Italienisch/ Wortstellung

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wortstellung entspricht im Groben der des Deutschen. Allerdings ist sie nicht immer ganz so fest und starr. Das Italienische ist bei der Wortstellung recht „tolerant“.

Prinzipiell gilt: Subjekt – Prädikat – Objekt

z.B. Marco (Subjekt) mangia (Prädikat) una pizza (Objekt). (Marco isst eine Pizza)

Ein Personalpronomen als Subjekt fällt gewöhnlich aus (ich esse eine Pizza = (io) mangio una pizza), es sei denn, man möchte es betonen (Er ist hässlich, aber sie ist schön. = Lui è brutto, ma lei è bella.).

Das Subjekt und Prädikat tauschen die Position, wenn

  • das Subjekt Schwerpunkt der Aussage ist, z.B. Stasera offro io (heute Abend zahle ich, bzw. lade ich Euch ein)
  • in Fragesätzen mit Fragewort, z.B. Quando viene Paolo? (wann kommt Paolo)

Vgl. auch das Kapitel zur Satzbildung.

Zudem steht das Adjektiv in den meisten Fällen nach dem Substantiv, z.B. la oliva verde (die grüne Olive), un ragazzo simpatico (ein sympathischer Junge).

Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Orthographie | One wikibook.svg Hoch zu Inhaltsverzeichnis | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Fragewörter