Blender Dokumentation: Extrudieren entlang eines Pfades

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
<<<Zurück
Text
Inhaltsverzeichnis

Handbuch durchsuchen

Weiter>>>
Form eines Kurvenobjektes bestimmen


Diese Seite bezieht sich auf Blender v2.37a

Mit "Extrudieren entlang eines Pfades" können Sie bestimmte Modellierungsprobleme sehr schnell und effektiv lösen. Damit erzeugen Sie Oberflächen, indem Sie ein gegebenes Profil entlang eines Pfades führen. Sowohl Profil als auch Pfad können (und müssen) eine Bézier oder eine NURBS Kurve sein. Dieses Werkzeug wird auch Sweep-Werkzeug genannt.

Profil (links) und Pfad (rechts).

Wir beginnen mit einer Bézier Kurve und einem Bézier Kreis (Circle). Beide werden als separate Objekte in die Szene eingefügt (Profil und Pfad).

Verändern Sie beide Formen, bis Sie ein flügelähnliches Profil und einen hinreichend komplexen Pfad erhalten (Verändertes Profil (links) und Pfad (rechts)). Zunächst sind Bézier Kurven ja nur zweidimensionale Objekte, und verlaufen nur in einer Ebene. Aktivieren Sie daher den 3D Button auf dem Curve and Surface Panel der Editing Buttons (3D Curve Button).

Verändertes Profil (links) und Pfad (rechts).
3D Curve Button.

Achten Sie auf den Namen des Profil-Objektes. Haben Sie mit einer neuen Szene gestartet, sollte er "CurveCircle" lauten. Der Name des ausgewählten Objektes wird z.B. auf dem Transform Properties Panel (N) angezeigt. Mit Shift-LMT in das Feld Ob: können Sie den Namen ändern, wenn Sie dies wünschen. (Name des Profils).

Name des Profils.

Wählen Sie nun den Pfad aus. In dessen Edit-Buttons befindet sich im Curve and Surface Panel der BevOb: Text Button. Dort tragen Sie den Namen des Profil-Objektes ein. In unserem Fall ist das "CurveCircle" (Das Profil an den Pfad binden).

Das Profil an den Pfad binden.

Als Ergebnis erhalten wir eine durch das Profil definierte Oberfläche, die entlang des Pfades verläuft. (Ergebnis der Extrusion).

Ergebnis der Extrusion.

Um das Ergebnis zu verstehen und das gewünschte Ergebnis erzielen zu können, müssen folgende Aspekte verstanden werden:

  • Das Profil ist so ausgerichtet, dass seine Z-Achse tangential (längs streifend) zum Pfad ist. Die X-Achse des Profils ist waagerecht zur Ebene des Pfades, die Y-Achse also senkrecht zur Pfadebene.
  • Bei einem 3D-Pfad wird die "Ebene des Pfades" lokal (an jedem Punkt) definiert. Im Edit Mode wird die lokale Pfadebene durch mehrere kurze - zum Pfad senkrechte - Striche angezeigt (3D-Pfad mit lokal definierter Ebene).
  • Die Y-Achse des Profils zeigt stets nach oben. Das führt manchmal zu Schwierigkeiten, wie wir gleich sehen werden.
3D-Pfad mit lokal definierter Ebene.
Tilting (Drehung der Pfadebene):

Um die Orientierung der Pfadebene an einzelnen Stellen zu kontrollieren, wählen Sie einen Kontrollpunkt und drücken T. Dann bewegen Sie die Maus um die Orientierung der Pfadebene in der Nähe des Kontrollpunktes zu verändern. LMT fixiert die Position, Esc bricht die Aktion ab.



Da die Y-Achse nur nach oben zeigt, können unerwünschte Ergebnisse an Stellen entstehen, wo der 3D-Pfad exakt vertikal verläuft. Wird der Pfad dann nämlich noch weiter gedreht, müsste die Y-Achse des Profils nach unten zeigen. Dann wird aber die Y-Achse des Profils plötzlich um 180° gedreht, damit sie weiter nach oben zeigt. Die Abbildung Probleme mit der Extrusion wegen Beschränkung der Y-Achse des Profils zeigt das Problem.

Links ein Pfad der so ausgerichtet ist, dass die Normale der lokalen Pfadebene stets nach oben zeigt. Beim Pfad auf der rechten Seite wechselt die Normale an der gelb markierten Stelle ihre Richtung und zeigt nach unten. Daher wechselt das Extrusionsergebnis dort abrupt seine Richtung.

Probleme mit der Extrusion wegen Beschränkung der Y-Achse des Profils.

Eine einfach Lösung des Problems ist mit Hilfe eines Hooks möglich. Markieren Sie alle Punkte im EditMode und fügen Sie einen Hook mit einem neuen Empty hinzu (Strg+H, 1). Drehen Sie nun die Kurve im ObjectMode (nur die Kurve nicht das neu erstellte Empty) solange, bis der Knick nicht mehr vorhanden ist. Nun wenden Sie den Hook-Modifier mit 'Apply' in den EditingButtons an. Das Hilfs-Empty kann nun gelöscht werden.

Andere Möglichkeiten:

  • Verdrehen einzelner Punkte mit Hilfe des Tiliting;
  • Verwendung mehrerer, aneinander angepasster Pfade;
  • Das RealignPathAxis-Script kann in bestimmten Situation helfen.


Die Orientierung des Profils verändern:

Ist die Orientierung des Profils nicht so wie erwartet, und Sie wollen es entlang der gesamten Pfadlänge drehen, gibt es eine bessere Methode als alle Kontrollpunkte einzeln zu verdrehen. Drehen Sie einfach das Profil im Edit Mode. Auf diese Art und Weise ändert sich das Profil, aber nicht seine lokale Positionierung.



Links[Bearbeiten]

Die englischsprachige Vorlage dieses Textes

<<<Zurück

Text

Inhaltsverzeichnis
Glossar
Weiter>>>

Form eines Kurvenobjektes bestimmen