Wikibooks:Administratoren/ Probleme/ Mit Klaus Eifert

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mein Eindruck ist, dass Klaus Eifert sein Admin-Amt missbraucht um unliebsame Zeitgenossen von Wikibooks zu verbannen, dabei schaukeln sich er, John, ThePacker und Stefan M. gegenseitig hoch. Mir wird hier grundsätzlich unter Verdrehung von Tatsachen ein kontraproduktives Verhalten und eine böse Absicht unterstellt.
Seit dem ich hier auf Wikibooks unterwegs bin, ist mir Klaus Eifert immer durch ein hypernervöses Verhalten aufgefallen, immer leicht gereizt und gerne mit der Unterstellung bei der Hand, ich würde ihn bewusst schikanieren wollen oder ähnliches. Dabei hatte ich mich Klaus Eifert hier nicht einmal viel zu tun.
Aktuell betreibt er neben anderen ein Sperrverfahren gegen mich, was konstruiert wird. Unter anderem darf man Beiträge nicht mehr von seiner Benutzer-Disku-Seite entfernen, wie mir Klaus das als Begründung zum Sperrverfahren vorwirft, so hatte ich unter anderem einen Beitrag von KlarText entfernt, wozu ich stehe. Mit unsinnigen Begründungen wird hier versucht mich als Störer zu diffamieren und dauerhaft zu sperren, um meine Arbeit hier auf Wikibooks konsequent zu zerschießen.
Auf Argumente, warum bestimmte Bücher den WB-Prinzipien entsprechen, warum ich bestimmte Dinge gemacht habe, selbst auf Informationen im Chat sind die Admins, namentlich Klaus Eifert einfach hinweggegangen. Mit der Benutzersperrung wurde ich an einer Stellungnahme zum Sperrverfahren verhindert, das von Anfang an auf einer konstruierten Begründung fußte. Unter anderem wurde mir von Stefan die Anlage vom Buch "Warum viele Wikibooks scheitern" zur Last gelegt. Das Buch stammt nachweislich von Klaus Eifert!
Auch sonst hat sich Klaus mir gegenüber bereits seit längerem stets abfällig geäußert und das nicht im Chat, wie einige andere Leute (ThePacker und Stefan M.), sondern auch ganz offen auf Seiten im Wikibooks, die mit der Wikiquette nicht vereinbar sind.
Zuletzt etwa auf den Seiten vom Sperrverfahren:

: Ich will das meine Benutzerseite vor Zugriffen gesperrt wird. Nicht mehr. Macht euch hier nicht immer wieder eure eigenen Gesetze! Außerdem Löschung der Newsletter-Anleitung. --80.132.92.131 22:07, 15. Dez. 2006 (CET)[Antworten]
Sorry, ich hatte in allem Eifer statt "Seite sperren" nur "sperren" registriert. -- John N. (Diskussion) 22:13, 15. Dez. 2006 (CET)[Antworten]
Du brauchst dich nicht zu entschuldigen. bitte meinen Account auf Wikibooks löschen (Diskussionsseite und Account-Seite) ist (wie immer) missverständlich von IF formuliert. Außerdem finde ich es dumm von IF, seine Beschwerden auf WP und Meta, bald auch beim Obersten Gericht und beim Papst zu posten. -- Klaus 23:17, 15. Dez. 2006 (CET)[Antworten]
Da hast du auch wieder Recht. Ich habe wahrscheinlich gelesen, was ich lesen wollte... -- John N. (Diskussion) 23:22, 15. Dez. 2006 (CET)[Antworten]

Das zeigt etwas das Klima, mit dem namentlich Klaus hier die Benutzersperrung gegen mich betreibt. Das ist auch das Klima und erklärt zu einem guten Teil, warum keinerlei Vermittlungsversuch unternommen wurde. --80.132.78.41 13:46, 16. Dez. 2006 (CET) aka InselFahrer
Nett sicher auch so etwas:[Antworten]

Ein anderes der Wiki-Prinzipien ist: Wenn du etwas willst, tu es selbst! Du hast keinen Anspruch darauf, dass dir andere helfen. Wärest du ein netter Wikibookianer, würden Andere dir helfe. So aber gilt: Hilf dir selbst! -- Klaus 02:19, 16. Dez. 2006 (CET)[Antworten]

Das ist für Klaus ja fast schon normaler Umgangston. --80.132.78.41 15:07, 16. Dez. 2006 (CET)[Antworten]

Stimmt aber. Im Leben wirst du nie vorwärts kommen, wenn du auf andere wartest. -- Stefan M. aus D. - Bewertet mich! 15:37, 16. Dez. 2006 (CET)[Antworten]

