Diskussion:Esperanto: Kapitel 6

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Absatznummern (erledigt)[Bearbeiten]

Absatznummern: Hier in Kapitel 6 tauchen plötzlich doch Absatznummern auf. Sollen sie nun rein oder nicht? --Karin 11:43, 7. Mär 2006 (UTC)

hm... schwer zu sagen. von den ersten übersetzern wurden sie entfernt, ich finde sie jedoch recht praktisch - bisher wurde noch keine "entscheidung" getroffen wie wir es handhaben, deshalb ist es noch so uneinheitlich. was meinst du denn (und die anderen die evtl. noch mitlesen)? --Kristjan 14:01, 7. Mär 2006 (UTC)

inzwischen sind wir da auf einem neuen stand: Esperanto: Projektseite/Verweise --Kristjan 15:59, 24. Apr. 2009 (CEST)

wünschen/mögen (erledigt)[Bearbeiten]

In der Übersetzungsübung taucht das Wort "wünschen" auf, diese Vokabel wurde aber bisher nicht eingeführt. Da in Lektion 5 das Wort ŝati - mögen eingeführt wurde, sollte hier wünschen durch mögen ersetzt werden. --Karin 11:54, 7. Mär 2006 (UTC)

schön, dass dir das aufgefallen ist. wenn man sich quer beet mit den kapiteln beschäftigt fällt einem so etwas nur selten auf. hast es ja bereits geändert, also thema erledigt. --Kristjan 14:01, 7. Mär 2006 (UTC)
Das Gleiche gilt für pflücken. Ich habe es durch sammeln ersetzt. --mt 話し 19:05, 15. Apr 2006 (UTC)

Übersetzungsübung 10 (erledigt)[Bearbeiten]

Die englische, deutsche und Esperanto-Variante der 10. Übersetzungsübung passen nicht zusammen. Beim Projekt Gutenberg heißt die 10. Übung „They prefer to sew, and do not wish to walk in the garden to-day.”—also „im Garten gehen”. In der deutschen Übersetzung wurde daraus „in den Garten gehen” (eo: en la gardenon (Richtungsakkusativ)). Die Musterlösung zeigt dann aber „al la gardeno” (de: zum Garten). Ich passe alles ans englische Original an. --81.10.128.33

gut so. wahrscheinlich ist das zustande gekommen, da die formulierung "im garten gehen" ehr ungewöhnlich ist. --Kristjan 15:54, 18. Dez. 2010 (CET)

Übersetzungsübung 15+16[Bearbeiten]

Woher kommen die Übersetzungsübungen 15 (Sie laufen entweder zu den schwarzen Pferden oder zum großen Baum.) und 16 (Weder Äpfel noch Pfirsiche liegen im Gras.)? Ich konnte sie auf der Variante des Buches auf Projekt Gutenberg nicht finden. --81.10.128.33

musste selbst erstmal nachschauen, aber ich war es selbst - siehe hier. zum einen war übung 13 (Sie haben weder Äpfel noch Pfirsiche, aber sie möchten nicht essen.) irgendwie sinnfrei und musste umformuliert werden - da dabei das "nek... nek" wegfiel hab ich einen neuen satz damit hinzugefügt. und da "aŭ... aŭ" in dieser lektion eingeführt wurde, dachte ich, wäre ein satz damit auch nicht verkehrt. spricht denn etwas dagegen? --Kristjan 15:54, 18. Dez. 2010 (CET)

Punkt 3, Beugung[Bearbeiten]

Das ist sehr unklar und ungeschickt formuliert. Mein Vorschlag: Mit der Wahl des Personalpronomens (ich, du usw.) ändert sich im Deutschen die Endung des Verbs.

In Esperanto gibt es für alle Personalpronomen (persönliche Fürwörter) nur eine Verbform.--Rogermue 19:37, 17. März 2014 (CEST)

Du hast Recht. Der Absatz war in mehrfacher Hinsicht schlecht formuliert bzw. fehlerhaft. Ich habe ihn daher neu gefaßt.--Aschmidt 19:58, 19. Jun. 2014 (CEST)