Pilzanbau/ Ausrüstung

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zur typischen Ausrüstung eines professionellen Mykologen gehört eine handvoll Gerätschaften, die den Pilzanbau erst ermöglichen oder erheblich vereinfachen. Es sei daher eine Übersicht von nützlichen Gegenständen aufgeführt, deren Nutzen und - sofern sinnvoll - deren Eigenbau.



Sterile Arbeitsumgebung[Bearbeiten]

Steriles Arbeiten ist einer der wichtigsten Faktoren bei der Pilzzucht. Im gewerblichen Pilzanbau wird hierzu in der Regel in einem sterilen Luftstrom gearbeitet. Da diese speziellen Gebläse jedoch relativ teuer sind, haben sich zunehmend Alternativen für den Heimgebrauch etabliert.

Impfbox/Handschuhkasten[Bearbeiten]

In einer Impfbox wird die sterile Arbeitsumgebung durch ein geschlossenes System erreicht, das zuvor entsprechend keimfrei gemacht wird.

Eine Impfbox lässt sich leicht selbst bauen. Man benötigt eine Holzplatte z.B. 60×90 cm und einige Meter einer Holzstange, die in 8 Teile zersägt wird. Aus den Teilen wird mit Holzleim oder Heißkleber ein Quader-förmiges Gerüst auf die Platte gebaut. Darüber wird robuste, durchsichtige Folie (aus dem Baumarkt) gespannt. Zwei Löcher werden hineingemacht, und schon lässt sich darin steril arbeiten, nachdem mit Desinfektionsmittel der Innenraum desinfiziert wurde.

Wichtig: Desinfektionsmittel sind meistens entflammbar, darum darf in der Box nie eine Flamme entzündet werden. Die Präperiernadel kann vor der Box über einer Flamme sterilisiert werden.

Reinbank[Bearbeiten]

Eine Reinbank kommt dem gewerblichen Standard am Nächsten. Auch hier wird in einem offenen System gearbeitet, das einem sterilen Luftstrom ausgesetzt ist. Die Luft wird durch einen HEPA-Filter von Pilzsporen und Bakterien gereinigt, dadurch werden Kontaminationen vermieden.

Die Reinbank besteht dabei aus einem Vorfilter, einem Gebläse und einem HEPA-Filter. Die Luft wird vom Gebläse durch den Vorfilter angesaugt und in die Kammer weitergeleitet, in der sich der HEPA-Filter befindet. Von dort strömt die so gereinigte Luft in den Arbeitsbereich.

Bauteile:

  • Vorfiltermatte
  • Gebläse
  • HEPA-Filter
  • Material für das Gehäuse

Kosten: ca. 260 €.

Vor Beginn der Arbeit sollte die Reinbank immer eingeschaltet und der gesamte Arbeitsbereich mit einem alkoholgetränkten Tuch gereinigt werden. Danach die Reinbank für etwa eine halbe Stunde eingeschalten lassen und dann den Arbeitsbereich nochmals mit einem alkoholgetränkten Tuch reinigen.


Zurück zu Konservierung und Aufbewahrung Zurück zu Konservierung und Aufbewahrung | Hoch zum Inhaltsverzeichnis Hoch zum Inhaltsverzeichnis | Vor zu Anhang Vor zu Anhang