Wikijunior Medizin/ Krebs

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Krebs bezeichnet man verschiedene Krankheiten, die aber alle einige Ähnlichkeit haben: Bei jeder dieser Krankheiten teilen und vermehren sich Zellen im Körper ohne Rücksicht auf die anderen Zellen im Körper.

Normalerweise ist es sinnvoll, dass sich Zellen teilen können. Wenn sie es nicht täten, könnten beispielsweise Wunden nicht heilen. Jede Zelle hat eine Funktion im Körper. Bei Krebs verlieren die Zellen ihre eigentliche Funktion. Sie vermehren sich nur noch. Dabei zerstören sie nicht nur Organe im Körper (die auch aus Zellen bestehen), sondern können sich auch im ganzen Körper ausbreiten und an ganz anderer Stelle weiter wachsen und da wieder andere Organe kaputt machen. Daher nennt man Krebs auch bösartige Erkrankung und das neuentstehende Gebilde bösartigen Tumor. Auch Zellen im Blut, die weißen Blutkörperchen, können unkontrolliert wachsen und ihre Funktion verlieren. Sie überschwemmen das Blut und hindern andere Blutzellen an ihrer Funktion. Das nennt man dann Leukämie.

Es gibt auch gutartige Tumore. Sie wachsen auch, zerstören aber andere Organe nicht und breiten sich auch nicht im Körper aus.

Eine Leukämie kann man im Blut unter dem Mikroskop feststellen. Bei Tumoren werden in einer kleinen Operation Zellen entnommen, die der Arzt dann unter dem Mikroskop untersucht.

Ärzte, die Krebs behandeln, nennt man Onkologen und die gibt es auch speziell für Kinder. Sie können die Krankheit mit verschiedenen Methoden behandeln. Mit einer Operation kann man einen Tumor entfernen. Medikamente, die man Chemotherapie nennt, zerstören die bösartigen Zellen. Dabei können auch Haare ausfallen, die aber später wieder nachwachsen. Auch bestimmte Strahlen zerstören Krebszellen. Welche Behandlung die beste ist, hängt von der Art der Krankheit ab. Man kann auch verschiedene Behandlungen miteinander kombinieren.

Die verschiedenen Krebs-Erkrankungen sind manchmal sehr ernste Krankheiten, manchmal sind sie nicht so schlimm. Das kommt darauf an, welche Zellen angefangen haben, sich auszubreiten. Krebs ist aber nicht ansteckend und bei Kindern ganz oft heilbar. Auch bei Erwachsenen kann man Krebs heilen, aber leider noch nicht so oft, wie bei Kindern.