Blender Dokumentation: Text

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
<<<Zurück
Oberflächen
Inhaltsverzeichnis

Handbuch durchsuchen

Weiter>>>
Extrudieren entlang eines Pfades


Diese Seite bezieht sich auf
Blender v2.42a
Archiv-Version(en) verfügbar für:
2.37a



Abbildung 1: Text Beispiele

Text ist ein besonderer Kurventyp für Blender. Blender besitzt eine eigene eingebaute Schriftart, aber kann genauso gut externe Schriftarten benutzen, z.B. PostScript Type 1 Schriften und TrueType Schriften (Abbildung 1).

Mit Space->Add->Text fügen Sie ein neues Textobjekt hinzu. Im Edit Mode bearbeiten Sie den Text über die Tastatur, ein Cursor zeigt die Position im Text. Verlassen Sie den Edit Mode mit Tab, füllt Blender die Kurve, wodurch ein flaches, gefülltes Objekt entsteht.

Text-Bearbeitung[Bearbeiten]

Navigation und Textauswahl[Bearbeiten]

Zur Zeit kann der Text noch nicht mit der Maus markiert und der Cursor noch nicht per Maus gesetzt werden. Dafür müssen Sie die üblichen Tastatur-Kombinationen verwenden:

Zum Navigieren mit dem Cursor benutzen Sie die Pfeiltasten mit Strg+Links/Rechts springen Sie von Wort zu Wort. Mit Pos1 und Ende springen Sie zum Zeilenanfang oder Ende, mit den Tasten Bild hoch und Bild runter navigieren Sie zwischen den Zeilen in Zehner-Schritten.

Wenn Sie dabei Shift gedrückt halten, markieren Sie den Text von der ursprünglichen bis zur neuen Cursorposition.


Schriftart[Bearbeiten]

Abbildung 2: Font Panel in den Editing Buttons in Version 2.40

Wechseln Sie mit F9 in die Editing Buttons. Das Font Panel enthält die den Text betreffenden Einstellungen (Abbildung 2).

Wie Sie am Menübutton sehen können, benutzt Blender den eigenen <builtin> Font, wenn Sie ein neues Textobjekt erzeugen. Klicken Sie auf Load Font. Wechseln Sie in ein Verzeichnis, welches TrueType oder PostScript Schriftarten enthält.

Nachdem Sie eine Schriftart geladen haben, können Sie den Menübutton benutzen, um die Schriftart für das Text-Objekt zu wechseln.


Auszeichnungen[Bearbeiten]

Es stehen Ihnen neben der Ausrichtung einige Textgestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung:

  • U: Unterstreichen, Strg+U
  • B: Fett, Strg+B
  • i: Kursiv, Strg+I
  • Size: Die Buchstabengröße
  • Spacing: Der Buchstabenabstand
  • Shear: Schrägstellen
  • Linedist: Der Zeilenabstand
  • X/Y offset: Horizontale/vertikale Verschiebung
  • Word spacing: Wortabstand
  • UL position: vertikale Position der unterstreichenden Linie (nur wenn U eingeschaltet ist)
  • UL height: Dicke der unterstreichenden Linie (nur wenn U eingeschaltet ist)


Sonderzeichen[Bearbeiten]

Wenn Sie ein Font-Objekt einfügen, wird automatisch das Wort "Text" benutzt. Das können Sie z.B. mit Shift-Backspace löschen. Im Edit Mode reagiert das Text-Objekt praktisch nur auf Texteingaben, die sonst üblichen Hotkeys haben keine Wirkung. Mit den Pfeiltasten können Sie den Cursor versetzen.

Abbildung 3: Diverse Sonderzeichen. Die Reihenfolge entspricht der im Text.

Die Sonderzeichen erreichen Sie über Tastenkombinationen, sofern Sie nicht sowieso auf der Tastatur vorhanden sind. (Ab Version 2.4 können Sie diese auch im Char-Panel einfügen)

  • Alt-c: Copyright
  • Alt-f: Währungssymbol
  • Alt-g: Grad
  • Alt-l: Britisches Pfund
  • Alt-r: Registered trademark
  • Alt-s: ß
  • Alt-x: Multiplizieren (kein x)
  • Alt-y: Japanischer Yen
  • Alt-1: eine kleine 1
  • Alt-2: eine kleine 2
  • Alt-3: eine kleine 3
  • Alt-?: Spanisches Fragezeichen
  • Alt-!: Spanisches Ausrufezeichen
  • Alt->: Französische Anführungszeichen >>
  • Alt-<: Französische Anführungszeichen <<

Auch die Akzente sollten wie gewohnt funktionieren. Haben Sie diese nicht auf der Tastatur, können Sie durch eine spezielle Tastenkombination erzeugt werden. Drücken Sie zunächst den gewünschten Buchstaben, dann Alt-Backspace, und anschließend die Kombinationstaste. Einige Beispiel folgen (Abbildung 3, zweite Zeile).

