Programmieren mit dBASE PLUS: Funktionen: requery

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Funktionen | One wikibook.svg Hoch zu Regal EDV | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Inhaltsverzeichnis


Mit dieser Methode werden die Abfrage oder die Stored Procedure wiederholt und der Datensatzbereich neu generiert.

Syntax[Bearbeiten]

<oReferenz>.requery( )

<oReferenz>

Die Abfrage oder die Stored Procedure, die erneut ausgeführt werden soll.

Eigenschaft von[Bearbeiten]

Query, StoredProc,

Beschreibung[Bearbeiten]

Mit requery( ) können Sie die SQL-Anweisung einer Stored Procedure oder einer Abfrage erneut ausführen und einen aktualisierten Datensatzbereich erstellen. Der Aufruf von requery( ) entspricht dem Einstellen der Eigenschaft active des Objekts auf False und zurück auf True, doch wird, im Gegensatz zu prepare( ), die SQL-Anweisung nicht vorbereitet. Dies impliziert den Versuch, die aktuelle Zeile bei Bedarf zu speichern und das Objekt zu schließen. Während dieses Prozesses werden die entsprechenden Events ausgelöst. Werden diese Aktionen von den Event-Handlern für canSave oder canClose angehalten, wird requery( ) an dieser Stelle gestoppt.

Verwenden Sie requery( ), wenn sich in der SQL-Anweisung ein Parameter geändert hat. Auf diese Weise läßt sich die Abfrage mit dem neuen Wert erneut ausführen.

Um einen Datensatzbereich zu aktualisieren, ohne die Abfrage erneut auszuführen, verwenden Sie refresh( ). Dieser Vorgang läuft schneller ab. Jedoch werden in diesem Fall nur diejenigen Datensatzbereiche aktualisiert, die aufgrund des Wertes der Eigenschaft live bearbeitbar sind. Um dieses Problem zu umgehen, verwenden Sie requery( ).