Programmieren mit dBASE PLUS: Klasse TableDef

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Die Basisklassen | One wikibook.svg Hoch zu Regal EDV | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Inhaltsverzeichnis


Die Repräsentation eines Aufrufs einer Stored Procedure.

Syntax[Bearbeiten]

[<oReferenz> =] new TableDef( )

<oReferenz>

Eine Variable oder Eigenschaft, in dem ein Bezug auf das neu erstellte TableDef-Objekt gespeichert wird.

spezielle Eigenschaften[Bearbeiten]

Die folgenden Tabellen enthalten die Eigenschaften, Events und Methoden der Klasse StoredProc. 
{{:Programmieren mit dBASE PLUS:Vorlage: SpezielleKlasseneigenschaft constraints 3C 15 15 70 Programmieren mit dBASE PLUS:Vorlage: SpezielleKlasseneigenschaft indexes 3C 15 15 70Programmieren mit dBASE PLUS:Vorlage: SpezielleKlasseneigenschaft primaryKey 3C 15 15 70
Eigenschaft Vorgabe Beschreibung
baseClassName TABLEDEF Kennzeichnet das Objekt als Instanz der Klasse TABLEDEF.
className (TABLEDEF) Kennzeichnet das Objekt als Instanz der abgeleiteten benutzerdefinierten Klasse. Wenn keine benutzerdefinierte Klasse existiert, gilt die Voreinstellung von baseClassName.
database Null Die Datenbank, der die Abfrage zugewiesen ist.
fields Ein Verweis auf ein Array, in dem sich die Felddefinitionen als Objekt enthält
language Leerer String Der Sprach Treiber der für den Zugriff auf die Tabelle definiert ist.
parent Null Das Query-Objekt, das das Rowset-Objekt enthält.
recordCount zero Anzahl der Datensätze die in der Tabelle definiert sind.
tableName Leerer String Gibt einen Zeichenkette zurück, der den Namen der Tabelle angibt, auf den das aktuelle Rowset aufbaut.
tableType DBASE Den aktuellen Tabellentyp.
version 7 Versionsnummer der Tabelle.

spezielle Events[Bearbeiten]

Das Objekt besitz kein Events!

spezielle Funktionen/Methoden[Bearbeiten]

Methode Parameter Beschreibung
load( )   Bitte Beschreibung für "load" hinzufügen. (edit)

Beschreibung[Bearbeiten]

// TODO

Beispiele[Bearbeiten]

//Im  Beispiel wird eine Tabelle mit dem Namen DATEN.DBF geöffnet:
oTd=new TableDef()
oTd.tableName="DATEN.DBF"
oTd.load()
for i= 1 to oTd.fields.size
   ? oTd.fields[i].fieldName
   ?? oTd.fields[i].length AT 20
   ?? oTd.fields[i].type AT 35
endfor