Diskussion:DVD-RAM/ Weblinks

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

vorbereiteter Panasonic-Treiber für Windows[Bearbeiten]

Ich hab nach der anleitung erfolgreich den panasonic treiber für XP Pro 64bit modifiziert. Er funktioniert tadellöser für mein Samsung SH-S183L LW. Ich würde den gerne zur Verfügung stellen, damit er hier eingebunden werden kann und nicht jeder Kandidat den gleichen Zeitaufwand hat. die datei ist ab heute für 99 Tage verfügbar http://www.wikifortio.com/308726/udf%20installer%20xp64bit.exe der link kann auch so eingebunden werden.

die anleitung könnte sich auch auf das benutzen von WinPack300b beschränken, weil's viel einfacher ist und solche operationen um so mehr abschrecken, je umfangreicher sie sich darstellen.

addio, schaue bald mal wieder hier rein. ---

hab's dann jetzt mal selbst reingestellt. wie gesagt, ist etwa drei monate lang verfügbar. kann dann ganz einfdach beim gleichen hosten erneuert werden (http://www.wikifortio.com). Vielleicht sollte auch eijn Link zur Verfügung gestellt werden zum MD5 Pfrüfsummenvergleich, da das für Normalo (wie etwa mich) erstmal nicht sofort zugänglich ist. Bei http://www.paehl.de/home.htm kann man zwei sehr gute Programme dieser Art kostenlos bekommen. externperson (registrierter wikipedia user) ---

Hallo externperson!
Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast. Vorallem, dass du den Link mal selbst reingestellt hast, finde ich toll. Leider habe ich selbst keine Möglichkeit, deinen Treiber zu überprüfen, da ich kein 64-bit Windows habe (weil ich auch keinen 64-bit-Rechner habe) :-)
Die MD5-Summen hab ich nur mal so reingestellt, für Leute, die sich auskennen und den Download überprüfen möchten (so wie ich einer bin). Aber danke, dass du gleich einen Link zu kostenlosen Programmen zum überprüfen der MD5s bereitgestellt hast.
Ich würde mich freuen, wenn du den Treiber weiterhin für andere Andwender bereitstellen könntest.
Gruß, Andreas 21:59, 11. Aug. 2007 (CEST)

- - -

Getestet ist der Treiber ja auf meinem System xp64. Der Treiber ist bei Wikifortio bis November verfügbar, müsste dann wahrscheinlich erneut hochgeladen werden. Die jetzt verfügbaren Dateien sollten einige Kollaborateure mal archivieren für solche Fälle. Gute Sache, das ganze Buch jedenfalls. Man sollte mal über Mobilisierung nachdenken, wo die Leute mal laut werden können über die Misstände, dass weder Microsoft, noch die Hersteller der Brenner oder der DVDs die "Kunden" mit Informationen und Anleitungen, geschweige denn Treibern ausstatten, und die Läden nur eine knap über Null stehende Auswahl an Medien anbieten, zu maßlos überteuerten Preisen. Dagegen läuft das unlustige Preiswettrennen um die billigsten DVD-Rs, mit ihrer ganzen Anfälligkeit und Unzuverlässigkeit, für Massenverbrauch und Einwegware als Standard. externperson

Naja, dabei sei aber zu bedenken, dass es bei den DVD±R- und DVD±RW-Produkten ja noch den Konkurrenzdruck untereinander gab, was dazu führte, dass diese sehr schnell im Preis sanken. Das hat es bei der DVD-RAM nun mal nicht gegeben. Das ist auch Grund - neben der Nichtbaechtung durch Marketingstrategien - warum die RAMs etwas teurer sind. Ich glaube, es ist auch ein wenig schwierig mit den Lizenzen. Irgendwie führt alles immer zurück zu Panasonic, was natürlich auch ein Problem darstellen könnte. Es ist halt nie alles so in Ordnung, was auf den Markt an Strategien an den Tag gelegt wird. Um die Vorteile der DVD-RAM ist es natürlich im Besonderen schade, aber es ist auch nicht das erste Mal, dass sich das Gute nicht durchsetzt. Für die Zukunft hoffe ich einfach mal, dass erstens die DVD-RAM noch mehr Beachtung findet und zweitens Universal und Toshiba mit der HD DVD standhaft bleiben. Das wirkt sich einerseits sehr positiv auf die Preisgestaltung aus und die HD DVD hat außerdem den Vorteil, dass diese auch mit einem HD DVD-RAM-Modell daherkommt. Leider findet diese derzeit weniger Beachtung, da es auch ein HD DVD-RW-Modell gibt - Strategien am Markt halt. Blu-ray gibts übrigens wiederbeschreibbar ausschließlich als RW. --Brightster 11:48, 18. Aug. 2007 (CEST)

