LaTeX-Kompendium: Schnellkurs: Grafiken

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einfaches Einbinden von Grafiken[Bearbeiten]

In Präambel:

\usepackage{graphicx} 

Im Text:

\includegraphics[width=0.7\textwidth]{bild.jpg} %70% der Textbreite

pdfLaTeX beherrscht jpg, png und pdf. Die jeweilige Dateiendung kann weggelassen werden.
Statt width=0.7\textwidth können auch feste Werte angegeben werden:

width=x

  • x ... z.B.: 4cm, 40mm, 1.5in (1 Zoll = 2.54 cm), 1pt, ...
  • pt ... Punkte (1in = 72,27pt)
  • in ... 1 Zoll = 2.54 cm
  • em ... Breite des Gedankenstriches im aktuellen Zeichensatz
  • ex ... Höhe des Buchstaben "x" im aktuellen Zeichensatz

Ein Rahmen um eine Grafik lässt sich folgendermaßen realisieren:

\fbox{ \includegraphics[width=0.7\textwidth]{bild.jpg}}

Grafik als Gleitobjekt[Bearbeiten]

\begin{figure}[htbp] 
  \centering
     \includegraphics[width=0.7\textwidth]{bild.jpg}
  \caption{Erstes Bild}
  \label{fig:Bild1}
\end{figure}
  • h ... Grafik an dieser Stelle einbinden. Falls das nicht geht:
  • t ... oben auf der Seite. Wenn dies auch nicht möglich ist:
  • b ... am Fuß der Seite oder
  • p ... auf der nächsten Seite

Das optionale Positionierungsargument sollte erst am Schluss für das Finetuning hinzugefügt werden.

Grafiken mit Textumfluss[Bearbeiten]

Das Umfließen einer Grafik im Text kann mit dem Paket PicIns erreicht werden.

Paket in der Präambel laden:

\usepackage{picins}

Im Text:

\piccaption{Bildunterschrift} 
\parpic[r]{\includegraphics [width=3cm,height=3cm]{grafik.jpg}}

Proportionale Skalierung[Bearbeiten]

Einfach die Option keepaspectratio hinzufügen. Alternativ kann man auch nur eine Größenangabe, entweder width oder height, angeben.

Optionen[Bearbeiten]

\parpic[xy]
x
  • l = links(Standard),
  • r = rechts
y
  • f = mit Rahmen,
  • d = gestrichelter Rahmen,
  • o = Rahmen mit abgerundeten Ecken,
  • x = 3D-Kasten,
  • s = mit Schatten