Blender Dokumentation: Blender unter Windows kompilieren

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
<<<Zurück
Das Bauen von Blender aus den Quellen
Inhaltsverzeichnis

Handbuch durchsuchen

Weiter>>>
Die Blenderbedienung verstehen


Diese Seite bezieht sich auf Blender v2.5

Die beschriebene Vorgehensweise wurde unter folgenden Bedingungen getestet:

  • Windows XP 32Bit Service Pack 3, am 10.08.2009
  • Windows Vista 32Bit Service Pack 2, am 11.08.2009

Wenn Sie Blender mit der hier beschriebenen Vorgehensweise ebenfalls erfolgreich kompilieren konnten, können Sie ihr System und das Datum auch eintragen.


Blender Quellcode und Bibliotheken[Bearbeiten]

  • Laden Sie sich TortoiseSVN herunter und installieren Sie es (http://tortoisesvn.net/downloads)
  • Erstellen Sie einen Ordner auf Laufwerk C: mit dem Namen „build“ und darin einen zweiten Ordner namens „blender“.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den „blender“ Ordner und wählen dann „SVN Checkout“.
  • Im Feld „URL of repository“ geben Sie folgende URL ein:
https://svn.blender.org/svnroot/bf-blender/trunk/blender
  • Klicken Sie nun auf OK.
  • Akzeptieren Sie das Zertifikat, damit Sie den Quellcode herunterladen können. Dies kann ein paar Minuten dauern (es sind ca. 40 Megabyte).

Nun benötigen Sie noch die für das Kompilieren benötigten Bibliotheken für Windows.

  • Erstellen Sie einen Ordner namens „lib“ unter C:\build und darin einen zweiten Ordner namens „windows“.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den „windows“ Ordner und wählen dann „SVN Checkout“. Die URL lautet:
https://svn.blender.org/svnroot/bf-blender/trunk/lib/windows
Die Bibliotheken umfassen etwa 125 Megabyte.

Die Kompilierungssoftware[Bearbeiten]

Hinweise für die Installation: Laden Sie sich die deutschsprachige Version. Während der Installation fragt Sie das Setup ob sie weitere Komponenten wie Silverlight installieren wollen. Diese benötigen Sie allerdings nicht. Installieren Sie das Visual C++ gemäß den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Die Umgebungseinstellungen[Bearbeiten]

  • Wählen Sie in der Windows-Systemsteuerung (in der klassischen Ansicht) den Eintrag "System". Wechseln Sie in den Reiter „Erweitert“ und klicken dort auf „Umgebungsvariablen“.
  • Bei den „Systemvariablen“ klicken Sie auf „Path“ und dann auf „bearbeiten“. Fügen Sie am Ende folgendes ein:
;C:\Python26

Kompilieren[Bearbeiten]

Das Kompilieren geschieht über die MSVC Kommandozeile. Start > Programme > Microsoft Visual C++ 2008 Express Edition > Visual Studio Tools > Visual Studio 2008 Eingabeaufforderung. Geben Sie dort folgendes ein:

cd C:\build\blender
python scons\scons.py -j2
  • Die Zahl bei -j, steht für die Anzahl der Prozessorkerne. Wenn Sie einen Dual oder Quad Core Prozessor haben stellen Sie hier 2 oder 4 ein. Das kompilieren geht dann deutlich schneller.

Wenn alles richtig gemacht wurde, sollte Blender nun kompilieren. Die ausführbare Datei finden Sie unter C:\build\install\win32-vc.

Blender3D FreeDifficulty.gif

Es kompiliert manchmal nicht zu Ende!

Lassen Sie sich nicht entmutigen wenn es manchmal nicht klappt, Blender ist jeden Tag in Entwicklung, da kann auch mal das Kompilieren nicht funktionieren, das wird aber meistens schnell behoben.


Updates und Zusätze[Bearbeiten]

Da Blender ständig weiterentwickelt wird, sollten Sie den Quellcode alle 1-2 Tage aktualisieren.

  • Führen Sie einen Rechtsklick auf den „blender“-Ordner aus und wählen „SVN Update“.
  • Auch ein Update des lib/windows Ordners sollte durchgeführt werden, hier ändert sich allerdings selten etwas.
  • Nun können Sie erneut das Kompilieren starten.

Abgesehen vom Blender 2.5x Trunk gibt es auch andere experimentelle Versionen (Branches). Es ist egal welchen Quellcode Sie nutzen, ob Branch oder Trunk. Eine Übersicht, welche Branches es gibt bekommen Sie auf dieser Seite.


<<<Zurück

Das Bauen von Blender aus den Quellen

Inhaltsverzeichnis
Glossar
Weiter>>>

Die Blenderbedienung verstehen