Wikijunior Medizin/ Krankheit

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Krankheit ist eigentlich das Gegenteil von Gesundheit. So einfach das auch klingt, so schwierig ist es klar zwischen beiden zu unterscheiden. Es gibt natürlich einfache und völlig klare Fälle, aber auch solche über die man streiten kann.

„Das kranke Mädchen“

Wenn jemand Tollwut oder eine Blinddarmentzündung hat, dann ist er ohne Frage krank.

Schwieriger wird es aber schon, bei einem „leichten“ Fall von Zuckerkrankheit. Dabei brauchen die Leute zwar kein Medikament, sondern dürfen nur bestimmte Sachen (nicht) essen. Den Leuten das zu erklären und die entsprechenden Regeln zu erklären ist aber eigentlich (wenn man es „genau“ nimmt) auch schon eine Art von Behandlung.

Schwierig ist es auch beim Lippenherpes. Man sieht dabei sogar Bläschen in oder um die Lippen, aber für viele Menschen sind diese Bläschen nur lästig, aber stören sie nicht „wirklich“.

Ist er „krank“, bloß weil er nicht schlank ist?

Gesund ist jemand, dessen Körper sich in einem idealen Zustand befindet und der sich wirklich richtig wohl fühlt.

Ihr merkt schon, dass es immer wieder Situationen gibt, in denen ein Mensch eben bloß ein bisschen krank ist, oder eben eigentlich gesund ist. Erwachsene sagen dazu: „Die Übergänge sind fließend“.

Schaut Euch mal das Bild rechts an. Viele von Euch sagen sicherlich jetzt: „Der ist krank, der leidet an Fettsucht“. Jetzt stellt Euch aber auch einfach mal eine Zeit vor, in der Menschen Not leiden und kaum etwas zu essen haben. Er aber wäre reich und sein Tisch immer gut gedeckt. In einer solchen Zeit würde man ihn wohl als „Ausbund“ an Gesundheit betrachten.

Ihr merkt schon, diese wichtige medizinischen Frage kann man nicht einfach so beantworten. Die Antwort ob „krank“ oder „gesund“ hängt immer vom einzelnen Menschen und der Situation in der er sich befindet ab.