  • a, Alt-Backspace, ~: ã
  • a, Alt-Backspace, ,: à
  • a, Alt-Backspace, ´: á
  • a, Alt-Backspace, o: å
  • e, Alt-Backspace, ": ë
  • o, Alt-Backspace, /: ø
  • a, Alt-Backspace, -: Hochstellen
  • a, Alt-Backspace, ^: Dach

Maximal können ab Version 2.40 50000 Zeichen in ein Text-Objekt geschrieben werden.

Texte einfügen[Bearbeiten]

Einfügen einer Textdatei
Mit dem Button Insert Text können Sie eine UTF-8 Text-Datei (*.txt) in Ihr Text-Objekt laden.

Einfügen eines Fülltextes
Mit dem Button Lorem können Sie einen Standardsatz einfügen. Dieser kann zu Test-Zwecken genutzt werden.

Kopieren und Einfügen
Mit den Tasten Strg+C, Strg+X und Strg+V können Sie wie gewohnt Texte kopieren, ausschneiden und einfügen.

Textrahmen[Bearbeiten]

Ab Version 2.40 gibt es im Font-Panel die Textrahmen-Funktion. Mit ihr kann eine beliebige Anzahl von Textrahmen erstellt werden, die genau positioniert, vergrößert und verkleinert werden können. Jedes neue Text-Objekt besitzt automatisch einen Textrahmen. Die Höhe und Breite sind standardmäßig auf 0 gestellt.

Wenn die Breite des Textrahmens nicht 0 ist, wird am Rand automatisch ein Zeilenumbruch eingefügt. Wenn Sie eine Höhe eingestellt haben (nicht 0) wird der Text, wenn das Ende des Rahmens erreicht ist, im nächsten Textrahmen weitergeführt, falls es einen nächsten gibt. Der Text fließt so vom Textrahmen mit der kleinsten Nummer bis zum Rahmen mit der höchsten Nummer.

Das Erstellen, Löschen und Auswählen der Rahmen funktioniert wie bei den Materialien. Um einen neuen Textrahmen zu erstellen klicken Sie auf Insert. Der neue Rahmen übernimmt Position und Größe des alten. Sie müssen also die X- und Y-Werte ändern, um den Text lesen zu können.

Den Textrahmen können Sie mit dem 1 TextFrame: 1-Button auswählen. Der aktive Rahmen wird pink markiert.

Delete löscht den aktiven Textrahmen (aber nicht den Text).


3D-Optionen[Bearbeiten]

Noch ist das Text-Objekt flach. Um räumliche Ausdehnung hinzuzufügen, benutzen Sie die Extrude und Bevel Depth Buttons im Curve and Surface Panel, so wie wir es bei den Bézierkurven auch gemacht haben.

Mit der TextOnCurve Option können Sie den Text einer 2D-Kurve (3D funktioniert nicht) folgen lassen. Die Alignment [Ausrichtung] Buttons über dem TextOnCurve Feld richten den Text in Bezug auf die Kurve aus.

Wollen Sie den Text noch weiter bearbeiten, konvertieren Sie ihn mit Alt-C in eine Bézier Kurve. Dann können Sie die Form jedes einzelnen Buchstaben von Hand bearbeiten. Das ist insbesondere nützlich, wenn Sie Logos oder individuellen Textsatz erzeugen wollen. Allerdings können Sie diese Transformation nicht rückgängig machen, die Bézier Kurve aber weiter in ein Mesh-Objekt konvertieren.


Materialien[Bearbeiten]

Seit Version 2.40 werden mehrere Materialien in einem Text-Objekt unterstützt. Stellen Sie dazu das gewünschte Material im Link and Materials-Panel ein und Sie schreiben danach mit dem ausgewählten Material weiter. Nachträglich können Sie einen Text auch markieren, das Material auswählen und mit Assign bestätigen.


Sonderfunktion[Bearbeiten]

Mit dem Button ObFamily haben Sie die Möglichkeit Buchstaben in einem Text durch beliebige Objekte zu ersetzen:

  1. Erstellen Sie ein neues Textobjekt
  2. Vergeben Sie einen Namen im Feld ObFamily z.B. MeinFont
  3. Aktivieren Sie den Button Dupliverts für dieses Textobjekt im Panel -> Object -> Anim settings -> DupliVerts
  4. Erstellen sie ein beliebiges neues Objekt z.B. eine Kugel
  5. Gebe Sie dieser Kugel den Namen MeinFontA unter EditingButtons [F9] Panel -> Link and Materials -> Ob. An den Namen aus dem Feld ObFamily wird ein beliebiger Buchstabe angehängt.
  6. Wenn Sie jetzt in das erste Textobjekt wechseln wird immer dann, wenn Sie ein A einfügen, statt dessen die Kugel dargestellt.


Die Größe des in den Text eingefügten Objekts ändert man, indem man die originale Kugel im EditMode skaliert.

Der originale Text ist durch die "Dubliverts" im Rendering nicht mehr zu sehen. D.h. alle in dem Text vorhandene Buchstaben müssen dann durch Objekte ersetzt werden.

Links[Bearbeiten]

Die englischsprachige Vorlage dieses Textes

Release Notes 2.40 zu Text-Objekten (engl.)

<<<Zurück

Oberflächen

Inhaltsverzeichnis
Glossar
Weiter>>>

Extrudieren entlang eines Pfades