Biochemie und Pathobiochemie: Fructose-1,6-bisphosphat-Aldolase

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen



Fructose-1,6-bisphosphat-Aldolase
Basisdaten und Verweise
Namen: Fructose-1,6-bisphosphat-Aldolase
EC-Nr.: 4.1.2.13
Enzym-DB: EC->PDB, KEGG, BRENDA
Gen: ALDOA
Locus: 16q22-q24
Gen-DB: KEGG, OMIM, Entrez, GNF
Gen: ALDOB
Locus: 9q21.3-q22.2
Gen-DB: KEGG, OMIM, Entrez, GNF
Gen: ALDOC
Locus: 17cen-q12
Gen-DB: KEGG, OMIM, Entrez, GNF

Stoffwechselwege[Bearbeiten]

Reaktionen[Bearbeiten]

  • D-Fructose-1,6-bisphosphat = Dihydroxyacetonphosphat (DHAP) + Glycerinaldehyd-3-phosphat (GADP)
  • D-Fructose-1-phosphat = Dihydroxyacetonphosphat (DHAP) + D-Glycerinaldehyd

Kofaktoren[Bearbeiten]

Regulation, Inhibitoren und Aktivatoren[Bearbeiten]

Expressionsmuster[Bearbeiten]

  • Aldolase A - Viele Gewebe wie z.B. Erythrozyten, Herzmuskel, Skelettmuskel, Nervengewebe, Schilddrüse, Fettgewebe. (Aber nicht in Leber, Niere und Dünndarmmukosa. Hier Repression zugunsten der Aldolase B.)
  • Aldolase B - Leber, Niere und Dünndarmmucosa
  • Aldolase C - Nervengewebe

Subzelluläre Lokalisation[Bearbeiten]

Zytosol

Protein-Struktur und Funktion[Bearbeiten]

Die Fructose-1,6-bisphosphat-Aldolase besteht aus 4 identischen 40kD-Untereinheiten (Homotetramer), die jeweils aus ca. 363 Aminosäuren aufgebaut sind. Das Enzym liegt in 3 Isoformen vor.

Gen[Bearbeiten]

Das ALDOA-Gen befindet sich auf Chromosom 16 (16q22-q24), das ALDOB-Gen auf Chromosom 9 (9q21.3-q22.2), das ALDOC-Gen auf Chromosom 17 (17cen-q12).

Sonstiges[Bearbeiten]

Erkrankungen[Bearbeiten]





Nuvola actions help.png

Haben Ihnen die Informationen in diesem Kapitel nicht weitergeholfen?
Dann hinterlassen Sie doch einfach eine Mitteilung auf der Diskussionsseite und helfen Sie somit das Buch zu verbessern.