Deutschunterricht/ Lyrik/ Reimarten

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Endreime

Umarmender Reim

(a b b a)

Kreuzreim

(a b a b)

Paarreim

(aa bb)

Haufenreim

(aaaa bbbb)

Kettenreim

(aba bcb cdc ded)

Schweifreim

(aa b cc b)

Kehrreim

Refrain do (nach jeder Strophe wird der selbe Kehrreim eingefügt)

Stabreim

Gleicher Anfangsbuchstabe = Alliteration

Binnenreim

Wörter, die sich innerhalb einer Verszeile reimen

Anfangsreim

Wörter, die sich am Anfang des Verses reimen.

Assonanz

Unreiner Reim, wo nur die Vokale, nicht aber die Konsonanten übereinstimmen (z.B. Raben -> sagen).

Waise

Verse, die sich mit keinem anderen Vers reimen.

Grammatikalischer Reim

Zwillingsreim

Gespaltener Reim

Augenreim

Der Augenreim ist ein mehrsilbiger Reim, der sich nur orthographisch reimt und verstärkt in Fremdsprachen, insbesondere der Englischen Sprache, auftritt.

Greif im Aldi in der Schlange
Aus dem Wagen die Orange.
Aber ach, welche Blamage:
Jene sah schon bessre Tage.
Auch das falbe Cordon Bleu:
Nicht mehr nigelnagelneu.
Dieser Einkaufsvormittag
Taugt noch als Gedichte-Gag.

[1]

Qsicon inArbeit.png
To-Do:

Beschreibung von der Wikipedia übernehmen und überarbeiten w:Reim


  1. Quelle: w:Lino Wirag siehe: w:Reim#Augenreim