Gambas: Erste Schritte

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche


Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Kompilierung | One wikibook.svg Hoch zu Inhaltsverzeichnis | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Das Drumherum


Aus der Erfahrung heraus ist es am leichtesten, eine Programmiersprache zu lernen, wenn man einfache Beispiele nachvollziehen kann.

Suchen Sie sich ein Gebiet aus, das Sie interessiert, sei es nun die Grafik, die Textbearbeitung oder die Datenbankanwendung. Wenn Sie in diesem Gebiet zu Programmieren anfangen, werden Sie am erfolgreichsten starten, denn Sie bringen ja schon einige Vorkenntnisse mit.

Für alle Mathematiker sind kleine Rechenprogramme der geeignete Anfang. Für einen Künstler sollte es ein kleines Malprogramm sein. Ein Internetfan braucht einen eigenen Browser, den er selbst programmieren kann. Zu all dem finden sich in Gambas gute Beispiele und Möglichkeiten.

Starten von Gambas[Bearbeiten]

Starten Sie Gambas nach der Installation mit Alt und F2 aus dem Direktbefehlsfenster. Geben Sie einfach gambas ein.

Danach erscheint folgender Begrüßungsbildschirm:

Der Begrüßungsbildschirm

Sie können Gambas auch über den KDE Menüknopf links unten starten. Dann gehen Sie zu Entwicklung und Entwicklungsumgebung. Wenn Sie Gambas z. B. als Suse-rpm-Datei installiert haben, erscheint dort Gambas als Eintrag.

Sie können Gambas auch auf Ihren Desktop legen. Klicken Sie in die freie Fläche ihres Desktops mit der rechten Maustaste. Dann wählen Sie Neu erstellen, Datei und Verknüpfung zu einem Programm herstellen. Bei den Eigenschaften müssen Sie einiges ergänzen.

So sieht ein Projekt unter Gambas aus:

Ein Projekt unter Gambas

Wenn Sie ein Gambas-Icon suchen, finden Sie dies hier:

Das Gambas-Icon

Bis jetzt ist noch kein Gambas-Icon in der Linux - KDE - Iconsammlung zu finden.

Hallo Welt![Bearbeiten]

Wie jede Einleitung zu einer Programmiersprache kommt diese auch nicht ohne Hallo Welt! aus.

Legen wir zunächst ein neues Projekt an:[Bearbeiten]

  • Starten Sie Gambas
  • Wählen Sie in dem erscheinenden Startfenster Neues Projekt
  • Es erscheint das Assistentenfenster, klicken Sie auf Nächster
  • Wählen Sie den Punkt Grafisches Projekt erstellen aus und klicken Sie wieder auf Nächster
  • Geben Sie dem Projekt den Namen Hallo_Welt – das Titel-Feld können Sie frei lassen – klicken Sie wieder auf Nächster
  • Wählen Sie nun ein Verzeichnis aus, in dem ihr Projekt abgespeichert werden soll. (Sie können jedoch auch die Voreinstellung lassen, da jedes Projekt in ein neues Unterverzeichnis kommt.)
  • Klicken Sie auf Nächster
  • Klicken Sie auf OK um den Assistenten zu beenden und mit der Entwicklung zu beginnen

Nun erstellen Sie ein neues Formular:[Bearbeiten]

  • Es öffnen sich drei Fenster
    • Das Projektfenster
    • Das Werkzeugfenster
    • Das Eigenschaftsfenster
  • In dem Fenster Projekte klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Formulare und wählen Neu und dann Formular
    • Lassen Sie den Formularnamen wie vorgeschlagen bei Form1 und klicken Sie auf Nächster.
  • Jetzt öffnen sich weitere Fenster.
    • das Formular-Fenster, auf dem die Oberfläche erstellt wird
    • das Code-Fenster, in das der Programmcode eingegeben wird

Jetzt wird programmiert:[Bearbeiten]

  • Geben Sie ins Codefenster folgendes Programm ein:
PUBLIC SUB Form_Open()
  PRINT "Hallo Welt!"
END

Es geht los[Bearbeiten]

  • Drücken Sie die Taste F5 um das Programm zu kompilieren und es auszuführen
  • Nun sehen Sie ein Fenster in dem Hallo Welt! steht

Im Gegensatz zu VB erfolgt die Ausgabe des Print Befehls nicht in das Grafikformular sondern ins Direktfenster.

Gambas HalloWelt Direktfenster.png

Wenn Sie das Direktfenster nicht sehen, müssen Sie das Formularfenster mit der Maus verschieben oder mit ALT und Tab dorthin wechseln.

