Italienisch/ Plural (Substantiv)

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auch im Italienischen wird zwischen der Einzahl (dem Singular) und der Mehrzahl (dem Plural) eines Wortes unterschieden. Der Plural wird dabei aus dem Singular eines Wortes gebildet, wobei sich dessen Endung ändert. Dabei gibt es drei hauptsächliche Pluralbildungen (und – wie in jeder Sprache – unzählige Ausnahmen).

Substantive auf -o[Bearbeiten]

Substantive, die im Singular auf -o enden – also in der Regel männliche Substantive –, bilden ihren Plural mit der Endung -i, wobei das „o“ durch dieses ersetzt wird. Beispiel: „libro“ (Buch) wird im Plural zu „libri“ (Bücher).

Ausnahmen von dieser Regel:

  • Endet das Wort auf -io, entfällt im Plural einfach das „o“. Beispiel: „occhio“ (Auge) wird im Plural zu „occhi“ (Augen). Diese Ausnahmeregel gilt jedoch nicht, wenn das „i“ betont wird. Entsprechend wird „zio“ (Onkel) im Plural zu „zii“ (Onkel).
  • Endet das Wort auf -co oder -go und wird es auf der vorletzten Silbe betont, wird der Plural mit -chi bzw. -ghi gebildet. Beispiel: „fuoco“ (Feuer) wird im Plural zu „fuochi“ (Feuer). Diese Ausnahmeregel gilt jedoch nicht, wenn die drittletzte Silbe betont wird. Entsprechend wird „medico“ (Arzt) zu „medici“ (Ärzte).
  • Abkürzungen weiblicher Substantive, die auf -o enden, bleiben im Plural unverändert. Beispiel: „foto[grafia]“ (Foto / Fotografie) bleibt „foto[grafie]“ (Fotos / Fotografien).

Substantive auf -a[Bearbeiten]

Substantive, die im Singular auf -a enden – also in der Regel weibliche Substantive –, bilden ihren Plural mit der Endung -e, wobei das „a“ durch dieses ersetzt wird. Beispiel: „sorella“ (Schwester) wird im Plural zu „sorelle“ (Schwestern).

Ausnahmen von dieser Regel:

  • Endet das Wort auf -cia oder -gia, bildet man den Plural mit -ce bzw. -ge. Beispiel: „spiaggia“ (Strand) wird im Plural zu „spiagge“ (Strände).
  • Endet das Wort auf -ca oder -ga, wird der Plural mit -che bzw. -ghe gebildet. Beispiel: „amica“ (Freundin) wird im Plural zu „amiche“ (Freundinnen).
  • Männliche Substantive mit der Endung -a bilden ihren Plural mit -i. Beispiel: „poeta“ (Poet) wird im Plural zu „poeti“ (Poeten).

Substantive auf -e[Bearbeiten]

Substantive, egal welchen Geschlechts, die im Singular auf -e enden, bilden ihren Plural mit der Endung -i, wobei das „e“ durch dieses ersetzt wird. Beispiel: „pesce“ (Fisch) wird im Plural zu „pesci“ (Fische).

Beispiele[Bearbeiten]

il tavolo (m.) → i tavoli der Tisch → die Tische
la macchina (f.) → le macchine das Auto → die Autos
il negozio (m.) → i negozi das Geschäft → die Geschäfte
la strada (f.) → le strade die Straße → die Straßen
la luce (f.) → le luci das Licht → die Lichter
il problema (m.) → i problemi das Problem → die Probleme
il poeta (m.) → i poeti der Dichter → die Dichter
la bevanda (f.) → le bevande das Getränk → die Getränke
la spalla (f.) → le spalle die Schulter → die Schultern
il cane (m.) → i cani der Hund → die Hunde
il ragazzo (m.) → i ragazzi der Junge → die Jungen

Sonderfälle[Bearbeiten]

il dio → gli dei der Gott → die Götter
il braccio → le braccia der Arm → die Arme
il ginocchio → le ginocchia das Knie → die Knie
il membro → le membra das Glied → die Gliedmaßen
la mano → le mani die Hand → die Hände
il dito → le dita der Finger → die Finger
la specie → le specie die Art → die Arten
l’uomo → gli uomini der Mann / Mensch → die Männer / Menschen
la superficie → le superfici die Oberfläche → die Oberflächen
l’amico → gli amici der Freund → die Freunde
il carico → i carichi die Ladung → die Ladungen
l’ala → le ali der Flügel → die Flügel
la città → le città die Stadt → die Städte
il film → i film der Film → die Filme
il re → i re der König → die Könige

Substantive ohne Singular- oder Pluralform[Bearbeiten]

Substantive, welche keine Pluralform oder keine Singularform kennen, nennt man „nomi difettivi“. Beispiele für Substantive, die es im Italienischen nur im Plural gibt (Pluraletantum), sind „occhiali“ (Brille) und „forbici“ (Schere). Italienische Substantive, die es nur im Singular gibt (Singularetantum), sind z. B. „fame“ (Hunger), „sete“ (Durst) und „sangue“ (Blut).

Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Substantiv | One wikibook.svg Hoch zu Inhaltsverzeichnis | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Artikel