Wikibooks:Datenschutz

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Software · Spielwiese · Vorlagen · Wikibooks bekannter machen
Captcha · Datenschutz · Haftungsausschluss · Impressum · Lizenzbestimmungen · Pressespiegel

Wikibooks-logo.svg
Abkürzung:
WB:DS

Wikibooks ist zur Einhaltung einer Reihe von Gesetzen und Vorschriften verpflichtet. Wikibooks beachtet nicht nur das Gesetz über das Urheberrecht ganz genau, sondern auch alle anderen für uns zutreffenden Gesetze. Hierzu gehört ausdrücklich auch der Datenschutz.

Datenschutz im rechtlichen Sinn ist kein rein technischer Schutz von Daten und Informationen in computergestützten Systemen, sondern er schützt vielmehr das Recht auf informationelle Selbstbestimmung, das unter dem Begriff "Privatsphäre" zu den grundlegenden Persönlichkeitsrechten gehört.

Viele Benutzer arbeiten anonym oder unter einem Pseudonym, um ihre Identität zu schützen. Solltest du die Identität eines Benutzers kennen, darfst du unter keinen Umständen diese oder andere die Person des Benutzers betreffende Information ohne dessen nachweisliche (d.h. in der Regel schriftliche) Einwilligung preisgeben. Eine Zuwiderhandlung kann zur sofortigen Benutzersperrung und strafrechtlichen Schritten führen.

Die Nennung und Darstellung einer Person in einer Druckschrift und die dann damit erfolgte Mitteilung von Umständen über sie an die Öffentlichkeit ist ohne ihre Einwilligung grundsätzlich eine widerrechtliche Verletzung ihres durch GG Art 2 geschützten Persönlichkeitsrechtes. Dieses jedermann schützende Recht beinhaltet auch, in gewählter Anonymität zu bleiben und die eigene Person nicht in der Öffentlichkeit dargestellt zu sehen. Dabei kommt es nicht darauf an, ob der mitzuteilende Umstand den Tatsachen entspricht.

 (Kammergericht Berlin, 28.04.1987, AZ: 9 U 1052/87)

Wenn dir ein unter Pseudonym arbeitender Benutzer eine E-Mail schickt, kannst du daraus eventuell seine Identität erkennen. Damit hat er in keinem Fall automatisch eingewilligt, dass du die hieraus ersichtlichen Informationen über den Benutzer oder gar Ausschnitte seiner E-Mail preisgeben darfst! E-Mails sind stets vertraulich zu behandeln, sie unterliegen rechtlich dem Fernmeldegeheimnis. Eine Zuwiderhandlung kann zur sofortigen Benutzersperrung und strafrechtlichen Schritten führen.

Wenn ein Benutzer andere mit Beleidigungen und Drohungen belästigt, werden seine entsprechenden Beiträge gelöscht und der Benutzer verwarnt oder, bei schweren Fällen, sofort gesperrt.

Wikibooks verwendet die angegebenen Benutzerdaten (Name, Pseudonym, E-Mailadresse) ausschließlich im Rahmen der Benutzerverwaltung und Pflege von Wikibooks und gibt keine personenbezogenen Daten, soweit diese angegeben werden, weiter. Daten von ehemaligen Benutzern werden nach einer angemessenen Aufbewahrungsfrist unwiederbringlich gelöscht. Jeder Nutzer kann jederzeit der Nutzung seiner Daten widersprechen. Hierzu genügt eine entsprechende E-Mail an info@wikimedia.de.