Blender Dokumentation: Composite Nodes Input Rest

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
<<<Zurück
Composite Nodes Input Image
Inhaltsverzeichnis

Handbuch durchsuchen

Weiter>>>
Composite Nodes Output


Diese Seite bezieht sich auf Blender v2.43

Texture Node[Bearbeiten]

Abbildung 1: Texture Node

Durch den Textur-Node werden Texturen in den Compositor geladen. Eine Textur, aus der Liste der verfügbaren Texturen in der aktiven Blend-Datei, wird ausgewählt und durch die Wert- und/oder Farbschnittstelle weitergeleitet.

Informationen über das Importieren und Verlinken von Texturen aus anderen Blend-Dateien finden sie im Artikel "Append".

Blender3D FreeTip.gif

Die Texturen können nicht im Textur-Node editiert werden. Texturen können auch nur in Verbindung mit einem Material angelegt und wie gewohnt in den Textur-Buttons (F6) bearbeitet werden.

Die Offset- und Scale-Möglichkeiten entsprechen den Einstellungen unter MapInput im Materialfenster [F10].


Abbildung 2: Ein Beispielsetup für den Texture Node



Value Node[Bearbeiten]

Abbildung 3: Node Value

Der Value Node hat keinen Eingang. Er gibt nur Werte zwischen 0.00 und 1.00 aus.


RGB Node[Bearbeiten]

Abbildung 4: RGB Node

Dieser Node hat keine Eingänge. Er dient nur für die Ausgabe von Farbwerten. Die Grundfarbe wählen Sie in dem kleinen Farbverlaufsfenster unten, den Graustufen- und Helligkeitswert durch LMT im Fenster darüber.

Time Node[Bearbeiten]

Abbildung 5: Time Node

Der Time Node erzeugt einen Ausgabewert von 0.00 bis 1.00. Die X-Achse markiert die Anzahl der Frames. Bezogen auf die Abbildung also 250 Frames. Jedem Frame wird nun ein Zahlenwert auf der Y-Achse zugewiesen, der durch die Position der Kurve festgelegt wird. In der Defaulteinstellung würden also 125 Frames einem Wert von 0.5, 187 Frames einem Zahlenwert von 0.75 entsprechen. Indem Sie die Kurve verstellen, kann der zeitliche Ablauf gezielt beeinflusst werden, sogar dahin, dass die Animation rückwärts läuft, wenn Sie die Kurve umkehren.

Die Ausgabe von Zahlenwerten zwischen 0.00 bis 1.00 ist ohne Zweifel sehr gering bezogen auf eine große Anzahl von Frames und sollte mit dem im folgenden Bild dargstellten Nodesetting gespreizt werden. Der Time Node erzeugt eine Ausgabe zwischen 0 und 1 auf einer Länge von 250 Frames. Der erste Map Value Node multipliziert die Ausgabe mit 2, erzeugt als einen Bereich von 0 bis 2 über 250 Frames. Der dritte Node zieht 1 ab, erzeugt somit einen Wert zwischen -1 und 1, der mit 150 multipliziert wird. Das Ergebnis ist ein Ausgabewert von -150 bis +150 über eine Länge von 250 Frames.

Abbildung 6: Den Ausgabewert vergrößern


<<<Zurück

Composite Nodes Input Image

Inhaltsverzeichnis
Glossar
Weiter>>>

Composite Nodes Output