Wikijunior Die Elemente/ Elemente/ Helium

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche


He-TableImage.png
Helium.gif
Die Position von Helium im Periodensystem der Elemente.
Die Werte.

Wie sieht Helium aus? Wie riecht und schmeckt es? Und wie fühlt es sich an?[Bearbeiten]

Der Aufbau eines Heliumatoms ist sehr einfach.

Helium ist ein farbloses, geruchloses Gas. Es ist das klarste Element und sogar im flüssigen Zustand, der nur durch extreme Kälte erreicht werden kann, nahezu durchsichtig.


Wie wurde es entdeckt?[Bearbeiten]

Spektrallinien von Helium

Helium wurde 1868 in der Sonne durch Sir Norman Lockyer entdeckt. Er nutzte dafür das Sonnenspektrum. So ein Spektrum erzeugt man, indem man das Licht der Sonne mit Hilfe eines Prismas in viele unterschiedliche Farben aufteilt. Jedes Element erzeugt dabei ein unterschiedliches Muster. Lockyer bemerkte, dass eine Linie in diesem Spektrum zu keinem bekannten Element passte und zu einem neuen Element gehören musste, das bisher noch nicht auf der Erde gefunden worden war.


Erst mehr als 27 Jahre später, im Jahre 1895, entdeckte Sir William Ramsay in dem Uran-Mineral Cleverit Helium auf der Erde. Dieselbe Entdeckung machten fast gleichzeitig der britische Physiker William Crookes und die schwedischen Chemiker Per Teodor Cleve und Nicolas Langlet.


Woher sein Name kommt...[Bearbeiten]

Das Helium erhielt seinen Namen von dem griechischen Wort für Sonne Helios, weil er zuerst auf der Sonne und erst später auf der Erde entdeckt wurde.

Wusstest du, dass...
  • Helium das zweithäufigste Element im Universum ist?
  • Helium ein Edelgas ist und deshalb nicht so leicht mit anderen Stoffen reagiert?
  • Helium genutzt wurde, um die Struktur eines Atoms zu erforschen?


Wo findet man es?[Bearbeiten]

Helium findet man sehr häufig im Universum, aber nicht besonders oft auf der Erde. Heutzutage kommt das meiste Helium aus Kansas und Texas in den Vereinigten Staaten von Amerika, wo es aus Erdgas gewonnen wird.


Wozu brauchen wir Helium?[Bearbeiten]

Ein Luftschiff ist mit Helium gefüllt.
  • Helium wird als Traggas von Luftschiffen und Gasballons verwendet, da Helium fast so leicht wie Wasserstoff, aber im Gegensatz zu Wasserstoff nicht brennbar ist.

Vielleicht hast du auch schon einmal gesehen, dass Menschen, die Helium einatmen, eine hohe Stimme bekommen. Das kommt daher, dass Helium leichter als Luft ist und so schneller aus der Lunge entweicht. Wenn alles Helium ausgeatmet wurde, wird die Stimme wieder normal.

  • Helium wird zusammen mit Sauerstoff und manchmal auch Stickstoff als Atemgas für Taucher verwendet, die sehr tief gehen und deshalb auch höheren Druck brauchen.
  • Flüssiges Helium, welches die kälteste bekannte Flüssigkeit ist, wird als Kühlmittel verwendet. So erzeugt es zum Beispiel bei der Kernspintomographie, auch Magnetresonanztomographie (MRT) genannt, durch die extreme Kälte starke Magnetfelder.


Ist es gefährlich?[Bearbeiten]

Obwohl Helium nicht giftig ist, kann man ersticken, wenn man zuviel davon einatmet. Es fehlt dem Körper der zum Leben notwendige Sauerstoff. (Gasflaschen zum Füllen von Luftballons enthalten meist eine Mischung von Luft und Helium.)

.


Wikibooks-nav-zurueck.png Zurück | Wikibook.svg Hoch | Weiter Wikibooks-nav-vor.png