichnung Hexe.

Was gehört zu Wicca?[Bearbeiten]

Wichtige Elemente des Wicca sind das Book of Shadows, die Ritualinstrumente, das Wiccan Alphabet, Runen, Tarot, Pflanzenheilkunde und Handlesen und natürlich der Glaube an Gott und Göttin

Wichtig sind auch die Rituale, wie z.B. die Initiierung, Sabbate, etc .

Was ist ein Coven?[Bearbeiten]

Ein Coven ist die Gruppe dieser Religion. Ein Coven besteht traditionell aus 13 Mitgliedern, die von einem Hohepriester und einer Hohepriesterin angeführt werden, wobei angeführt ein irreführender Begriff ist. Alle Mitglieder sind als solches gleichberechtigt. Jedoch sind Hohepriester und Hohepriesterin für die Initiation zuständig und leiten die Rituale. Es gibt aber auch kleinere und größere Coven

Was ist das Book of Shadows?[Bearbeiten]

Book of Shadows, übersetzt Buch von Schatten, ist das Coven-Buch. Dort werden Rituale, Spells (sogenannte Zaubersprüche) und anderes Coveninternes Wissen niedergeschrieben.

In manchen Coven wird das Book of Shadows in einem vom Coven gewählten Hexenalphabet geschrieben.

Was sind Ritualinstrumente?[Bearbeiten]

Ritualinstrumente werden für die Durchführung bestimmter Rituale verwendet und sind meistens Bestandteil des Altars

Zu den Instrumenten zählen:

  • Zauberstab:
  • Athame: ein ritueller Dolch, der manchmal zum Schneiden der Kräuter und Früchte dient, oftmals jedoch stumpf ist und nur zum rituellen durchschneiden negativer Energien verwendet wird.
  • Besoms: auch als Besen bekannt, er dient zur Reinigung des Altars (Altar Besom) und zur Reinigung des Raumes oder der Fläche, wo man ein Ritual halten möchte.
  • Figur der Göttin: Die Figur der gewählten Göttin.
  • Figur des Gottes: Die Figur des gewählten Gottes.
  • Kerzen: Je nach Sabbatritual werden auch Kerzen verwendet, die je nach Ritual die Farben von grün bis schwarz haben. Auf dem Altar stehen jedoch immer eine silberne und eine goldene Kerze für die Göttin und den Gott.
  • Kessel: Der Kessel dient in Ritualen dazu, gute Wünsche zu verbrennen damit diese in Erfüllung gehen oder zur Verbrennung von alten Angewohnheiten, die man aufgeben möchte.
  • Kelch

Sabbate[Bearbeiten]

Die insgesamt 8 alljährlichen Feste sind im Abschnitt Woran glauben die Wicca? näher erläutert.

Göttin und Gott[Bearbeiten]

In Wicca ist es nicht all zu verwunderlich, wenn man einen Zeus neben einer anderen Fruchtbarkeitsgöttin findet oder sogar einen Thor neben einer Aphrodite hat. Jede einzelne Person kann sich die Göttin und Gott nehmen der/die am Besten zur Person passt. In einem Coven ist das etwas anders, da gibt es festgesetzte Götter und Göttinnen, jedoch hat jeder auch noch seine eigene Göttin und seinen eigenen Gott. Letztendlich sind aber die verschiedenen Götter nur Nuancen der Göttin oder des Gottes und werden entsprechend der Ihnen zugesprochenen Eigenschaften angerufen

Man kann Götter verschiedener Kulturen verwenden.

Was Wicca nicht ist[Bearbeiten]

Wicca ist eine Religion, kein Programm, in dem du einstellst, was als nächstes passieren soll. Es bedeutet, dass man dazu lernt und das Wissen nutzt. Lernen bedeutet Zeit, es wird nicht alles sofort klappen, man kann nicht nur einfach mit einem Finger schnippsen.

Wicca ist kein Kult

Viele glauben leider immer noch, das Wicca ein Kult ist. Das ist nicht wahr. Wicca ist eine Religion wie jede andere auch.

Wicca ist nicht dogmatisch Es ist eine sehr individuelle Sache, die zwar auf der Basis schon immer gleich oder sehr ähnlich ist, aber ansonsten viel mit dem persönlichen spirituellen Empfinden zu tun hat. Niemand wird dir vorschreiben, was du zu glauben hast.

Wicca ist nicht eingebildet

Wicca ist eine liberale Religion. Solange du dich an den wichtigen Grundsatz "solange es niemandem schadet, tu was du willst" und natürlich geltende Landesgesetzgebung hältst, ist alles erlaubt. Die Gläubigen dieser Religion maßen sich auch nicht an, über andere Religionen zu urteilen und sie zu bewerten. Alle Religionen werden als eine gültige Möglichkeit betrachtet, das Göttliche zu erfahren.

Wicca ist keine Sekte!

Es gibt weder einen spirituellen Führer noch sind die Anhänger der Religion an irgendwelche Anweisungen gebunden.

"Tu was du willst, doch schade keinem"

Jeder Wicca-Coven ist für sich autark - es gibt keine "zentrale Dachorganisation", die über die Geschicke und Glaubensinhalte der Gläubigen dieser Religion bestimmt. Ebenso fühlen sich im großen und ganzen die einzelnen Covenmitglieder auf vielen Ebenen familiär miteinander verbunden, so dass sie ggf. einen Großteil ihrer Freizeit miteinander verbringen, jedoch wird niemals von einem Anhänger des Kultes verlangt, dass er sein privates Hab und Gut an den Coven abtritt oder seiner Familie den Rücken kehrt!!

weiterführende Links[Bearbeiten]