Blender Dokumentation: Append

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
<<<Zurück
Background Image
Inhaltsverzeichnis

Handbuch durchsuchen

Weiter>>>
Objekte und Objektdaten


Diese Seite bezieht sich auf Blender v2.42


Mit der Append Funktion laden Sie "Dinge" (Modelle, Kameras, Lampen, Materialien, Texturen, ...) aus einer anderen Datei. Sie fügen damit also z.B. Modelle ein und nutzen Materialbibliotheken.

Bedienung[Bearbeiten]

Die Append [Einfügen] Funktion wird entweder

  • über das Menü File → Append... oder
  • über Shift-F1 aufgerufen.

Es öffnet sich das Load Library Fenster, eine Variante des File Browser [Datei öffnen] Fensters.


Abbildung 1: Das Load Library Fenster für die Append Funktion


Abbildung 2: Blick in eine Blender-Datei mit Append

Zunächst wählen Sie in diesem Fenster die Datei aus, die Sie öffnen möchten. Wenn Sie auf eine Datei klicken, ändert sich zunächst der Inhalt des Fensters. Es werden nun verschiedene Kategorien angezeigt, zwischen denen Sie wählen können und müssen (Abbildung 2). Welche Kategorien angezeigt werden, hängt vom Inhalt der Datei ab.

Abbildung 3: Die Kategorie Object

Nach der Auswahl einer Kategorie, werden Ihnen die verschiedenen Objekte dieser Kategorie angezeigt (Abbildung 3). Es gibt allerdings keine Vorschau, so dass Sie wissen müssen, welche Objekte Sie benötigen.

Mit Shift-RMT treffen Sie eine Mehrfachauswahl. Das ist nicht nur nützlich, um mehrere Objekte gleichzeitig zu importieren. Bestehen Parent-Child Relationen zwischen Objekten, müssen Sie sie gleichzeitig auswählen, sonst gehen diese Relationen verloren.

Klicken Sie auf Load Library Blender3D LoadLibrary.png, um das entsprechende Objekt in ihre Datei zu kopieren.


Um ein Objekt zu laden, müssen Sie also dreimal eine Auswahl treffen.

  1. Die Datei
  2. Die Kategorie
  3. Das Objekt


Es gibt noch einige praktische Ergänzungen der Append Funktion.

  • Link: Das Objekt wird nicht kopiert, sondern mit dem Ursprungsobjekt verknüpft. Ändern Sie das Objekt in der Ursprungsdatei, ändern Sie auch die Verknüpfungen. Sie können einen Link allerdings nicht bearbeiten, auch nicht die Position. Sie können ihn nur in einen anderen Layer verschieben. Für die Link Funktion ist auch Relative Path wichtig, dann können Sie ein Projekt aus mehreren Dateien aufbauen, die sich im gleichen Verzeichnisbaum befinden. Solange Sie diesen Verzeichnisbaum dann insgesamt kopieren/verschieben, bleiben die Verlinkungen erhalten. Sehen Sie dazu auch den Abschnitt Mit Objektbibliotheken arbeiten.
  • Autosel: Die neu hinzugefügten Objekte sind nach dem Einfügen ausgewählt.
  • Active Layer: Normalerweise werden alle Eigenschaften des gewählten Objektes übertragen, also auch der Layer in dem sich das Objekt befindet. Active Layer fügt das Objekt in den zur Zeit aktiven Layer ein.
  • At Cursor: Fügt das Objekt an der Cursorposition ein, und nicht an der Originalposition.


Blender3D FreeTip.gif

Kategorie Object auch für Materialien

Sie werden meistens aus der Kategorie Object einfügen wollen. Suchen Sie bei Materialien das Objekt heraus, welches das richtige Material trägt, und fügen das gesamte Objekt hinzu. Damit stellen Sie sicher, dass sämtliche Texturen ebenfalls mit eingefügt werden.


Blender3D FreeDifficulty.gif

Öfters möchte man ein gelinktes Objekt auch verschieben können. Das geht nur mit folgenden Trick: Als erstes wird ein neues Objekt erzeugt. Dann wird aus einer anderen Datei nur das "Mesh" als Link importieren. Nun dem neu erstellten Objekt bei den EditButtons unter ME: das importierte Mesh zuweisen.



Beispiel[Bearbeiten]

In diesem Beispiel werde ich aus der Datei "Raptor.blend" aus den Demo-Dateien zu Version 2.37 den Dinosaurier laden. Zunächst öffne ich die Datei "Raptor.blend", und schaue mir an, wie das Objekt überhaupt heisst. Der Name Blender3D AppendEx1.png deutet ja nicht unbedingt darauf hin, dass man gerade dieses Objekt laden sollte.

Abbildung 4: Append Beispiel 1: File Select

1) Datei auswählen. Der Dateiname im Dateifeld ist der Name der zuletzt geöffneten Datei (Abbildung 4).

Abbildung 5: Die Datei wurde ausgewählt

2) Man sieht im Pfad den Namen der Datei, sichtbar sind die verschiedenen Kategorien innerhalb der Datei (Abbildung 5).

Abbildung 6: Das Objekt wurde ausgewählt

3) Die Kategorie wurde ausgewählt, auch sie erscheint im Pfad. In Abbildung 6 habe ich mit Shift-RMT das Objekt ausgewählt, daher wird es blau hervorgehoben. Nun kann das Objekt mit dem Load Library Button geladen werden.



<<<Zurück

Background Image

Inhaltsverzeichnis
Glossar
Weiter>>>

Objekte und Objektdaten