Wikijunior Medizin/ Akne

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Akne zeigt sich als lästige Pickel und Mitesser auf der Haut. Fast alle jungen Leute haben diese Krankheit mehr oder weniger, aber nicht alle müssen deshalb zum Arzt. Das hängt von der Schwere ab.

Akne

Besonders schwere Formen bezeichnet der Arzt auch als Akne conglobata. Sie hinterlassen Narben, sind schmerzhaft und stören die Betroffenen sehr.

Haarwurzel:
1) Haar
2) Haut
3) Talg
4) Anfang eines Haares
5) Talgdrüse

Bei der Akne spielen drei Dinge zusammen: Die Menge des Wikipedia/ Pustel, der an den Wurzeln der Haare entsteht, Bakterien und die Frage, ob der Talg aus den „Haarwurzeln“ raus kann.

Wenn also recht viel von dem fettigen Talg gebildet wird, er nicht gut aus den Haarwurzeln heraus kann und dann noch Bakterien dazukommen entzündet sich das leicht. Es entsteht dann ein „Mini“-Abszess in der Haarwurzel. Dieses Miniabszesse nennt man im Alltag „Pickel“. Treten viele solche Pickel auf, spricht man von „Akne“. Wachsen die Pickel und fließen unterhalb der Haut zusammen, heißt das „Akne conglobata“.

Welche Dinge die Schwere von Akne bestimmen und was man am besten macht (Therapie), wenn man Akne hat, auch darüber forscht die Medizin. Häufig setzt die Therapie bei den Bakterien an. Durch bestimmte Mittel werden sie davon abgehalten, einen kleinen Abszess zu bilden.

Meist ist fehlende oder falsche Pflege der betroffenen Hautstellen die Ursache, nur in wenigen Fällen sind es Talg-Überproduktionen des menschlichen Körpers bzw. andere Fehlfunktionen.