Kochbuch/ Zwiebelkuchen

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wikipedia-logo-v2-de.svg
Wikipedia hat einen Artikel zum Thema:
Zwiebelkuchen

Zwiebelkuchen

Zutaten[Bearbeiten]

Für den Teig

  • 250 g Mehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • etwas Zucker
  • 1/8 Liter Milch
  • 3 EL Margarine
  • Salz

Für den Belag

  • 200 g durchwachsener Speck
  • 750 g Zwiebeln
  • Kümmel
  • Pfeffer
  • 1/8 Liter Milch
  • 300 g Crème fraîche oder Schmand
  • Muskatnuss
  • 3 Eier

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Mehl in eine Schüssel geben
  • Hefe in die Mitte bröckeln, mit Zucker und Milch zu einem Vorteig vermischen
  • Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Minuten gehen lassen
  • Margarine und Salz zugeben, zu einem glatten Teig verarbeiten
  • Nochmals abgedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Minuten gehen lassen
  • Speck fein würfeln, Zwiebeln in Ringe schneiden
  • die Zwiebeln in einer Pfanne glasig dünsten(!)
  • Mit Kümmel, Salz, und Pfeffer abschmecken; Masse abkühlen lassen
  • Hefeteig ausrollen, eine gefettete Springform damit auslegen (Teig am Rand hochziehen)
  • Die Speck- Zwiebel- Masse auf dem Teigboden verteilen
  • Milch, Eier und Crème fraîche verschlagen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken; über die Zwiebeln geben
  • Im vorgeheizten Backofen (200 °C, Umluft 180 °C) backen bis der Rand knusprig, goldbraun ist (ca 30-40 Min.)

Tipps/Anmerkungen[Bearbeiten]

  • Läßt sich gut aufwärmen
  • Läßt sich einfrieren
  • Schmeckt lauwarm am besten
  • Statt Margarine ist bei der Herstellung des Teiges Speiseöl oder Butter zu empfehlen.
  • Wem Kümmel nicht schmeckt, kann ihn auch weglassen.
  • Mancherorts wird statt hellem Hefeteig ein Mischbrotteig (Sauerteig) verwendet

Statt Zwiebeln kann man auch Weißkohl nehmen. Und nicht zu sparsam damit umgehen, kann ruhig etwas mehr Belag sein. Ansonsten die Gewürze wie beim Zwiebelkuchen.