Akrobatik-Figuren/ Handstand auf den Oberschenkeln der stehenden Unterperson

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Datei:Handstand auf den Oberschenkeln
Handstand auf den Oberschenkeln

Die Unterperson steht mit gebeugten Knien und aufrechtem Oberkörper auf dem Boden. Die Oberperson macht einen Handstand auf den Oberschenkeln/Knien der Unterperson und wird von dieser an den Schultern festgehalten. Die Oberperson ist mit ihrem Bauch in Richtung Gesicht der Unterperson ausgerichtet.

  • Kurzname: Handstand auf den Oberschenkeln
  • Anzahl Akrobaten: 2
  • Como-Level: A


Voraussetzungen[Bearbeiten]

Die Oberperson muss einen Großteil des eigenen Körpergewichtes in den gestreckten Armen halten können. Ähnlich wie in einer Liegestützposition, oder beim Radschlag. Da der Handstand auf den Oberschenkeln sehr gut durch die Unterperson gestützt werden kann, ist es nicht notwendig einen eigenständigen Handstand auf dem Boden zu beherrschen. Die Unterperson sollte den Stuhl beherrschen.

Technikhinweise[Bearbeiten]

Unten[Bearbeiten]

Die Schultern der Oberperson sollten von außen gegriffen werden. Ein guter halt ist sehr wichtig. Die Arme sind gestreckt, der Oberkörper aufrecht und etwas nach hinten gelehnt. Man sollte immer etwas Zug in den Armen haben, um möglichst Kraft sparend eine gemeinsame Balance mit der Oberperson zu erreichen. Die Oberschenkel sollten annähernd parallel zum Boden sein (Knie etwas mehr als 90°), damit die Oberperson eine gute Auflagefläche der Hände hat. Ein geringerer Kniewinkel (Gesäß unterhalb der Knie) beeinträchtigt stark die Balance.

Oben[Bearbeiten]

Die Arme, Beine und Füße sind durchgestreckt, der Bauch angespannt (Rippen rein) und die Hüfte ist offen (180°). Lediglich die Schultern sind etwas geschlossener, als in einem üblichen Handstand. Die daraus entstehende Vorlage der Schultern und der resultierende leichte Druck hilft dabei, für die Unterperson balancierbar zu sein (der oben erwähnte Zug in den Armen).

Vorübungen[Bearbeiten]

Es sollte das Abraden aus dem Handstand geübt werden, um ein sicheres Abbauen im Balanceverlust-Fall sicherzustellen.

Hilfestellung(en)[Bearbeiten]

Die wichtigste Position einer Hilfestellung ist am Anfang unter den Schultern der Oberperson. Dabei steht die Hilfestellung nah beim Rücken der Oberperson und unterstützt die Oberperson, falls sie Abraden muss (Richtung des Abradens vorher besprechen!). Ist keine Gefahr mehr, dass die Schultern losgelassen werden, kann die Hilfestellung auch an der Hüfte unterstützen und (wenn erwünscht) bei der Ausrichtung des Körpers helfen. Bei Unsicherheiten sollte außerdem eine zweite Hilfestellung hinter der Unterperson stehen und an den Schulterblättern stützen, damit diese nicht nach hinten umfällt.

Varianten[Bearbeiten]

  • Anstatt an den Schultern, an der Hüfte halten.
  • Unterschiedliche Beinpositionen der Oberperson.
  • Unterschiedliche Sitztiefe der Unterperson.

Übergänge in diese Figur[Bearbeiten]

Übergänge aus dieser Figur[Bearbeiten]