Fortran: Ifort

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
<< zur Fortran-Startseite
< g95 Die Programmiersprache >



Allgemeines[Bearbeiten]

Der Intel Fortran Compiler for Linux ist ein Fortran-Compiler, der für nicht-kommerzielle Zwecke auch in einer kostenfreien Variante verfügbar ist. Beeindruckend ist auch die diesem Softwarepaket beigegebene ausführliche Dokumentation, vor allem die knapp 900-seitige "Intel Fortran Language Reference". Im Intel Fortran Compiler sind neben den üblichen Fortran-Standardfunktionen auch eine Unmenge eigener Subroutinen und Funktionen implementiert.

Installation[Bearbeiten]

  1. Eine Downloadadresse und der Lizenzschlüssel für den Intel Fortran Compilers for Linux werden nach einer Registrierungsprozedur auf der Intel-Website per E-Mail übermittelt.
  2. Download der Compiler-Software.
  3. Entpacken der gepackten Datei (gunzip, tar).
  4. Die eigentliche Installation des Intel Fortran Compilers erfolgt mittels install-Skript.

Dateiendungen für Quelldateien[Bearbeiten]

Mit dem Intel Fortran Compiler lassen sich Programme verschiedener Fortran-Sprachstandardversionen kompilieren. Der Fortran-Typ wird üblicherweise durch die Dateiendung der Quelldatei festgelegt.

Dateiendung Fortran-Version
.f, .for, .fnt, .i FORTRAN 77 (fixes Zeilenformat)
.f90, .i90 Fortran 90/95 (freies Zeilenformat)
.F, .FOR, .FTN, .FPP, .fpp FORTRAN 77 (fixes Zeilenformat) mit Preprocessing
.F90 Fortran 90/95 (freies Zeilenformat) mit Preprocessing

Anwendung[Bearbeiten]

In der Anwendung gleicht der Intel Fortran Compiler dem GNU Fortran Compiler. Die offensichtlichsten Unterschiede sind:

  • Die Intel Fortran Compiler-Software wird mittels ifort gestartet
  • Die Intel Fortran Compiler-Software kennt die Dateiendungen .f95 und .F95 nicht
  • Die Intel Fortran Compiler-Software enthält einen eigenen Kommandozeilendebugger idb.
  • idb bietet auch ein GUI .
  • Die Benutzung von anderen Debuggern wie gdb ist auch möglich.


  • Übersetzung einer Quelldatei in die ausführbare Datei a.out:
ifort bsp.f90 


Übersetzung einer Quelldatei in eine Objektdatei bsp.o:

ifort -c bsp.f90 


  • Übersetzung einer Quelldatei in die ausführbare Datei bsp:
ifort -o bsp bsp.f90 


  • Mehrere Quelldateien kompilieren und zu einer ausführbaren Datei linken:
ifort -c bsp1.f90 
ifort -c bsp2.f90 
ifort -o bsp bsp1.o bsp2.o  


  • Mehrere Quelldateien in einer Anweisung kompilieren und zu einer ausführbaren Datei linken:
ifort -o bsp bsp1.f90 bsp2.f90 

Weblink für den Intel Fortran Compiler for Linux[Bearbeiten]


<< zur Fortran-Startseite
< g95 Die Programmiersprache >