Digitale Schaltungstechnik/ Intro

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Titelseite
  1. Was heißt digital
    1. Einleitung
    2. Die "wirkliche" Welt
    3. Signale
    4. Die "binäre" Welt
    5. Mathematische Definition
  2. Einführung in die Digitaltechnik

Grundschaltungen[Bearbeiten]

In der Digitaltechnik geht es meist um die Verarbeitung von Binärsignalen.

Die Grundbausteine dieser binären Signalverarbeitung sind die sogenannten Logikgatter.

In der Digitaltechnik gibt es drei Grundschaltungen

  • Nicht (NOT)
  • Und (AND)
  • Oder (OR)

Aus diesen drei Grundschaltungen können nahezu alle Schaltungen der Digitaltechnik zusammengesetzt werden.

Praktisch kann man aber auch alle Schaltungen nur aus einer der folgenden Grundschaltungen zusammensetzen:

  • NAND
  • NOR

Darstellungsarten[Bearbeiten]

Digitale Schaltungen werden in Funktionsplänen dargestellt. Über das Verhalten einer solchen Schaltung kann auch eine Wahrheitstabelle oder eine Funktionsgleichung (Schaltalgebra) Aufschluss geben.

Eine weitere Darstellungsvariante ist das Impulsdiagramm.

Schemas beginnen (zumindest in diesem Buch) oben oder links mit der geringsten Wertigkeit, die Werte steigen nach unten bzw. rechts. Anfangs ist dies weniger wichtig, später wird diese Abmachung aber nützlich sein.

Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Was heißt digital? | One wikibook.svg Hoch zu Speicherfreie Logik | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Nicht Funktion