Ido-Kompaktkurs/ 8. Lektion

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

7. Lektion – Verb + Infinitiv, Zeiten, Funktionswörter II

Okesma Leciono – Achte Lektion[Bearbeiten]

Nachsilben (Suffixe) mit „e“[Bearbeiten]

  • Benutze „-e-“ um eine Farbschattierung zu beschreiben: „rozea“ (rosenfarben), „oranjea“ (orangenfarben)
  • Benutze „-ebl-“ um auszudrücken, dass etwas möglich ist: „videbla“ (sichtbar), „kredebla“ (glaubwürdig)
  • Benutze „-ed-“ um das Fassungsvermögen von etwas zu beschreiben: „manuedo“ (Handvoll)
  • Benutze „-eg-“ um Größe oder hohe Intensität auszudrücken: „domego“ (Villa), „pluvego“ (Wolkenbruch), „koldega“ (sehr kalt)
  • Benutze „-et-“ um Geringfügigkeit auszudrücken: „dometo“ (Hütte), „pluveto“ (Nieselregen), „koldeta“ (kühl)
  • Benutze „-em-“ um auszudrücken, dass jemand oder etwas eine bestimmte Neigung hat: „laborema“ (arbeitsam), „ociema“ (faul)
  • Benutze „-end-“ um zu zeigen, dass etwas getan werden muss: „solvenda“ (etwas, das gelöst werden muss)
  • Benutze „-er-“ um eine übliche, aber nicht professionell betriebene Beschäftigung einer Person auszudrücken. Die Nachsilbe kann auch im Zusammenhang mit Tieren oder Gegenständen verwendet werden: „fotografero“ (Amateurfotograf, Hobbyfotograf), „reptero“ (Reptil), „dansero“ (Tänzer, Tänzerin)
  • Benutze „-es-“ für Zustände oder Eigenschaften: „saneso“ (Gesundheit)
  • Benutze „-estr-“ für Vorsteher oder Leiter: „urbestro“ (Bürgermeister)
  • Benutze „-eri-“ für Einrichtungen oder Anstalten: „bakerio“ (Bäckerei), „imprimerio“ (Druckerei), aber: „imprimeyo“ (Drucksaal)
  • Benutze „-ey-“ für den Ort einer Handlung oder einer bestimmten Sache: „koqueyo“ (Küche), „viteyo“ (Weinberg)

Nachsilben (Suffixe) mit „i“[Bearbeiten]

  • Benutze „-i-“ für Länder, Gebiete und Bereiche: „rejio“ (Königreich), „episkopio“ (Bistum)
  • Benutze „-ist-“ für Anhänger einer Bewegung oder Berufe: „socialisto“ (Sozialist), „instruktisto“ (Lehrer, Lehrerin)
  • Benutze „-if-“ für „hervorbringen“ oder „erzeugen“: „florifar“ (blühen)
  • Benutze „-ier-“ für „Träger“ oder „Halter“: „kandeliero“ (Kerzenhalter), „pomiero“ (Apfelbaum)
  • Benutze „-iv-“ für Adjektive, die eine Fähigkeit ausdrücken: „instruktiva“ (lehrreich)
  • Benutze „-il-“ für Werkzeuge oder Hilfsmittel: „brosilo“ (Bürste)
  • Benutze „-id-“ für Nachkommen oder Abkömmlinge: „semido“ (Semit)
  • Benutze „-ik-“ für Erkrankungen: „kordika“ (herzkrank), „alkoholiko“ (Alkoholiker)
  • Benutze „-in-“ für das weibliche Geschlecht: „medikino“ (Ärztin), „elefantino“ (Elefantenkuh)
  • Benutze „-ind-“ für „-wert“ oder „-würdig“: „aminda“ (liebenswürdig), „laudinda“ (lobenswert)
  • Benutze „-ism-“ für Lehren und Systeme: „liberalismo“ (Liberalsimus), „socialismo“ (Sozialismus)
  • Benutze „-iz-“ mit der Bedeutung „hinzufügen“, „ausstatten“ oder „versehen mit“: „salizar“ (salzen, Salz hinzufügen), „lumizar“ (beleuchten, ausleuchten)


7. Lektion – Verb + Infinitiv, Zeiten, Funktionswörter II