Stoppen Sie das Programm durch einen Klick auf die rechte obere Ecke des Formfensters.

Versuchen Sie folgende Varianten, die ohne Direktfenster auskommen:

PUBLIC SUB Form_Open()
  ME.Caption = "Hallo Welt!"
END

Gambas HalloWelt.png

Oder als Meldung:

PUBLIC SUB Form_Open()
  Message.Info("Hallo Welt!", "OK")
END

Gambas HalloWelt Message.png

Beenden Sie Gambas mit Datei Beenden oder Strg + Q. Ihr Programm wird automatisch gespeichert.

Siehe auch: madeasy.de

Zweites Programm in Gambas[Bearbeiten]

Machen Sie alles wie beim ersten Programm. Aber vergeben Sie einen anderen Namen für das Projekt, z.B. kurz und bündig 2.

Erstellen Sie ein neues Formular wie im Abschnitt Erstes Programm beschrieben und nennen Sie es wie Sie wollen. Sie können auch die Voreinstellung Form1 stehen lassen.

Jetzt drücken Sie auf F6.

Die Werkzeugkiste erscheint.

Wählen Sie aus der Werkzeugkiste einen Befehlsbutton (Button OK) und eine Textbox (abc Feld) aus. Mit Doppelklick auf die Symbole werden diese auf das Formular kopiert.

Klicken Sie jetzt auf den Befehlsbutton und geben Sie folgenden Code ein:

PUBLIC SUB Button1_Click()
  Textbox1.Text = "Es geht"
END

Die obere und die untere Zeile stehen schon dort. Sie brauchen also nur die mittlere Zeile kopieren

 Textbox1.Text = "Es geht"

Dann drücken Sie F5.

Das Programm sollte starten.

Klicken Sie auf Ihren Befehlsbutton.

Der Text erscheint in der Textbox.

Gambas EsGeht.png

Stoppen Sie das Programm mit dem Kontrollkästchen X rechts oben am Formular.

Mit F6 können Sie die Eigenschaften ihrer drei Objekte noch ändern. Probieren Sie dazu etwas mit verschiedenen Eigenschaften herum.

Drittes Programm: Programme im Terminalfenster ohne Grafik[Bearbeiten]

Sie können Gambas auch für Programme ohne die grafische Oberfläche nutzen. Diese Programme laufen im Direktfenster (= Terminalfenster) auf der Konsole ab. Mit Visual Basic gibt es diese Möglichkeit nicht mehr.

Starten Sie Gambas wie gewohnt.

Wählen Sie Neues Projekt.

Folgen Sie dem Wizard und drücken Sie Nächster.

Bei Typ des Projektes auswählen wählen Sie Terminal-Projekt erzeugen.

Folgen Sie weiter dem Wizard und drücken Sie Nächster.

Geben Sie Ihrem Projekt einen Namen, z.B. 1mal1.

Folgen Sie dem Wizard und drücken Sie Nächster.

Wählen Sie das Verzeichnis, in dem ihr Projekt als Unterverzeichnis abgespeichert werden soll.

Folgen Sie dem Wizard und drücken Sie Nächster.

Die Daten Ihres Projektes werden zusammengefasst dargestellt.

Drücken Sie OK.

Jetzt erscheint das Projektfenster. Drücken Sie mit der rechten Maustaste auf das Verzeichnis Klassen.

Drücken Sie dann mit der linken Maustaste auf Neu und Klasse.

Lassen Sie den Namen bei Class1 als Startklasse und Drücken Sie OK.

Geben Sie als Beispiel folgendes Programm ein:

STATIC PUBLIC SUB Main()
DIM x AS Integer
DIM y AS Integer
FOR x = 1 TO 10
  FOR y = 1 TO 10
    PRINT x;" mal ";y; " = "; x*y 
  NEXT
NEXT
END
Ausgabe im Direktfenster

Drücken Sie F5 um es zu starten.

Schauen Sie sich im Direktfenster das Ergebnis an. Eventuell mit Alt - Tab zwischen den Fenstern hin- und herschalten.

Beenden Sie das Programm mit einem Klick auf das rote Quadrat im Projektfenster. Oder mit ALT - F4

Beenden Sie Gambas mit Datei Beenden oder mit Strg + Q oder programmieren Sie noch etwas weiter.

Frage: Wie kann man ein nicht-grafisches Programm als ausführbare Datei auf dem Desktop zugänglich machen ?


Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Kompilierung | One wikibook.svg Hoch zu Inhaltsverzeichnis | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Das Drumherum