Diskussion:Latein/ Fachbegriffe/ grammatisches und natürliches Geschlecht

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Genera in Ausnahmefällen[Bearbeiten]

Im Artikel wird erwähnt, einige Wörter seien feminin (da in der a-Deklination), obwohl der Sexus männlich sei; analog gebe es Maskulina, die natürlicherweise weiblich seien; ich weiß nicht, ob es so etwas gibt, da ich kein Altphilologe bin, aber die gegebenen Beispiele gehören nicht dazu. Wörter wie agricola oder nauta sind maskulin, obwohl sie der a-Deklination angehören! Aus diesem Grunde heißt es beispielsweise auch poeta magnus und nicht poeta magna, da poeta eben maskulin ist und das Adjektiv deswegen nach der o-Deklination gebeugt wird. Genauso ist auch beispielsweise manus, obwohl in der maskulin-dominierten u-Deklination, ein Femininum. Die Deklination eines Substantives liefert Indizien für einen Genus, legt ihn jedoch nicht fest. --Schatzmeister 04:07, 4. Mär. 2015 (CET)[Beantworten]

@Schatzmeister: Aktuell sind die Autoren dieses Buchs inaktiv. Ich selbst kenne mich nicht mit Latein aus. Kannst du die falschen Beispiele überarbeiten oder löschen? -- Stephan Kulla 11:13, 4. Mär. 2015 (CET)[Beantworten]