Digitale Schaltungstechnik/ analog Multiplexer

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Titelseite

Analog[Bearbeiten]

Bisher haben wir uns immer mit Digitalen Multiplexern und Demultiplexern befasst, weit aus interessanter ist es aber mit analogen Signalen.

Betrachten wir erstmal nur die Wahrheitstabelle, so bleibt es an sich gleich:

Wahrheitstabelle des 2-MUX
s1 s0 a
0 0 e0
0 1 e1
1 0 e2
1 1 e3

Wir brauchen einfach Analogschalter, die abhängig von den Steuereingängen die Signaleingänge weiter schalten:

Mux Funktionsprinzip.svg


Hier in diesem Schema ist es mit allgemeinen Schaltern gezeichnet; in der Praxis handelt es sich um MOSFETs:

...

Rufen wir uns die Eigenschaften eines Schalters in Erinnerung:

Ein Schalter verbindet einfach nur zwei Netze miteinander; die Strom bzw. hier Signalrichtung ist im egal.

Das bedeutet: der Analoge Multiplexer ist zugleich ein Demultiplexer.

Anwendungen[Bearbeiten]

  • AD-Wandler bei Mikrocontrollern
  • Taktauswahl

Beispiele[Bearbeiten]

  • LF13333 ( +/-15 V, 4-fach-Schalter )
  • TL182 100 ( +/-10V, 2-fach-Schalter )
  • CD4016 (0V - 15V, 4-fach-Schalter )
  • CD4051 (0V - 15V, 1-aus-8-MUX )
  • CD4052 (0V - 15V, 1-aus-4-MUX )
  • CD4066 (0V - 15V, 4-fach-Schalter )
  • AH5010 (+/-15, 1-aus-4-MUX )
  • DG508A (+/-15, 1-aus-8-MUX )
  • IH5341 (+/-15, 2-fach-Schalter )
  • TL601 ( +/-10V, 1-aus-2-MUX )
  • AD7590 (+/-15, 4-fach-Schalter )
  • MPC800 (+/-15, 1-aus-16-MUX )