Blender Dokumentation: Noise

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
<<<Zurück
Mesh Ripping
Inhaltsverzeichnis

Handbuch durchsuchen

Weiter>>>
_Proportional_Editing-Tool


Diese Seite bezieht sich auf Blender v2.37a

Die Noise Funktion[Bearbeiten]

Die Noise-Funktion erlaubt es Vertices eines Meshes (Netzes) ausgehend von den Grauwerten einer zugewiesenen Textur zu verrücken. Auf diese Weise können Sie sehr schön Landschaften erstellen oder einen Text in ein Mesh hineinprägen.

Abbildung 1: Vor dem Benutzen der Noise-Funktion muss die Ebene mit Subdivide unterteilt werden


Fügen Sie eine Plane (Ebene) ein und unterteilen Sie es mindestens fünf Mal mit W>>Subdivide (Abbildung 1). Erstellen Sie nun ein Material und weisen Sie ihm eine Cloud- (Wolken-)Textur zu. Stellen Sie die Noise-Größe (Size) auf 0.500. Wählen Sie weiß als Material-Farbe und schwarz als Texturfarbe, um einen starken Kontrast für die Noise-Funktion zu erzeugen.

Abbildung 2: Der Noise-Button in den Mesh-Tools


Stellen Sie sicher, dass Sie sich im EditMode befinden und dass alle Vertices ausgewählt sind, wechseln Sie dann zu den Edit Buttons F9. Klicken Sie mehrmals auf "Noise" im "Mesh Tools"-Panel (Abbildung 2), bis die Landschaft gut aussieht. Abbildung 3 zeigt die ursprüngliche Plane (Ebene) sowie das was passiert wenn Sie mehrmals auf "Noise" geklickt haben. Entfernen Sie nun die Textur, weil Sie sonst das Aussehen stören würde. Fügen Sie ein paar Lichter und Wasser hinzu und stellen Sie "Set Smooth" und SubSurf usw. ein (Abbildung 4).


Abbildung 3: Erstellen einer Landschaft mit Noise


Abbildung 4: Fertige Landschaft


Blender3D FreeNote.gif

Hinweis:

Die Noise-Verschiebung erfolgt immer nur auf der Z-Achse des Meshes (Netzes), also der lokalen Z-Achse des Objektes.


Links[Bearbeiten]

Die englischsprachige Vorlage dieses Textes

<<<Zurück

Mesh Ripping

Inhaltsverzeichnis
Glossar
Weiter>>>

Proportional Editing-Tool