BETA-Treiber für XP/Vista 64-bit[Bearbeiten]

Hallo im neuen Jahr!

Ich habe mal folgende Treiber für die 64-bit-Versionen von Windows XP und Windows Vista bereitgestellt:

Leider kann ich sie nicht testen, weil ich kein 64-bit Windows habe. In der Tat hab ich nicht einmal einen 64-bit-Prozessor[1][2] in meinem Computer stecken, also wäre es für mich sogar rein technisch derzeit nicht möglich :-(

Da ich die Treiber unter Linux zusammengeflickt habe, würde ich mich freuen, wenn sie jemand testen könnte.

Zum Testen die Installationsarchive bitte einfach ausführen (auf einem 64-bit XP bzw. 64-bit Vista).

Das ist der Ablauf, wie ich die Archive zusammengebaut habe:

  • Treiber von Panasonic:
    1. XPx64Drv5301NEN.exe (dient in weiterer Folge als Beispiel)
    2. Vistax64Drv5301NEN.exe
  • Jeweils mit cabextract (unter Linux!) entpackt:
    cabextraxt XPx64Drv5301NEN.exe
  • Jeweils mit wine und i6comp.exe nach der Anleitung in Kapitel 3 modifiziert:
    wine i6comp.exe e data1.cab DVDDrive.ini
    kedit DVDDrive.ini
    DriveNameCheckMode=0
    wine i6comp.exe r data1.cab DVDDrive.ini
  • Mit 7-Zip komprimiert:
    7z a meiudf.7z *
  • Mittels 7-Zip-Installations-Archiv (aus 7z457_extra.7z[3]) zu einem Installationsarchiv gemacht:
    sfx.txt mit allen nötigen Informationen (siehe 7z457_extra.7z/readme.txt)
    cp 7zS64.sfx MEIUDF-5.3.0.1_XP-X64_EN.exe
    cat sfx.txt >> MEIUDF-5.3.0.1_XP-X64_EN.exe
    cat meiudf.7z >> MEIUDF-5.3.0.1_XP-X64_EN.exe
  • FERTIG...

Ach ja, eine Besonderheit ist, dass das 7zS.sfx eine 64-bit-Variante ist (daher 7zS64.sfx). Das Installations-Archiv sollte also nur auf einem 64-bittigen Windows laufen. Die Datei 7zS64.sfx stammt von einem der Entwickler von 7-Zip und sollte daher gefahrlos verwendet werden können.

Fehler-Meldungen zu den Installationsarchiven bitte einfach an mich senden.

Grüße, Andreas 16:48, 6. Jan. 2008 (CET)

Pogramm für Direktbeschreiben von DVD-RAM[Bearbeiten]

Da software, die direkt filme und daten auf DVD-RAm brennen kann,selten ist,bin ich einigen hinweisen auf den seiten von Panasonic nachgegangen und auf die firma Software Architecs gestoßen.Deren pogramme kosten zwar, sind aber laut beschreibung bisher das beste mit eingebauter DVD-RAM unterstüzung.Bei zeiten reiche ich einen test nach. MfG Leinad (Beitrag kam von einer IP, Gruß -Gert alias "Der Doc" 23:02, 26. Feb. 2008 (CET))