Latein/ Anfängerkurs/ Lektionen/ Lektion 1

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Latein: Lektion 1
Roma - Tempio di portunus03.jpg
ImageRomeArchofTitus02.jpg

Willkommen in der ersten Lektion. Bevor Sie beginnen, ist es ratsam sich die Einführung durchzulesen.

Hier lernen Sie die ersten Sätze zusammen mit der deutschen Übersetzung kennen.

Hodie Tullia et Iulius in forum properant. Ibi Marcus amicus diu expectat. Subito senator appropinquat, itaque populus clamat: „Ave, senator!“ Sed Tullia et Marcus interrogant: „Ubi est senator?“ Populus clamat: „Ibi est!“ Heute eilen Tullia und Julius auf den Marktplatz. Dort wartet ihr Freund Markus lange. Plötzlich nähert sich der Senator, daher ruft das Volk: „Sei gegrüßt, Senator!“ Aber Tullia und Markus fragen: „Wo ist der Senator?“ Das Volk ruft: „Dort ist er!“

Zunächst sollen Sie lernen, wie Vokabelverzeichnisse angegeben werden und wie Sie diese am besten erlernen. Hierzu finden Sie das erste Vokabelverzeichnis und darunter Hinweise zum Lernen.

Lateinische Vokabel Deutsche Übersetzung Wortart
hodie heute Adverb
et und Konnektor
forum, fori n. Marktplatz Substantiv
in (mit Akk.) in, auf, zu (Frage: wohin) Präposition
properare, -o eilen Verb
ibi da, dort Adverb
amicus, amici m. Freund Substantiv
diu lange Adverb
expectare, -o warten Verb
subito plötzlich Adverb
senator, senatoris m. Senator Substantiv
appropinquare, -o sich nähern Verb
itaque daher, deshalb Adverb
populus, populi m. Volk Substantiv
clamare, -o rufen, schreien Verb
ave sei gegrüßt Verb/Imperativ
sed aber Konjunktion
interrogare, -o fragen Verb
ubi? wo? Interrogativadverb
esse, sum sein Verb

Hinweise zu den Wörtern[Bearbeiten]

Substantive werden dekliniert, das heißt die Endungen werden entsprechend dem Kasus (Fall) und dem Numerus (Anzahl) angepasst. Es gibt - wie im Deutschen - drei Genera (Geschlechter), nämlich „maskulin“, „feminin“, „neutrum“ (männlich, weiblich, sächlich). Das Genus (Geschlecht) steht mit einem Kleinbuchstaben bei der jeweiligen Vokabel (m., f., n.). In Latein gibt es insgesamt sechs Deklinationsgruppen. Bei den Substantiven wird im Vokabelverzeichnis und in Wörterbüchern immer der Nominativ Singular und Genitiv Singular des Wortes angegeben, dies ist notwendig, um ein Wort der richtigen Deklinationsgruppe zuzuordnen. Somit ist es erforderlich, dass Sie bei jedem Substantiv den Fall (Kasus) sowie das Geschlecht (Genus) lernen.

Bsp.:

Nominativ Singular Genitiv Singular Genus
senator senatoris maskulin
forum fori neutrum
populus populi maskulin

Verben werden konjugiert, das heißt, sie werden je nach Person, Numerus (Anzahl), Tempus (Zeit), Modus (Aussageweise) und dem Genus verbi (Handlungsart) angepasst. Genau wie im Deutschen, gibt es auch in Latein sechs Zeitstufen (Präsens, Imperfekt, Perfekt, Plusquamperfekt, Futur I und Futur II ). Diese Zeitstufen können Aktiv oder Passiv sein und entweder im Indikativ oder Konjunktiv stehen. Zusätzlich gibt es - auch gleich dem Deutschen - einen Imperativ . Es gibt ingesamt fünf Konjugationsgruppen in die Verben eingeordnet werden. Damit man weiß, in welche Gruppe ein Verb gehört und damit man alle Zeiten bilden kann, muss man insgesamt vier Stammformen lernen. Diese sind wie folgt:

Verb Zeitstufe Übersetzung
clamare Infinitiv rufen
clamo 1. Person Singular, Indikativ Präsens Aktiv ich rufe
clamavi 1. Person Singular, Indikativ Perfekt Aktiv ich habe gerufen
clamatum Partizip Perfekt Passiv/Supinum gerufen

Sie müssen bei jedem neuen Verb alle vier Stammformen lernen. Jedoch lernen wir, der Einfachheit halber, zunächst nur den Infinitiv und die 1. Person Singular, Indikativ Präsens Aktiv. Auf die Bildung der anderen Stämme, sowie auf die Bildung der einzelnen Zeiten wird in den nächsten Lektionen eingegangen. Angegeben sind die Verben wie folgt.

Lateinische Vokabel Deutsche Übersetzung Wortart
clamare, -o rufen, schreien Verb

Bei der sogennanten a-Konjugation (das sind die Verben, die im Infinitiv auf -are enden; in späteren Lektionen kommen andere Konjugationen dazu, für die geringfügig andere Regeln gelten) gilt folgenden Regel: Streichen sie einfach vom Infinitv "clamare" die Endung "-are" ab und ersetzen Sie diese durch "-o", so erhalten Sie die 1. Person, Singular Präsens Aktiv.

Präpositionen stehen in Latein immer mit einem bestimmten Fall. Dies ist entweder der Akkusativ oder der Ablativ. Es gibt nur 2 Präpositionen, die den Genitiv verlangen: „causa“ und „gratia“. Streng genommen sind das Postpositionen, denn sie werden IMMER dem deklinierten Substantiv nachgestellt. Der jeweilige Fall muss zur Präposition dazugelernt werden, damit später beim Übersetzen alles richtig zugeordnet werden kann. Er wird in den Vokabellisten stets in Klammern angegeben. Präpositionen sind unveränderbare Wörter, das heißt, sie besitzen nur die Form, die Sie in den Vokabelverzeichnissen sehen.

Adverbien sind Wörter, die die näheren Umstände der Handlung beschreiben. Beispielsweise: Der Hund läuft schnell. Das Wort schnell beschreibt, wie der Hund läuft.

Konnektoren (Verknüpfungselement) sind Wörter, die gleichwertige Sätze verbinden. Beispielsweise sind "und" und "oder" Konnektoren. In Latein sind alle Konnektoren unveränderbar, sie müssen jeweils nur die Übersetzung lernen.

Pronomen werden dekliniert. Die meisten Pronomen werden in Latein gleich dem Deutschen behandelt. Genaueres erfahren Sie in den Lektionen.

·Zurück zu Lektionen-Übersicht·

Weiter zur nächsten Lektion. Lektion 2