Wikibooks:Benutzersperrung

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Abstellraum · Löschkandidaten · Wiederherstellungswünsche
Benutzersperrung · Vandalensperrung · Entsperrwünsche · Kandidaten für exzellente Bücher · Kandidaten für den Buchkatalog· Kategorie:Wikibooks:Qualitätsmanagement

Crystal Clear app utilities.png
Abkürzung:
WB:BS

Leider kommt es vor, dass Wikibooks-Benutzer die zentralen Richtlinien beharrlich missachten, und auch ernste Probleme zwischen Benutzern lassen sich nicht immer vermeiden. Administratoren können einen Benutzer für kurze Zeit eigenverantwortlich sperren. Wenn das als "Warnung" nicht genügt, kannst du auf dieser Seite als letztes Mittel einen Antrag auf eine längere oder unbegrenzte Benutzersperrung stellen. Abgeschlossene Sperranträge befinden sich im Archiv.

Es ist gängige Praxis, IP-Adressen dauerhaft zu sperren, wenn von diesen zum größten Teil nur Vandalismus beigetragen wird.

Siehe auch: Gesperrte Benutzer und Sperrvorgänge

Leitlinien[Bearbeiten]

  1. Bevor du hier einen Antrag stellst, schalte einen Vermittler ein! Im Vermittlungsausschuss gibt es eine Liste von Benutzern, die sich für eine Schlichtung zur Verfügung stellen. Sind sämtliche Diskussions- und Vermittlungsversuche gescheitert oder aussichtslos, kann hier eine Sperrung beantragt werden.
  2. Benutze dafür die Vorlage unten. Beschreibe darin sachlich und kurz, warum der Benutzer gesperrt werden sollte, gib Belege für das Fehlverhalten und für Diskussionen und Vermittlungsversuche an. Du oder jemand anderes sollte den Betroffenen auf seiner Diskussionsseite und, sofern möglich, per E-Mail von diesem Antrag benachrichtigen.
  3. Der Antrag muss innerhalb von 48 Stunden von mindestens zwei anderen Benutzern, die nach Punkt 8 stimmberechtigt sind, als inhaltlich berechtigt und formal zulässig bestätigt werden, andernfalls wird er entfernt. Diese Bestätigung ist keine Stimmabgabe.
  4. Unter "Stellungnahme" sollte der Benutzer, dessen Sperrung beantragt wurde, seinen Standpunkt kurz und sachlich darlegen.
  5. Die Abstimmung beginnt, wenn Punkt 3. erfüllt ist und der Benutzer, dessen Sperrung beantragt wurde, dazu Stellung genommen hat. Vorher bitte nicht abstimmen. Nimmt der Benutzer nicht innerhalb von 48 Stunden ab Benachrichtigung Stellung und ist die erforderliche Unterstützerzahl (zur formellen Bestätigung) erreicht, darf abgestimmt werden.
  6. Ein Antrag ist dann erfolgreich, wenn mindestens zehn Benutzer für den Antrag stimmen und eine Zweidrittelmehrheit der abgegebenen Stimmen für den Antrag ist. Enthaltungen und ungültige Stimmen gelten bei der Ermittlung der Zweidrittelmehrheit als nicht abgegeben.
  7. Der Abstimmungszeitraum beläuft sich auf eine Woche. Beginn und Ende der Abstimmung werden in der Kopfzeile festgehalten.
  8. Stimmberechtigt sind nur erfahrene Benutzer. Nach den derzeitigen Regelungen werden nur die Stimmen von angemeldeten Benutzern, die zu dem Zeitpunkt an dem der Antrag gestellt wird, mehr als 200 Bearbeitungen im Hauptnamensraum und eine Zugehörigkeit von drei Monaten nachweisen können, gezählt.
  9. Eine kurze Begründung der Stimme ist erwünscht und zulässig, für ausführliche Kommentare und Diskussionen nutzt bitte die Diskussionsseite.
  10. Anonyme Anträge oder Kommentare werden hier nicht angenommen. Teilnehmer, die anonym bleiben wollen, wenden sich bitte an den Vermittlungsausschuss.
  11. Stellen mindestens fünf Benutzer den Antrag, genügt der Nachweis vorangegangener gescheiterter Diskussionsversuche (keine formelle Vermittlung notwendig). Diese Benutzer sollten sich nicht an der Abstimmung selbst beteiligen.
  12. Zur Sperrung von IPs, Vandalen und eindeutig missbräuchlich eingesetzten (Mehrfach-)Accounts ist kein Antrag nötig, im Zweifel gilt das reguläre Sperrverfahren. Des Weiteren kann bei Drohung mit rechtlichen Schritten zur Durchsetzung einer Meinung die Durchführung einer Sperrung erfolgen.
  13. Bei eindeutigen Vandalismus-Accounts werden weder zwei Bestätigungen noch eine ausführliche Begründung gefordert. Sollte ein stimmberechtigter Benutzer nicht einverstanden sein, kann er einen Admin ansprechen oder eine Benutzersperrdiskussion einleiten.

Mehr darüber, wie diese Leitlinien entstanden sind und wie sie ggf. zu verstehen sind, ergibt sich aus dem Meinungsbild dazu.

Vorlage[Bearbeiten]

Ein neuer Sperrantrag wird als "Unterseite" nach dem Muster Wikibooks:Benutzersperrung/ Benutzername angelegt und hat folgende inhaltliche Grundstruktur:

 ==Sperrverfahren [[Benutzer:XYZ|XYZ]]==
 * '''Beschreibung''': 
 * '''Belege''': 
 * '''Diskussion''' wurde geführt auf 
 * '''Vermittlungsversuch''': 
 * '''Antrag''': Ich beantrage eine Sperrung von [[Benutzer:XYZ]] für eine Dauer von ... --~~~~
 ===Bestätigung des Antrages als inhaltlich berechtigt und formal zulässig===
 <small> 2 berechtigte Unterstützer reichen</small>
 * 
 * 
 ===Stellungnahme des Betroffenen===
 
 ==Abstimmung==
 <div style="border:1px solid #8888AA;background-color:white;padding:7px;">
 Das Meinungsbild hat am x. Monat Jahr um xx:xx Uhr begonnen und endet am '''xx. Monat Jahr um xx:xx Uhr'''.
 </div>
 ===Pro Sperrung===
 ===Contra Sperrung===
 ===Enthaltungen stimmberechtigter Benutzer===
 ===ungültige Stimmen (siehe [[Hilfe:Stimmberechtigung]])===
 '''Für Kommentare bitte die [[Wikibooks Diskussion:Benutzersperrung/Benutzername|Diskussionsseite]] verwenden'''

Anschließend - nachdem sich die erforderlichen Unterstützer eingetragen haben - wird die neue Seite unter der Überschrift "Laufende Sperranträge" so verlinkt:

* '''[[Wikibooks:Benutzersperrung/ Benutzername|Sperrverfahren Benutzername]]''' bis TT. Mmm JJJJ

Laufende Sperranträge[Bearbeiten]

Sperranträge in Vorbereitung[Bearbeiten]