Ablehnung der Beschwerde[Bearbeiten]

Hallo, InselFahrer, als einer der beiden "offiziellen" Vermittler (die, die bislang auf der Seite Wikibooks:Vermittlungsausschuss stehen) lehne ich eine Vermittlung bezüglich dieser Beschwerde ab, und zwar aus folgenden Gründen:
  1. Mangelnde Information: Du hast Klaus Eifert bis heute noch nicht informiert, daß Du hier eine Beschwerde gegen ihn gepostet hast. Auch aus Deinen Nutzerbeiträgen auf der Seite von Klaus geht diese Beschwerde gegen ihn hier nicht hervor.
  2. Fehlende Beweise: Deine Aussage weiter oben: "Ich habe den Eindruck..." ist kein Beweis für ein Fehlverhalten (Mißbrauch von Admin-Funktionen), der eine Beschwerde rechtfertigt. Mir scheint ein Vermittlungsversuch in der Sache deshalb aussichtslos zu sein.
  3. Aufgrund des laufenden Benutzersperrverfahrens von Stefan gegen Dich sehe ich weitere Verfahren generell als eingeschränkt. Wir sollten hier kein Verfahren gegen weitere Personen etc. eröffnen, solange der erste Streit nicht entschieden ist. Das wäre dann nun wirklich der Kinderzirkus, den Du uns im nächsten Punkt vorwirfst. Ich mache als Vermittler ein Contra-Verfahren erst frühestens dann auf, wenn ein zuerst eröffnetes Benutzer-Sperr-Verfahren beendet ist. Allein schon, um ein Vermittlungsverfahren wirklich auch erfolgreich durchführen zu können und mich nicht völlig umsonst einspannen zu lassen (auch diese Beiträge von mir sind schon sehr freundlich, denn:).
  4. Aufgrund Deines Kommentars "Ich verzichte hier auf die Mitarbeit, möchte um die Löschung meiner Beiträge bitten und die Sperrung meiner Seite und das pronto... Betreibt euren Kinderzirkus allein. --InselFahrer 11:44, 17. Dez. 2006 (CET)" im Rahmen des Benutzersperrverfahrens scheint mir irgendwie auch alles gesagt zu sein. Ich jedenfalls werte diesen Kommentar auch als allgemeingültige Klausel, die eine weitere Auseinandersetzung mit dieser Beschwerde nun wirklich überflüssig macht. Soweit mal eine Antwort auf Deine Beschwerde. Grüße, --Gert alias "Der Doc" 15:39, 18. Dez. 2006 (CET)[Antworten]
P.S.: Rechtsbehelfsbelehrung: Meine Ablehnung ist kein "offizieller" endgültiger Entscheid der Admins. Falls Ihr (Klaus und Du) einen anderen Vermittler findet, mit dem Ihr beide einverstanden seid und der das trotz der m.E. mangelhaften Erfolgsaussichten auch durchführen möchte, könnt Ihr im Vermittlungsverfahren ja durchaus gerne weitermachen...
Wie bereits bei Versuch 1 des Antrages gesagt sehe ich es als notwendig an, dass du (IF), der über ein Benutzerkonto verfügt, zur Verifizierung mit deinem Benutzerkonto einen Antrag stellst. Des Weiteren stimme ich Gert zu und lehne somit zum einen eine Vermittlung, zum anderen diese Beschwerde ab, da ich sie für eine reine Trollaktion zur Rache halte. -- John N. (Diskussion) 15:47, 18. Dez. 2006 (CET)[Antworten]
5. und 6. Natürlich konnte InselFahrer den Antrag mit seinem Benutzerkonto bisher nicht durchführen, weil er auch zeitweise auch von den Admins geblockt worden war (24h-Sperre). Ein zwischenzeitlicher Antrag als IP wäre also verständlich und nachvollziehbar. Aber jetzt war er wieder frei (siehe Version oben) und hätte das ja nachholen können. Hat er nicht gemacht, somit bilden Johns Hinweis auf die IP und ein fehlendes Benutzerkonto den Punkt 5 und die Trollaktion den Punkt 6 in meiner Ablehnung. Streng genommen gibt es natürlich schon noch die Möglichkeit, daß das da oben ein anderer als InselFahrer geschrieben hat, denn Ips sind nun mal nicht nachweisbar. Nichtsdestotrotz: die Argumente für eine Ablehnung bleiben so oder so bestehen. Viele Grüße, --Gert alias "Der Doc" 16:22, 18. Dez. 2006 (CET)[Antworten]