Wikijunior Medizin/ Norovirus

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Noroviren sind Viren, die bei Menschen, aber auch bei manchen Tieren eine Magen-Darm-Grippe auslösen können.

Bild eines Norovirus

Noroviren sind fast unvorstellbar klein. Die erste Erkrankung bei Menschen, die jemals nachgewiesen werden konnte fand 1968 in Norwalk (Kleinstadt in Ohio – Vereinigte Staaten) statt. So werden Noroviren, die Erkrankungen beim Menschen (und nicht nur bei Tieren) auslösen können gerne auch „Norwalk-Viren“ genannt. In der kalten Zeit eines Jahres werden mehr Menschen durch Noroviren krank, als in der warmen.

Eine Infektion mit Noroviren kann leicht passieren. Die Viren kleben lange an Gläsern aus denen ein Kranker getrunken, oder an Besteck, mit dem er gegessen hat. Auch leben sie lange in Toiletten, auf denen ein Kranker gesessen ist. Sauberkeit, besonders das Waschen der Hände ist so besonders wichtig. Eine Impfung gegen Noroviren gibt es nicht. Die durch Noroviren ausgelöste Magen-Darm-Grippe (Brechdurchfall) wird genauso behandelt, wie jeder andere gleich schwere Brechdurchfall. Manche Menschen müssen dabei sogar in ein Krankenhaus.