Kochbuch/ Techniken/ Marinieren

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Marinieren (auch Beizen) ist ein Verfahren, um Lebensmittel wie Fleisch oder Fisch haltbar zu machen, ihm einen speziellen Geschmack zu verleihen und/oder auf eine weitere Verarbeitung vorzubereiten.

Die Lebensmittel werden einige Stunden oder auch mehrere Tage lang in die Marinade eingelegt. Diese besteht im Regelfall aus Essig, Weißwein oder Rotwein und verschiedenen Kräutern und Gewürzen. Die Marinade kann auch Ketchup, Zitronensaft oder Joghurt enthalten. Auf Salz sollte verzichtet werden, da es dem Fleisch Flüssigkeit entzieht und so der saftige Geschmack leidet.

Essig und Weißwein hemmen die Bildung von Bakterien und zersetzen das Eiweiß im Fleisch, dadurch wird es mürbe, was zu kürzeren Garzeiten führt. Kräuter und Gewürze geben den Lebensmitteln verschiedene Geschmacksrichtungen.

Besonders beliebt ist das Marinieren bei der Vorbereitung von Grillfleisch.